Aktien

GameStop: Wer hat wie manipuliert? Christian Rieck und ein Rechtsanwalt

Wer hat wie bei der Aktie von GameStop manipuliert? Das Drama von WallStreetBets, Brokern wie Robinhood und Hedgefonds aus juristischer Sicht

Wer hat wie bei der Aktie von GameStop manipuliert? Hat jener Internet-Schwarm, der sich bei WallStreetBets organisiert hat, den Kurs verbotenerweise manipuliert? Oder sind die Hedgfonds in diesem Spiel um GameStop die „Bösen“?

GameStop – Marktmanipulation durch Short-Squeeze bei WallStreetBets?

Erfüllt der organisierte Short-Squeeze bei GameStop den Tatbestand der Marktmanipulation? Wahrscheinlich ja, sagt der auf Compliance-Fragen spezialisierte Rechtsanwalt Gutsche, der von Christian Rieck in einem Interview befragt wird.

Wie aber ist die Rolle der Short-Seller in dem Drama? Ist es legal, mehr Aktien zu verkaufen, als es überhaupt am Markt gibt – Stichworte naked short-selling und freefloat? Haben Broker wie Robinhood richtig gehandelt – oder ist die Kritik an ihnen brechtigt?

So oder so: die Regulatoren werden mit diesen Fragen sehr viel Arbeit haben – umso spannender, schon im Vorfeld den Rahmen der Regulatoren abzustecken, wie es in diesem Interview passiert:

Wer hat bei der Aktie von GameStop manipuliert?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage