Gas

Man höre genau hin Russland mit Andeutungen zur Zukunft von Nord Stream 1

Russland macht heute gewisse Andeutungen zur Zukunft von Nord Stream 1. Es geht um die westlichen Sanktionen.

Der Kreml als Symbol für Russland

Bereits gestern stellte Gazprom den weiteren Betrieb der Ostseepipeline infrage, wenn die in Kanada reparierte Turbine von Siemens nicht zurück geliefert wird. Einen weiteren sicheren Betrieb von Nord Stream 1 könne man dann womöglich nicht garantieren. Die Turbine soll zwar über Deutschland zurück nach Russland geschickt werden, aber noch gibt es dazu keine neueren Meldungen. Heute aber hat sich das russische Außenministerium zu Wort gemeldet in Sachen Gas-Pipeline – und da höre man mal genau hin.

Weiterer Betrieb von Nord Stream 1 – es geht um Sanktionen

Wie Berichte zeigen, will Russland die weitere Gasversorgung über die Pipeline womöglich an Bedingungen knüpfen. Eine Sprecherin des Außenministeriums sagte, bezüglich des Wiederhochfahrens der Gaslieferungen über Nord Stream 1 nach den Wartungsarbeiten (22. Juli) hänge viel von den Partnern ab, was die Gasnachfrage und „unrechtmäßige Sanktionen“ angeht, wie es bei den Turbinen in Kanada der Fall gewesen sei.

Russland geht es dabei offenkundig nicht nur um die eine Turbine, die zur Reparatur in Kanada war. So sagte der Analyst Igor Juschkow vom Nationalen Fonds für Energiesicherheit am 12. Juli über Bedingungen, um die Gaslieferungen über Nord Stream 1 im vollen Umfang wieder aufnehmen zu können:  „Aber die Frage ist, welche Entscheidung Kanada getroffen hat: Wird nur eine reparierte Turbine zurückgegeben oder ist es bereit, normal zu arbeiten und alle Turbinen für Nord Stream zu reparieren“.

Inzwischen liegen laut Igor Juschkow vier weitere stillgelegte Turbinen im Hafen herum, weil auch sie in Kanada gewartet werden müssten. Könnten diese nach Kanada geliefert und dort auch repariert werden, dann werde Nord Stream „im September-Oktober seine volle Kapazität erreichen“, so Juschkow.

Das bedeutet? Es könnte womöglich darauf hinaus laufen, dass ab dem 22. Juli, wenn die Wartung von Nord Stream 1 endet, die westlichen Sanktionen als Verhandlungsmasse herhalten könnten, ob und wie viel Gas von Russland nach Deutschland fließt. Aber so klar wie Europa Sanktionen gegen Russland verhängt hat, kann man es sich nicht leisten hier Kompromisse einzugehen – man würde international seine Glaubwürdigkeit riskieren. Wird Russland diese Karte spielen? Noch gut eine Woche geht das Zittern weiter, dann sind wir alle schlauer.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

47 Kommentare

  1. Kuriose Zeiten ! Da kann man bald nur noch hoffen,daß im Verhandlungspoker um Sanktionen
    Putin sich durchsetzen wird,damit wir hier nicht frieren und 5-6 Millionen Arbeitslose haben werden.
    Und das Alles wegen Gesichtswahrung des Westens ? Sieht so intelligente Flexibilität aus mit Willen auf Diplomatie ohne Gewalt ?- kommt mir fast schon so vor wie der
    Beistandspakt Deutschlands nach dem Attentat von Sarajewo..
    Dafür mussten Millionen Menschen ihr Leben lassen und führte später noch in eine grausame Diktatur.
    Wer hat hier einen Nutzen davon ? Das könnte man auch heute fragen ! Ist es eine gewissenlose Elite
    und warum können wir uns aus dieser Massenpsychose nicht befreien ?

    1. Mal den Artikel lesen „Fallende Weltreiche und ihre Währungen“, findet man im Netz.

    2. Ich hoffe, dass die Politiker endlich mal den Mut haben, gute Entscheidungen im Sinne des Volkes treffen und nicht nur ihrer Agenda folgen.

      1. W&M
        Das ist schon sehr hart, was ihr schreibt. „Demokratie“ gilt auch für die Aussage von Helmut. Es mag euch schwerfallen, doch eure Formulierung hat mir „Demokratie* leben nicht das geringste zu tun.
        @FWM- ich finde es gut, dass ihr diesen Kommentar drinnen lässt. Denn nur so können wir W&M versuchen zu überzeugen…

        1. Hallo Peter, ich finde es auch gut, das solche Kommentare nicht gelöscht werden, denn man muss auch die Menschen zu Wort kommen lassen, die nur mit platten Anschuldigungen kommentieren, ohne auch nur ein bißchen Substanz in einem Satz zu haben. Die gibt eben.
          Bezeichnen sich aber sicherlich als Demokraten.
          Das muss man ertragen können.

          Viele Grüße aus Andalusien Helmut

        2. Ich warte und warte und warte…darauf, dass ihr versucht zu überzeugen…mit Quellen, Fakten, Argumenten.
          Das einzige, was bisher kam, war das übliche Geseier von Lolli Maisbrei und weiter unten etwas Gequake von Cui bono von diffusen Quellen im Internet, die man aber bitte selbst recherchieren müsste.
          Im Westen also nichts Neues, der übliche Blaualgenbrei, mit dem man Tag für Tag zugesch…üttet wird.

          1. @Maidzcei,

            Neu hier? Lol

            Nicht jeder hat das Verlangen andere zu „Uberzeugen!.
            Das Verlangen haben „vergruente“ Dogmatiker. Die Ueberzeugung von
            zu- genagelten/gedroehnten Sekten Mitgliedern,
            ist so aussichtsreich, „wie einem Ochsen ins Horn kneifen“.

            Wohlauf, und frohes Schaffen

      2. Eine „mutige Entscheidung im Sinne des Volkes“ (wer aus immer das sein soll) hatten die Westmächte 1938 mit dem Münchener Abkommen getroffen.
        Hat das Hitler aufgehalten ?

    3. Walter & Martina Beek

      Einen größeren Schwachsinn als diesen Kommentar, habe ich seit vielen Jahren nicht mehr gelesen!

      1. @Walter & Martina Beek

        Wenn „Zwei“ (2in1?) gleichzeitig das Gleiche absondern,
        bekommt das Geplapper dann auch eine „doppelte“ Gewichtung?

        Vielleicht wir das „Bleistift-Kreuzchen-Ritual“ (Wahlrecht) doch noch „modernisiert“?

        Lol

  2. Mich wundert, dass Putin nicht schon längst der Geduldsfaden gerissen ist. Warum sollte er Gas liefern, wenn Sanktionen gegen ihn verhängt werden?
    Das Gas aus N1 und N2 ergibt etwa 2 LNG-Gastanker am Tag, die werden ihm aus der Hand gerissen werden.
    Warum soll er sich dann mit den Deutschen rumschlagen?
    Frankreich und Spanien kaufen ja auch schon LNG bei Putin.
    Und sie griechische Tankerflotte verteilt sein Öl in der Welt.
    Vielleicht bleibt dann ja mehr von den besonders umweltfeindlichen Frackinggas aus den USA für Deutschland über.
    So haben dann doch alle was sie haben wollten.
    Die Sanktionen können bestehen bleiben, und Deutschland hat mehr LNG zur Verfügung.
    Es wird eben nur teurer werden, ganz besonders für die Industrie, denn Prozesswärme geht nicht mit Wärmepumpe.
    Wer soll die Millonen Wärmepumpen eigentlich einbauen?

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. So schaut’s aus.
      Wir haben vom GASPOKERN gesprochen.
      Jetzt wird zurück sanktioniert.
      Glaubwürdigkeit hat Der Westen schon seit dem 2. Irakkrieg, in der ganzen Welt verloren.
      Was soll unser Personal, noch gewinnen?
      Sie werden nur verlieren, wenn sie nicht nachgeben.
      Wie lange, seit Afghanistan, wollen wir uns noch verarsc…..lassen?
      Deutschland wird am Hindukusch verteidigt.
      Die Demokratie und die Freiheit…. von wem den ? Die von rheimetall?
      Von Krause maffei,? Die von Boeing?
      Bitte wir möchten Redner in der Politik mit Intellekt.
      Nicht Redner die gut Reden können.
      Leider ist das gute im Verborgenen.
      Der Rote Fliegenpilz ist immer und überall als erstes zu sehen.
      Der grüne Knollenblätt……….also ich hab an polifarben nicht gedacht.

    2. Helmut … der Industrie ist das egal. Die wird dann einfach bis zum geht nicht mehr mit Subventionen zugeschüttet. Da reicht schon kurz das Zauberwort „Arbeitsplätze“ in den Mund zu nehmen. Dann rollt der Rubel … ähhh, der Euro … für die Industrie. Die leidtragenden werden alle die sein die sich nicht wehren können. Renter und alle weiteren von Staatsgeldern abhängigen. Ach ja, und den Mittelstand kann man auch weiter ausnehmen wie eine Weihnachtsgans.

    3. Die Russen haben wirklich Geduld. Die Deutschen (und EU) haben doch nichts eiligeres im Sinn als keine Energie mehr von Russland zu beziehen. Die CDU mit Merz wollte doch sogar gleich ganz den Verzicht verkünden. (haben anscheinend gemerkt, daß dies ein riesen Blödsinn gewesen wäre). Aber Putin könnte uns doch freundlich entgegen kommen und uns die schwere Last der Entscheidung und der Ungewissheit abnehmen und zu Habeck sagen “ Komm Robert, ich helfe dir und mache den Gas- und Ölhahn gleich ganz zu, dann kannste richtig für die Katastrophe planen“. „Ihr habt doch schon so viel Lieferkontakte geknüpft und dann habt ihr noch den großen Bruder überm Atlantik im Rücken. Der ist menschenfreundlich und hilft in der Not“. „Euer Volk tut mir allerdings leid“

      1. Hallo ottonorma,
        ich habe langsam den Verdacht, dass die Grünen die Turbine gar nicht wollen. Und tatsächlich Deutschland, in Sachen fossilen Energien, vor die Wand fahren wollen.
        Ich warte darauf, dass die deutsche Außenministerin sich in den nächsten Tagen hinstellt, und abermals Drohungen gegen Putin loslässt, nur das ihm der Geduldsfaden reist, und den Gashan zulässt.
        Dann wäre ein Universalschuldiger für alle Fehler der Regierungen der letzten 30 Jahre gefunden.
        So eine desolate Politik, kann noch nicht einmal mehr mit Ideologien begründet werden.
        Das ist wohl das Selbstmördergen von nicht wenigen Deutschen.

        Viele Grüße aus Andalusien Helmut

      2. Warum Putin nicht den Gashahn zudreht?
        WEIL ER DAS GELD HABEN WILL!
        Anstatt in der Ukraine einen Krieg anzufangen,hätte er gleich am Gashahn drehen können.Wäre viel effektiver gewesen.
        Aber seine Oligarchien-Kumpels wollen Geld sehen.Schließlich haben sie ihn deswegen an die Macht gebracht.Aber ohne Gas kein Geld.
        Deshalb sollten wir alle in Punkto Gas den Ball flacher halten und abwarten,denn tun können wir eh‘ nix.
        Bisher haben wir nur Vermutungen und diffuse Ankündigungen.
        Ach ja,und die „Analysen“ sogennanter Fachleute,die sich als Schwarzseher betätigen.
        Daher noch einmal der Rat.
        LASST EUCH NICHT VERRÜCKT MACHEN !

  3. Johnson, Draghi… who is next?
    Macht nur weiter so mit euren Sanktionen!
    Hoffe, dass auch unsere Blindfische bald fällig sind…

  4. Sehr guter Kommentar franco33,

    so lange die Mainstream Medien die einseitige Erzählung von der guten Ukraine und dem bösen Russland penetrant wiederholen und die wahren Hintergründe und die Doppelmoral nicht aufgreifen, bleibt genug Raum für kriegsgeile und sanktionsfreudige Politiker.

    Man stellte sich Mal, vor die mexikanische Armee würde die Englisch sprechende Bevölkerung bombardieren, weil diese mehr Autonomie erlangen möchte. Keine zwei Tage würden das die USA mit ansehen.

    Allein schon der Umstand dass unsere begnadete Außenministerin es seit Monaten nicht für nötig hält mit der russischen Seite überhaupt zu telefonieren, zeigt den Unwillen hier eine diplomatische Lösung zu suchen. Die Leine der USA ist derzeit offensichtlich dafür noch zu kurz.

  5. Gaskrise – jetzt boomt der Verkauf elektrischer Heizlüfter – Blackout News

    https://blackout-news.de/aktuelles/gaskrise-jetzt-boomt-der-verkauf-elektrischer-heizluefter/

    Was brauchen wir Gas, wir haben doch Steckdosen. Habeck sagte doch, dass Deutschland kein Stromproblem hat, sondern ein Wärmeproblem.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

  6. Dann nehmen wir den Zugang zur Enklave als Verhandlungsmasse.
    Kein Gas , keine Ware über Lettland.

  7. Seltsam wie viele Verschwörungsschwurbler hier rum turnen.
    Der eine wundert sich über Massenpsychose, der nächste glaubt dass die Ukraine die eigenen Bürger bombardiert.
    Der nächste liest blackout-news und weis nicht, dass der Heizungsbauer Wärmepumpen einbaut.

    Und keiner hat mitbekommen, dass Russland in ein vollständig souveränes Land in Europa eingefallen ist und Krieg spielt.

    Finanzmarktwelt ist top, aber die Kommentare müssten dringend moderiert werden.
    Meinungen gehen ja immer (fast (Morddrohungen und Co gehen auch nicht)), aber Fakenews sollte nicht verbreitet werden.

    1. Und wer sagt was fake ist und was Nicht ? und Warum propagiert nur ein land? Propaganda ist alles was für jedes land für seine zwecke dient
      auch die EU USA und natürlich auch UH und Rußland Propagiert . Nur das was man nicht hören soll wird zensiert in der EU Vorallem in Deutschland Pressefreiheit ? Nur die Presse die das berichtet was es soll ! Rest ist Propaganda ? Das was sie sagen ist Zensur und Propaganda im eigenem Interesse

    2. Hallo abtre,
      man müsste aber soweit denken können, dass bei der Frage, wer die Wärmepumpen einbauen soll, nicht das dafür zuständige Handwerk gemeint ist, sonder Menschen, die das Fachwissen dazu haben, diese zig millionen Wärmepumpen einzubauen. Ein Handwerksbetrieb im Heizungsbauerhandwerk hat auch noch was anderes zu tun, als hauptsächlich Wärmepumpen einzubauen. Das sind dann aber die typischen Kommentare, in denen von Verschwörungstheorien gelabert wird.
      Sie haben sicherlich auch Ahnung, nur recht wenig, und davon viel.

      Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    3. Wir haben eine Gas- u. Stromkrise. Die Stromkrise hat nur bedingt mit dem Krieg in der Ukraine zu tun, aber wird davon verschärft, da der höhere Gaspreis auf die Erzeugungskosten der Gaskraftwerke wirkt. Diese werden jedoch benötigt da Kraftwerkskapazitäten fehlen. Das Kraftwerk mit dem höchsten Preis, das angefordert wird bestimmt den Strompreis an der Börse, für alle Marktteilnehmer.
      Ich weiß nicht was das mit Verschwörungstheorien zu tun hat, wenn man der Aussage widerspricht „Wir haben nur ein Gasproblem“

    4. Man muß mehrmals bekräftigen das doch Russland die Ukraine angegriffen hat mit der sinnlosen Zerstörung von vielen Städten und der Zivilen Bevölkerung und hier in D
      eutschland gibt es sogar noch teilweise Sympathie für Putin und wie würden wir regieren wenn dir dein Nachbar deine Existenz zerstört bestimmt auch nicht anders als die Menschen der Ukraine

  8. Der Russe wird bestimmt Gas liefern.Er braucht das Geld

    1. @Quitte 11

      Na klar! Aber „richtiges“ Geld (Rubel, Dollar, vielleicht sogar Bit-Coins), keine „Weich“-Euronen.

      Und Annalena, das „Baerboeckchen“ findet er wahrscheinlich „sexy“.
      Deswegen kann sie sich so Einiges erlauben, und man drueckt (allgemein) ein Auge (am besten Beide) zu.
      Glaubt sie, und viele andere auch. Vornehmlich in „Dummland“.

      Selbst die, sich selbst zerlegende, US-„Buyden“-Administration
      kann ueber das Himmelfahrtskommando (in vorauseilendem Gehorsam),
      der Bruessel-Berlin-„Strategie-Experten“, nur noch schmunzeln.

      Mal sehen, ob der Russische „Barbar“, letztendlich, doch noch Mitleid,
      fuer „fehlgeleitete“ Dummlaender entwickelt, und sie nicht frieren laesst.

      1. Anmerkung der Vollstaendigkeit wegen:

        Bei „Bruessel-Berlin“ hatte ich „Frankfurt (EZB)“ vergessen.

        Da hat eine „vergruente“ (daher rehabilitiert?), vorbestrafte „Expertin“ das Sagen.

        Einschlaegig Kriminelle gibt es naemlich nur beim Fussvolk.

  9. Von Napoleon über Hitler bis Baerbock, viele haben versucht Russland in die Knie zu zwingen. Auch Baerbock wird schmählich scheitern. Diese, gegen Russland gerichtete deutsche Politik ist zum kot…..Ich bezweifle ja auch, dass unsere hochgebildete Aussenministerin überhaupt über Geschichtskenntnisse verfügt. Die verhängten Sanktionen gegen Russland werden dazu führen, dass Russland stärker denn je wird und die Menschen der Völker Russlands noch enger zusammen rücken.

    1. Jedenfalls haben Sie, werter Herr Seifert, offenbar keine Geschichtskenntnisse…

      Und werter Cui Bono, Sie informieren sich offenbar bei Russia Today. Glückwunsch. Vielleicht sollten Sie einen Asylantrag in Moskau stellen.

      1. Werter ATA, da muss ich Sie enttäuschen.

        Diese Informationen lassen sich ganz ohne Russia Today finden. Die Folterung russischer Kriegsgefangener wurde sogar von ukrainischer Seite offiziell bestätigt. Auch die Rechtfertigung dafür können Sie dort nachlesen.

        Den Rest können Sie an einem Abend auch ohne Russia Today gemütlich selbst recherchieren wenn Sie die Bild-Zeitung zur Abwechslung Mal zur Seite legen.

  10. Fragt doch mal die russischen Menschen, wie es sich unter den Ukrainer gelebt hat… Hört mal beide Seiten…Und dann schaltet das Gehirn ein. Sanktionen bewirken nichts, außer den Ruin unserer Wirtschaft. Aber was kann den Bossen besseres passieren, als am knappen Gut noch mehr zu verdienen…Da sind ein paar Millionen Arbeitslose mehr kein Problem.

  11. Es ist erschreckend, wie uns die politische Führung in Deutschland in einen Abgrund führt. Warum müssen wir alles tun, was den USA gefällt? Die ganze Sanktionspolitik hat der Welt nur Unheil gebracht! Ich mag Harbeck, aber er ist leider ein Märchen Onkel. Alle seine Vorstellungen sind Illusionen!

  12. Hat Deutschland jeglichen Charakter verloren?
    Wer sich von Putin erpressen lässt, auf jeden Fall! Wir werden sicher nicht erfrieren, hört auf mit der Panikmache.
    In der Ukraine kämpft ein Volk für seine Souveränität! Deutschland eiert rum und betreibt gegenüber Putin schönwetter Politik.

  13. In Italien ist immer Chaos mit den Regierungen, man könnte sagen unregierbar, der Vorteil ist, dass es keine Regierung fertigbringt soviel Schaden anzurichten wie es im Michelland gerade passiert.Was das deutsche Volk gerade ( noch) auf sich nimmt, würde nirgends auf der Welt durchgehen.Wo ist da der Widerstand der Firmenbosse ? Warten sie einfach ab um gute Gründe zum Abwandern zu haben.

  14. Embargos und Sanktionen haben in der Geschichte selten ihren Zweck erfüllt.
    Napoleons Kontinentalsperre zu England,um es wirtschaftlich in die Knie zu zwingen,hat nur dazu geführt,dass England neue Handelspartner in Uebersee gewonnen hat und das britische Commonwealth als Handelssupermacht entstand..
    Russland hat bereits neue Kaeufer für seine Rohstoffe gefunden.Die Geschäfte koennten noch lukrativer sein als die mit Europa jemals waren und ein russisches Supergrossreich entstehen lassen,das auch vor kriegerischen Eroberungen und militanterExpansion nicht zurückschreckt.Die Ukraine ist erst der Auftakt zu einer solchen Entwicklung.
    Eines Tages können auch wir dort hinein eingegliedert werden.

    1. …..oder wir werden eines Tages darum betteln Look😟

  15. @abtre

    Schon wieder das Mantra, mit den sich immer wieder wiederholenden
    (in unterschiedlicher Reihenfolge und Gewichtung), inzwischen, abgedroschenen Litaneien.
    Die (auch hier) eh schon Jeder kennt… (Macht das sonst nicht schon die „Tagesschau“?!)

    Aufgepeppt, und dramatisiert mit Uebertreibungen, „fast“ (Lol) falschen Anschuldigungen
    („Morddrohungen und Co“), dem schon reflexartig, und obligatorischen Verweis auf „Fakenews“.
    Und natuerlich, immer mit der Forderung nach „Moderation“ des Forums, sprich „Zensur“!

    Die typische abgelutschte „Woke-Libtard-“ Taktik, ueberall einzusehen und zu erkennen, wenn man nur will.

    Von „Strategie“ kann man bei diesen ideologisch „vebohrten“ Holzkoepfen nicht mehr reden,
    wenn man sich die real-desolaten Situationen und Fakten ansieht,
    die durch diese „Idioten“ herbeigefuehrt wurden!
    Und wahrscheinlich, trotz langsam einsetzender Fragmentierung, weiterhin noch „verbrochen“ werden.
    „Whatever it takes“…

    Fuer die USA gibt es noch Hoffnung, dass diese korrupten „NWO“ Kleptokraten,
    bei den Midterm-Wahlen abserviert werden! Das gibt auch Hoffnung fuer die Welt,
    was die verbliebenen Demokratie-„Reste“ in der westlichen betrifft.
    Fuer die „BRD“, die schoene Insel (Wolken-Kuckucksheim) „inmitten des blutigen Meeres“,
    sehe ich da allerdings schwarz.
    Denn, wie wir aus der Geschichte wissen, ist eine der Deutschen Tugenden nun mal, (anscheinend) gerne einen anderen Weg (den durch „Das lange Tal des Schmerzes“) zu „waehlen“.

    Aber wie immer, auch fuer eine „BRD“ stirbt die Hoffnung zuletzt.

  16. Der Hauptabnehmer für Russisches Gas ist Europa. Zu anderen Ländern (China, Indien usw) gibt es keine so großen Leitungen. Auch mal eben alles in LNG umwandeln kann Russland einfach nicht. Es fehlt ihnen an den technischen Möglichkeiten.

  17. Ach kommt schon, es gibt nur eine Lösung…… Den Amis den Marsch blasen, sich mit Russland an den Tisch setzen, Sanktionen aufheben, und NS2 öffnen….. Immerhin hat uns das Russische Gas unseren aktuellen Wohlstand gebracht…… Bei der Sache geht es eh nur darum dass die Ukraine besonders Donezk usw da unten eine sehr Strategische Lage hat….. Und zur Ukraine, traurig das dort Menschen Sterben, aber sie sind nicht Nato, also haben wir uns alle da raus zu halten! Und wer sagt uns nicht das die Ukraine vll angefangen hat? Naja ihr habt grossteils grüne Suppe Gewählt, also werden wir auch grün!! Ich allerdings wäre da für unsere Weichpittis in der Regierung alle samt auf den Mond zu schießen, oder eben in die Ukraine an die Front!

  18. Wenn sich die EU und Deutschland weiterhin von dem kleinen rasenden Giftzwerg Putin , erfolgreich erpressen lassen und bei den Sanktionen nachgeben um weiter bequem Gas zu bekommen, wäre das ein Verrat an allem, für was die EU steht und an allem an was die EU glaubt und es wäre ein schändlicher Verrat an der Menschlichkeit, der Demokratie, der Freiheit und der Ukraine. Letztendlich wäre es auch Feigheit vor dem Feind.

    1. Bitte nicht schon wieder diese Plattitüden bzgl. Demokratie und Menschenrechte.

      Schauen Sie doch einfach Mal genauer hin dann sehen Sie die Ukraine hier eher als Schlusslicht denn als Vorbild. Nazis in Politik und Armee, Verbot von Oppositionsparteien, Verbote von Sprachen, Literatur und Kunst wo man hinsieht. Verehrung von Naziverbrechen, Bombardierung von Zivilisten, Folter von Kriegsgefangenen, etc..

      Merken Sie nicht, daß Sie einem Jahrhunderte alten Freund/Feind-Schema auferliegen?

      Und nein, ich will auch keine russischen Verhältnisse hier haben. Das bedeutet aber nicht daß ich als Dritter gegen Russland auch in den Krieg ziehen muss. Es ist eben nicht alles schwarz/weiß.

      1. Ich bin einmal gespannt, wie die russischen Separatistenfreunde aus den Möchtegern-Republiken im Donbas so durch den Winter kommen, wenn Mütterchen weiterhin Kraftwerke, Krankenhäuser und Einkaufszentren dem Erdboden gleichmacht. Sich auf dem Gelände des größten Kernkraftwerks Europas zu verschanzen und von dort aus massiv Raketen abzufeuern, erscheint dabei besonders schlau und solidarisch von den „Befreiern“.

        Bis dahin fließt noch genug Wasser den Don hinab, um ein paar weitere hundert Kinder abzuschlachten und deren Müttern die Gliedmaßen wegzubomben. Oh ich vergaß: das waren in Wirklichkeit westliche Waffenhändler und der militärische Führungsstab der Ukraine. Die sind tatsächlich so dämlich und treffen sich in einem ungeschützten Gebäude, weil von Bunkern und Schutzräumen haben die noch nichts gehört.

    2. @harald, sorry,sie meinen bestimmt diese EU-Menschlichkeit ,die mit ihren subventionierten Lebensmitteln
      die afrikanischen Lebensmittel blockiert und ihre Reste dorthin schafft ,sodaß selbst die afrikanische Produktion
      unrentabel wird.Oder meinen sie diese Menschlichkeit ,die Flüchtlinge durch falsche Politik produziert ,die dann von Erdogan wieder gut gemacht wird. Oder meinten sie den Verbot von selektierten Informationsquellen,sagt der Kaiser zum Pabst „halt du sie dumm ,ich halt sie arm“ meinten sie dieser europäischen Werte? Oder meinten sie vielleicht die hauseigene Troika die massenhaft Wohlstand zur griechischen Bevölkerung gebracht hat? Oder meinten sie die vertragstreuen Ehrenmänner hinter der EZB ,die in der Eurokrise aus der Merkel ein Jahr Insolvenzverschleppung rausgeholt haben ,sodaß die Anleihenhalter durch die Allianz,BNP und DeutschenBank ihr astronomisches Vermögen mit einem blauen Augen schützen konnten,auf Kosten der Bürger natürlich? Ich bin mir nicht ganz sicher welche Doppel.-oder Vierfachmoral sie wie wertig gemeint haben. Corona mit den versuchten Menschenrechtsdiebstahlversuchen lass ich mal weg !!
      Und ja Putin ist ein !!Kriegstreiber!!,man sollte aber keine Steine schmeißen ,wenn man solche Probleme vor der eigenen Tür hat. Sorry ist nicht persönlich gemeint ,ernsthaft,aber ich konnte es mir nicht klemmen.

      1. P.S. Es gibt Leute die reden über das völlig überaschende schon seit Jahrzenten!!

        https://youtu.be/x4IDGU_OaOI

      2. Hallo klempner,
        So ist es.
        Die Doppelmoral wird auch dadurch auf die Spitze getrieben, dass wir gerne von dem Kriegsverbrecher USA, die nach dem 2. Weltkrieg zig völkerrechtswidrige Kriege geführt haben, und von Deutschland aus fliegende Schafotts steuern, die in anderen Ländern tausende Gegner der USA töten, und die danebenstehende Familie gleich mit, das unweltfeindliche Frackinggas kaufen.
        Kaufen wir es dann auch noch, wenn die USA das nächste Land überfallen?
        Und der Mensch, der nur einen kleinen Teil der US Kriegsverbrechen öffentlich gemacht hat, sitzt seit Jahren in in England in Auslieferungshaft in die USA.
        Damit dann nicht in den USA die Kriegsverbrecher verurteilt werden, sondern der Jornalist der sie aufgedeckt hat.
        Putin lässt Menschen vergiften und führt ebenfalls einen verbrecherischen Angriffskrieg, aber zumindest gegen die Anzahl der Verbrechen der USA und der Millionen Toten, ist er gegenübet der USA ein ganz kleines Licht.
        Ich stell mit so vor, Putin würde außerhalb von Russland (in mehreren Ländern) tausende von Menschen durch fliegende Schafotts töten lassen, und die Danebenstehenden gleich mit.
        Der Friedensnobelpreisträger Obama hat sich öffentlich dafür auf die Schulter geklopft, dass während seiner beiden Amtszeiten sich die USA ohne Unterbrechung im Krieg befunden haben.

        Viele Grüße aus Andalusien
        Helmut

  19. Seit Montag wird N1 für 10 Tage gewartet.
    Danach kann wohl weiter gewartet werden, nämlich auf Gas.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage