Märkte

Gaspreis am Terminmarkt steigt dramatisch an – Baerbock hilft nach

Gas-Flamme auf Herd

Die Energiekrise in Europa läuft auch Hochtouren. Und was hat Analena Baerbock mit dem steigenden Gaspreis zu tun? So einiges! Aber erstmal ein Blick auf die aktuelle Lage beim Gaspreis am Terminmarkt, dem Vorläufer für die Endverbraucherpreise. Am 10. November noch bei 65 Euro und am letzten Freitag noch bei 105 Euro, so springt der europäische Gaspreis (Terminkontrakt Dutch TTF für die Januar-Lieferung) übers Wochenende heute auf 116,39 Euro im Hoch (aktuell 115,50 Euro). Es ist ein dramatischer Anstieg, der zeigt: Die letztlichen Gaspreise für die Endverbraucher in Europa werden für diese Winter-Heizperiode kräftig ansteigen, und so schnell sinken sie nicht wieder.

Experten nennen Gründe für den kräftig ansteigenden Gaspreis

Lauf dem Experten Stephen Stapczynski ist das russische Angebot für den europäischen Markt nach wie vor begrenzt, und es sei kaum zusätzliches Gas in Sicht um die schwindenden Vorräte aufzufüllen. In der Zwischenzeit würden noch ungeplante Produktionsausfälle in der ganzen Welt hinzukommen. Der Experte Javier Blas sagte bereits am Freitag, dass man am Gasmarkt wieder auf dem Niveau der Panik vom Oktober angekommen sei. Die europäischen Gasvorräte seien auf ein Niveau gefallen, das normalerweise für Mitte Januar typisch ist.

Artikel im Spiegel

Erwähnen möchte ich vom letzten Freitag einen Artikel im Spiegel (hier zu finden). Er bespricht die problematische Lage der europäischen Gasspeicher. Sie würden durch Gazprom nicht ausreichend aufgefüllt, obwohl Wladimir Putin die Auffüllung durch die Lieferung von mehr Gas Anfang November angekündigt hatte. Die Speicher würden jetzt aber überraschend leer bleiben. Dies werfe die Frage nach einer Gasknappheit im Winter auf.

Annalena Baerbock hilft nach beim Preisanstieg

Sicherlich unbeabsichtigt und unwissentlich hilft unsere neue Bundesaußenministerin Annalena Baerbock kräftig mit beim Anstieg im europäischen Gaspreis. So sagt sie laut heutigen Berichten (siehe hier Tagesschau), dass die neue Gas-Pipeline Nord Stream 2 von Russland nach Norddeutschland „so nicht genehmigt werden kann“. Nord Stream 2 ist zwar schon fertiggestellt, aber halt noch nicht genehmigt. Vor genau vier Wochen hatte die vorige Bundesregierung die Freigabe für Nord Stream 2 bereits blockiert, und dies mit bürokratischen Hürden begründet. Jetzt kommt Frau Baerbock mit der Aussage, dass die Voraussetzungen für eine Genehmigung derzeit nicht erfüllt seien.

Die Ampel-Parteien hätten im Koalitionsvertrag vereinbart, dass für Energieprojekte europäisches Energierecht gelte. Und nach jetzigem Stand könne diese Pipeline so nicht genehmigt werden. Auch Sicherheitsfragen stünden ohnehin noch im Raum. Das Szenario, so meine Meinung: Wladimir Putin wird Europa an der kurzen Leine halten in Sachen Gas-Lieferung, bis Nord Stream 2 endlich genehmigt wird. Für den Gaspreis kann das einen weiteren Anstieg bedeuten, weil erstmal eine weitere Verknappung an Gas ansteht.

Chart zeigt Kursverlauf im Dutch TTF Gaspreis seit Juli
TradingView Chart zeigt Kursverlauf im Dutch TTF Gaspreis seit Juli.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

26 Kommentare

  1. Sowas könnte man ja auch traden wenn man weiß das alle Länder bzgl. Energie in Konflikt stehen könnte man ja indirekt in URAN long gehen als billige „Grüneenergy“.
    Ich denke in Frankreich/Polen/China werden sicherlich neue Atomkraftwerke entstehen.
    Wir in Deutschland werden dann auch vermehrt Atomstrom aus Polen/Frankreich etc. importieren.
    Zwar schalten wir hier unsere AKW’s ab aber es werden viel mehr neue AKW’s entstehen auch um den Kohleaussteig zu kompensieren.

    Man bedenke auch das es immer mehr Menschen auf diesem Planeten gibt und nur noch wenig investiert wird in den Ausbau konventioneller Energiequellen.

    1. das mit den akw’s wird sicherlich so kommen. das problem, wir haben viele jahre verloren. die franzosen werden uns den strom dann auch sauteuer verkaufen.

      1. Hallo Peter
        Deutschland bezieht 62% des gesamten Energie Verbrauch aus dem Ausland, was nur die wenigsten wissen. Größte lieferer sind natürlich Frankreich und Tschechien,nun rate mal aus was für einem Kraftwerk?
        Deutschland schaltet alle AKW’s aund KKW völlig unüberlegt ab.
        Wir zahlen jetzt schon die höchsten Energie Preise,da ist noch viel Luft nach oben.
        Aber wie gewählt so geliefert.

        1. @BB, es leben die Rechenkünstler im Lande der Dichter und Denker!

          Der Gesamt-Stromverbrauch von Industrie und Haushalten lag 2020 bei 546 TWh.
          In 2020 hat Deutschland 48 TWh Strom importiert und 67 TWh exportiert.
          Die Importe liegen somit bei 8,8% des Gesamtstromverbrauchs.
          Bei den Importen war Frankreich mit 13,0 TWh beteiligt, Tschechien mit ganzen 3,0 TWh. Deutlich mehr als von Tschechien wurde aus den Niederlanden (8,7 TWh) und aus Österreich (6,2 TWh) importiert. 81% der gesamten Stromerzeugung in Österreich stammten 2020 aus erneuerbaren Quellen, es gibt keine AKWs. Auch in den Niederlanden läuft nur ein einziges Kernkraftwerk (Anteil an der Stromerzeugung etwas über 3%), ziemlich unwahrscheinlich, dass die importierte Strommenge aus dieser Quelle stammt.

          Es leben die Fakten!

          https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/03/PD21_101_43312.html

      2. Atomkraft. Ja Bitte!

        https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-12/atomkraft-gas-eu-taxonomie-ampel-regierung-5vor8/seite-2

        Die Entscheidung zur Taxonomie wird eine sehr spannende Angelegenheit.

        Bei der Durchsetzung einer laxen Geldpolitik hat sich Frankreich bereits durchgesetzt. Die Durchsetzung von Atomkraft als ein Teil der EU Taxonomie wird deren Meisterstück.

        Da können wir lange Diskutieren und Meckern, dass bringt aber nichts. Wenn das für Frankreichs Regierung eine „Herzensangelegenheit“ ist, dann wird wohl keine deutsche Regierung diese brüskieren.

        Oder glaubt jemand, dass Deutschland der französischen Regierung so schaden würde, dass diese Gefahr läuft von einer nationalistischen Regierung abgelöst zu werden.

        Die schönen Studien aus Deutschland werden im Regal verstauben und unsere Umweltministerin kann sich ein neues Thema suchen (Sie hat sich ja auch beim Abgasskandal schon hervorragend durchgesetzt ;-)

        Und in Glasgow hat man doch sehr deutlich sehen können wohin die Reise geht ;-) Die fantastischen Ideen aus Deutschland haben die Chinesen und Inder etc. wirklich brennend interessiert ;-)

        1. Die amtierende Ministerin ist seit gerade einmal 9 Tagen im Amt, mit dem Abgasskandal hatte sie nicht das Geringste zu tun!

          China und Indien sind natürlich massiv am Ausbau erneuerbarer Energien und der Entwicklung grüner Korridore interessiert. Damit die Probleme eben nicht „brennend“ im wahrsten Sinn des Wortes werden. Und damit man technologisch nicht völlig ins Hintertreffen gerät. Natürlich war man in Glasgow enttäuscht, aber es ist auch erlaubt, einmal die positiven Entwicklungen zu beleuchten und die Frage zu stellen: Ist das Glas halbvoll oder halbleer?

          Der indische Premierminister Modi kündigte an, dass bis 2030 die Hälfte des indischen Stroms aus erneuerbaren Energiequellen stammen soll. Nach Informationen der indischen Investitionsbehörde Invest India befinden sich zurzeit 111 Kohle- und Gaskraftprojekte mit einem Investitionsvolumen von gut 100 Milliarden US$ in der Pipeline. Bei den erneuerbaren Energien sind es sogar 400 Vorhaben im Wert von fast 200 Milliarden US$.

          Indien belegt im Jahr 2021 den 3. Platz im attraktiven Index für erneuerbare Energien, verzeichnet schon heute die fünftgrößte installierte Kapazität erneuerbarer Energien weltweit, hat global die viertgrößte installierte Leistung an Windenergie und fünftgrößte installierte Solarleistung.

          Zu China als zweischneidiges Schwert nachfolgend zwei interessante Artikel. China zeichnet neben all dem Kohledrama auch für knapp 50 Prozent des weltweiten Kapazitätszubaus erneuerbarer Energien verantwortlich.Insbesondere beim Zubau von Windenergie (+ 72 GW) und Solarenergie (+ 48 GW) wurden neue Rekordmarken erreicht. Zum Vergleich: Die Kohlekraftwerkskapazitäten wuchsen um 56 Gigawatt. Durch den massiven Ausbau der erneuerbaren Energien, deren Anteil am Kapazitätsmix 2020 bei knapp 45% lag, fiel der Kohleanteil mit 49,1% zum ersten Mal unter die 50%-Marke.

          https://www.fundresearch.de/investment/cti-trotz-widerspruechlicher-signale-gute-fortschritte-chinas-auf-dem-gebiet-des-verantwortlichen-investierens.php
          https://www.sonnenseite.com/de/energie/china-baut-kapazitaeten-bei-kohle-und-erneuerbaren-energien-massiv-aus/

          1. Atomkraft. Ja Bitte!

            Hoppla. Frau Schulze ist ja Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung geworden. Mein Fehler.

            Keine Frage, die Erneuerbaren werden eine große Zukunft haben.

            Genauso wie die Atomkraft!

            Leider Artikel in englischer Sprache. Artikel in deutscher Sprache mit solchen Inhalten sind schwer zu finden

            https://www.chinadaily.com.cn/a/202112/16/WS61ba9a93a310cdd39bc7ba99.html

            „He believes the upcoming 15 years are a strategic period for China’s nuclear power development, with installed capacity for nuclear power plants expected to reach 70 million kW and that for those under construction to reach 40 million kW by 2025.“

            https://economictimes.indiatimes.com/industry/energy/power/indias-nuclear-power-capacity-of-6780-mw-planned-to-be-hiked-to-22480-mw-by-2031-govt/articleshow/88322043.cms

          2. Der Atomkraft steht sogar eine strahlende Zukunft bevor. Wir hören uns wieder beim nächsten Super-GAU, vermutlich in Küstennähe bei steigenden Meeresspiegeln…

            https://www.wienerzeitung.at/meinung/gastkommentare/2034062-Warum-Atomkraft-dem-Klima-nicht-hilft.html
            https://www.oekonews.at/?mdoc_id=1166695

        2. @Atomkraft. Ja Bitte!
          Da stellt sich berechtigterweise die Frage, ob das traditionell macht- und kompetenzisolierte Umweltministerium der GroKo überhaupt die Möglichkeiten hatte, irgendwie einzuschreiten. Sollte sich die Kritik nicht an die inkompetenten bayerischen Lobbyisten und Reaktionäre im Verkehrs- sowie im Super-Heimat-Innenministerium richten? Oder an die Fleischmasse gewordene Inkompetenz im Wirtschaftsministerium?

        3. Atomkraft. Ja mei...

          @Atomkraft. Ja Bitte!
          Ich lebe und in Bayern und betreibe dort mein Unternehmen, unweit eines noch laufenden AKWs. Im Januar 2021 hatten wir an meinem Wohnort für 6 Stunden einen kompletten Stromausfall. Begründung: Kabelbruch. Es war Winter, keine Heizung (die Pumpen für Heizungswasser liefen ja nicht), kein Licht, keine IT, kein Telefon, kein Kaffee, kein warmes Essen. Ein Tag Zwangsurlaub. Um 16 Uhr, kurz vor der völligen Dunkelheit, war der Schaden um Glück behoben. Kann ja mal passieren.

          Vor drei Tagen gab es erneut einen Blackout, Begründung: Kabelbruch. Der war an derselben Stelle, die angebliche redundante Zweitleitung war auf der anderen Straßenseite ebenfalls „gebrochen“. Huch, welch erstaunlicher Zufall! Dauer 12 Stunden, ebenfalls im Winter. Ganz üble Sache, wie verbringt man seinen Arbeitstag und Abend so, wenn es kalt und finster ist? Wer bezahlt die Angestellten, wer besänftigt die Kunden, die auf Ergebnisse warten?
          Was diskutieren wir über Energieerzeugung, wenn die primitivste zugrunde liegende Infrastruktur nicht funktioniert? Und das im Bundesland der Maul- und sonstigen Superhelden. Am selben Abend um 22 Uhr, kurz nach der „Unregelmäßigkeit“, lief folgende Sendung auf Tagesschau24.
          Absolut sehenswert:

          https://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/odyssee-auf-dem-land-100.html

          Kann es unter der Ampel noch schlimmer werden, oder haben wir mit der CSU den Katastrophen-Peak erreicht? Ich weiß es nicht, bin aber zumindest trainiert und vorbereitet.

  2. Wenn das Traumszenario der Grünen und Greta-Anhänger erst einmal rund ist, also > 1 Euro je Kwh beim Strom, > 5 Euro beim Kraftstoff, > 1 Euro je Kwh Gas …
    Dann werden die Menschen auf wundersamerweise wieder zusammenfinden, und wie uns die Geschichte lehrt sind derartige Zusammentreffen oftmals der Ursprung neuer Wege.
    Einen kalten Winter wird es dann nicht geben ;)

    1. Entgegen anderer hier finde ich es gut das Energie etwas teurer wird vor allem der Sprit kann auch gerne 5€ der Liter kosten. Dann sind vielleicht endlich weniger Autos in der Stadt unterwegs und die ganzen Kosten von der Autobahn weg und ich kann dafür endlich in Ruhe ohne Stau auf Arbeit und zu anderen Terminen fahren ohne auf der Autobahn hinter den Menschen herzuschleichen…, da darf der Sprit auch etwas teurer werden.
      Die andere Alternative ist der Motorsegler aber bis man mit dem immer los ist und dann von dem Flugplatz mit dem Taxi zum Meeting, das dauert auch immer ewig :-/

  3. Jetzt muss BILD einschreiten: „Kanzler, tu was!“

  4. Was haben wir nur für eine schlimme Entwicklung genommen. Der Niedergang von Moral und Ethik bei einigen verantwortlich handelnden Politikern ist doch mit nichts mehr zu entschuldigen. Wie kann eine Frau Baerbock Außenministerin werden. Sie gehöhrt nicht nur vor den Staatsanwalt, weil Sie ihren Lebenslauf gefälscht hat, bei Ihren handeln zeichnet sich immer mehr ab, dass Sie nicht zum Wohle der deutschen und europäischen Bürger handelt, nein, sie versucht in Europa eine bewaffneten Konflikt zum Vorteil der Amerikaner und zum Nachteil unseres Landes und seiner Bürger, vom Zaun zu brechen. Gegen diese Populistin müssen sofort staatsanwaltschaftliche Ermittlungen eingeleitet werden, denn da steckt ein amerikaniscger Geheimdienst dahinter.
    Überlegen Sie mal die Außenwirkung, daß man in Deutschland nur Außenministerin werden kann, wenn man seinen Lebenslauf fälscht und dabei will diese Dame jeden anderen Menschen belehren, wie er zu leben hat. Eine Schande für unser Land.
    Ich hoffe das die Worte beim Nachdenken helfen.

  5. Na ja, bis Mittag hat Nat. Gas Future (NG1!) wirklich um eine Weile gestiegen … momentan gibt es 21:20 MEZ auf der Uhr und das NG1! steht 5,6% unter dem Schlusskurs von Freitag, den 10.12.2021.
    Zum zweiten spielt Frau Baerbock so gut wie keine Rolle beim Thema Gaspreis usw. Die Gasspeicher sind im Gegensatz zur Behauptung von Herrn Fugmann richtig gut gefüllt. Und sowohl DE als auch EU brauchen eigentlich keinen „Nord Stream 1“, und keinen „Nord Stream 2“. Es reicht Gas aus anderen Quellen wie z.B. „Turkey Stream“ vollkommen aus.

    In dem Zusammenhang wollte ich anmerken dass Frau Merkel m.M. nach sehr kurzsichtig war in dem sie sich überzeugen ließ die NS-1 und NS-2 bauen zu lassen. Die einzige Idee von Herrn Putin war und bleibt EU/Europa durch diese Pipelines (NS-1 und NS-2) erpressen zu können, damit man einen politischen Trumpf/Hebel gegenüber EU/DE in den Händen hat. Also, nicht umsonst arbeitet Herr Schröder und ähnliche Herrschaften bei den Energieunternehmen in Russland.

    Ich habe vor ein Paar Tagen zum Thema Gas einen Videobeitrag eines Herrn Mikhail Krutikhin gesehen. Der Herr ist Wirtschaftsanalyst, Öl- und Gasmarktspezialist. Seit 2002 ist er Partner der Informations- und Beratungsagentur RusEnergy. Der Mann hat praktisch das vorgestellt, was ich in dem vorherigen Absatz erwähnt habe.

    VG

    1. Maker 123

      Was stimmt jetzt? Sind die Gasspeicher nun gefüllt oder nicht? Bekommen wir genug Gas oder nicht?Kommt jetzt die Hyperinflation? Kommt der Mega-Crash oder das Omikron-Armageddon oder beides?
      Bringen die Notenbanken den Untergang oder nicht? Keiner weiß Genaues, aber redet und redet…genau wie bei Corona.
      Alle sind wir Virologen, Mediziner, Ökonomen, Wirtschaftsweise, Crashpropheten. Häufig mit Hauptschulabschluss…die sind oft die Lautesten.
      Eigentlich zum kotzen, man sollte das Zeugs nicht mehr lesen oder höchstens überfliegen, nicht mehr als fünf Minuten täglich.

    2. Hohe Gaspreise trotz gut gefüllter Gasspeicher. Das wäre wirklich schlecht, weil dann die Möglichkeit entfällt die Preise durch Auffüllen zu entlasten.

    3. Was??? Ich bin fassungslos über solche Kommentare, die gasspeicher sind nicht voll.
      Und selbst wenn sie es wären würde dass eben lange nicht reichen,ich mag dieses neunmal kluge gerede nicht mehr hören,was soll das?
      Natürlich ist Baerbock schuld daran,genauso schuld auch an den höchsten Energiekosten in Deutschland überhaupt.
      Ich arbeite in der Petrochemie und brauch solche Weisheiten nicht.

  6. Es muss Deutschland richtig weh tun, das geht auch mich persönlich etwas an, da ich Gasverbraucher bin. Aber die Grünen sind dabei die Wirtschaft kaputt zu machen (Stickstofferke Priestersitz) Die Schuld wird trotzdem dem Russen zugeschoben, denn der ist das Grundübel dieser Welt. Das übel begann wahrscheinlich schon mit dem Sieg über Nazideutschland.

    1. Nee, Putin ist das Grundübel…

    2. Otto find ich gut, das trifft meine Meinung sehr gut.

  7. Schuld sind alle, die die Bündnis 90 Die Grünen gewählt haben. Jetzt jammern alle rum.
    Bloß weg mit der ollen Baerbock.
    Alle wollen eine Warme Wohnung haben oder ein beheiztes Haus. Es wird alles verboten, kein Gas, keine Verbrennermotoren.
    Was wir noch dürfen? Ja, zahlen👍

    1. Das Problem auf den Punkt gebracht. Unterschreibe ich in allen Details. Und es ist die
      Wahrheit. Wer etwas anderes denkt ist nicht von dieser Welt.

    2. Baerbock ist halt nichts für Weicheier und Warmduscher! Und ich bin mir sicher: Der Wettergott steht auf Seiten der Grünen – es wird ein warmer Winter…

    3. Tief im Osten,
      Wo die Hoffnung verstaubt,
      Ist es schlimmer,
      Viel schlimmer, als man glaubt
      Tief im Osten

      Du bist keine Schönheit
      Vor Empörung ganz blau
      Du liebst dich ohne Schminke
      Bist ′ne populistische Haut
      Leider total versaut
      Aber g’rade das macht dich aus

      Du hast ′n Pulsschlag aus Riefenstahl
      Man hört ihn laut in der Nacht
      Du bist einfach nicht bescheiden
      Dein Grubenmist
      Hat keiner vermisst,
      Du Distel im Revier

      Dresden
      Ich komm aus dir
      Dresden
      Ich häng‘ an dir
      Heil hier, Dresden

      Du bist keine Weltstadt
      An deinem Zwingerteich
      Finden keine Denkprozesse statt
      Hier, wo das Herz nicht zählt,
      Nur das große Ich
      Wer wohnt schon in Leipz’sch

      Du bist das Höllenbett für Demokraten
      Und ständig auf Koks
      Jagst im Asylheim deinen Braten
      Machst mit einem Popelpass
      Jeden Gegner nass
      Du und dein AfD

  8. Das Klima und Russland sind kein Helfer für DE.Im Krieg hat der kalte Winter in Russland die guten Deutschen gebremst.Jetzt ist es mit der Klimaerwärmung und der Energiekrise mit den bösen Russen wieder der Spielverderber.Spiel ist zwar das falsche Wort, denn heute ist Energie der Lebensnerv der Wirtschaft. Für Zyniker gibt es noch die Hoffnung,dass die Klimaerwärmung noch schneller fortschreitet und die Heizkosten wegfallen.Zusammen mit mit der wirtschaftsfeindlichen neuen Regierung und dem Herunterfahren der Wirtschaft um 30 bis 50% könnte dann die ungenügende Energieversorgung weniger drastisch ausfallen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage