Gas

Enorme Diskrepanz zwischen Nordamerika und Europa Gaspreis in Texas sinkt gegen Null – Produktion überflutet Pipelines

Ein wichtiger Terminmarkt-Gaspreis in Texas sinkt gegen Null. Das liegt an der hohen Produktion und nicht ausgebauten Pipeline-Kapazitäten.

Texas-Fahne

Die folgende Nachricht verdeutlicht die enorme Diskrepanz zwischen Nordamerika und Europa. Die USA schwimmen in Öl und Gas, Europa hingegen kann sich nicht selbst versorgen, und sitzt zu großen Teilen „auf dem Trockenen“, und muss die Brennstoffe teuer importieren. Jetzt wo man sie nicht mehr aus Russland einkaufen will, muss man andernorts auf dem Planeten für Ersatz besorgen, was vor allem den Gaspreis hat explodieren lassen. Die Lieferanten zum Beispiel in den USA sind die Gewinner. Der Gaspreis in den USA war eh schon deutlich billiger als in Europa. Aber dort ist die Produktion inzwischen wohl derart hochgefahren worden, dass die Kapazitäten überlastet werden. Dazu kommen noch nicht erweiterte Pipeline-Kapazitäten. Die Folgen sieht man nun.

Texas-Gaspreis fast auf Null gesunken

Die Erdgaspreise im Permian-Becken in West-Texas sinken gegen Null, da die boomende Produktion die Pipelinenetze überlastet und eine regionale Überschwemmung mit Gas verursacht, so berichtet es Bloomberg. Nach Angaben von Händlern wurde das Gas in einem Gebiet des riesigen Permian-Beckens, das als Waha bekannt ist, am Montag für nur 20 bis 70 Cent pro Million British Thermal Units gehandelt. Zum Vergleich: Der US-Benchmark-Gaspreis (Terminkontrakt) wird um 5,20 $ gehandelt, und die europäischen Preise liegen bei 28 Dollar.

Wenn die Preise in West Texas in den negativen Bereich fallen, müssten die Energieerzeuger praktisch jemanden dafür bezahlen, dass er ihnen das Gas abnimmt – etwas, das seit zwei Jahren nicht mehr passiert ist. Der Verfall im Gaspreis verdeutlicht den scharfen Kontrast zwischen den reichlichen US-Vorräten an Erdgas und der sich mit dem nahenden Winter verschärfenden Energiekrise in Europa. Nach Angaben von Bloomberg Intelligence drohen die angespannten Gasmärkte in Europa und Asien Auswirkungen auf Diesel, Kohle und Strom zu haben, da Regierungen und Versorgungsunternehmen um Energie ringen.

Waha Hub Gaspreis Spot

Wartungsarbeiten verschärfen die Lage

Der Verfall im Gaspreis in Texas ist auf geplante Wartungsarbeiten an den Pipelinesystemen Gulf Coast Express und El Paso Natural Gas von Kinder Morgan Inc. zurückzuführen. Unzureichende Pipelinekapazitäten sind ein langfristiges Problem, das die Gasproduzenten im Permian Basin schon seit Jahren plagt. Die Engpässe verschlimmern sich, wenn die Pipelinebetreiber Reparaturen und vorbeugende Wartungsarbeiten durchführen müssen, die eine vorübergehende Verringerung des Drucks oder die Einstellung des Transports erzwingen.

Die Engpässe in den Pipelines des Permian-Beckens wurden nie beseitigt“, was die Region anfälliger für plötzliche Engpässe und Preisschwankungen macht, so Campbell Faulkner, leitender Datenanalyst bei OTC Global Holdings LP.

Was Bloomberg Intelligence sagt

Eine Anfang Oktober aufgetretene Störung der Polarwirbelbildung, die zu einer größeren Ausdehnung führte, lenkt kältere Luft in Richtung der oberen nördlichen Hemisphäre, einschließlich der USA, Kanadas, Europas und Chinas, wie Severe Weather Europe berichtet. Dies könnte zu Energieengpässen führen, da der Heizbedarf sprunghaft ansteigt und die Nachfrage nach Erdgas, Kohle und Erdölprodukten stark ansteigt.
— Henik Fung und Chia Cheng Chen, BI-Analyst

Es gibt auch Auswirkungen auf das Klima, da ein Großteil des im Permian Basin gepumpten Gases ein Nebenprodukt der Erdölförderung ist. Wenn die Pipelines zu voll sind, um noch mehr Gas aufzunehmen, brennen die Unternehmen das überschüssige Gas in der Regel ab, damit sie die Ölförderung nicht reduzieren oder einstellen müssen. Diese Praxis, die als Abfackeln bekannt ist, hat den Zorn von Umweltgruppen auf sich gezogen und wird von den Aufsichtsbehörden immer strenger überwacht.

Der Preis für das am Waha-Hub gelieferte Gas brach um 85 % ein und lag am Montag bei 41 Cents. Die von Bloomberg zusammengestellten Daten zeigen, dass die Preise in der Region im Jahr 2020 achtmal und im Jahr 2019 mehr als zwei Dutzend Mal im Minus lagen.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. “ Die USA schwimmen in Öl und Gas,….“ Warum müssen dann die USA ihre strategischen Ölreserven auf den Markt werfen?
    Schon serh komplex….

  2. „Der Verfall im Gaspreis in Texas ist auf geplante Wartungsarbeiten an den Pipelinesystemen Gulf Coast Express und El Paso Natural Gas von Kinder Morgan Inc. zurückzuführen. Unzureichende Pipelinekapazitäten sind ein langfristiges Problem, das die Gasproduzenten im Permian Basin schon seit Jahren plagt.“

    Der Gaspreis verfällt bei Wartungsarbeiten und unzureichenden Pipeline Kapazitäten???

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage