Gas

Kurzfristiges Luxusproblem in der Energiekrise Gasverbrauch -54 % – Gasspeicher randvoll – was nun?

Kurzfristiges Luxusproblem beim Thema Gas. Die Gasspeicher sind jetzt randvoll. Gleichzeitig sank der Gasverbrauch zuletzt kräftig.

Deutschlands größter Gasspeicher in Rehden

Der Gasverbrauch sank zuletzt dramatisch, und die Gasspeicher sind voll. Was nun? Der Verbrauch in Deutschland war im Oktober deutlich geringer als in den Vorjahren. Das lag – man kann es leicht erraten – am sehr warmen Wetter im Oktober! Aber auch die Industrie hat gespart. Laut heutigen Daten der Bundesnetzagentur war der Gasverbrauch in Deutschland im Oktober insgesamt 33,1 Prozent niedriger als im Schnitt der Jahre 2018-2021. Die Industrie verbrauchte 27,4 Prozent weniger, Haushalte und Gewerbe 42,4 Prozent weniger. In der 43. Kalenderwoche war der Verbrauch von Haushalten und Gewerbe sogar 54 Prozent niedriger. Klaus Müller von der Bundesnetzagentur fordert dazu auf auch im November weiter zu sparen. Denn jetzt kommt es drauf an, wo es langsam wirklich kälter wird?

Gasverbrauch in Deutschland seit Anfang des Jahres

Gasspeicher sind randvoll – was nun?

Der viel geringere Gasverbrauch half in den letzten Wochen mit die Gasspeicher in Deutschland rasch aufzufüllen, ganz ohne Lieferungen aus Russland. Inzwischen sind sie wirklich randvoll. Laut aktuellsten Daten von Gas Infrastructure Europa haben sie einen durchschnittlichen Füllstand von 99,19 Prozent erreicht – und das war der Stand für vorgestern, der heute ausgewiesen wurde. Noch Anfang Juni waren es unter 50 Prozent Füllstand. Jetzt dürfte aber wirklich nichts mehr reinpassen.

Was tut man also? Die hohen ankommenden LNG-Lieferungen aus Übersee erstmal abweisen und/oder an Länder in Europa umleiten, die noch Kapazitäten haben? Auf jeden Fall üben die randvollen Gasspeicher Abwärtsdruck auf den Gaspreis aus. Es ist aber nur ein kurzfristiges Luxusproblem, das verschwinden dürfte, wenn es plötzlich wirklich kalt wird. Ideal wäre die folgende Konstellation: Gerade jetzt in diesem Moment wird es in Deutschland kälter, und die Menschen fangen wieder an die Heizungen aufzudrehen. Und wenn gerade jetzt der Gasverbrauch deswegen spürbar ansteigt, könnte es der ideale Zeitpunkt sein wieder Gas aus den Lagern zu entspeichern für den Heizbedarf, exakt ab dem Top von 100 Prozent Füllstand. Dann könnte man auch weiterhin LNG-Ladungen annehmen, die über Pipelines nach Deutschland fließen, um direkt in den Gasverbrauch zu fließen.

FMW/GIE/Bundesnetzagentur



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Die Gasspeicher reichen für 25% des deutschen Jahreverbrauches. Das sagt nur keiner. Wenn sich die Jahreszeiten jetzt verschoben haben – warum nicht, denn das Klima weiß nicht, daß es im Sommer heiß sein muss und im Winter kalt, das Klima macht so wie ihm gerade ist – dann wird es im nächsten Frühjahr vielleicht ohne weiteres länger kalt sein (was natürlich auch der Klimaerwärmung unter geschoben wird). Wer hat dann schuld ? Auch dieses Jahr hat sich die Erwärmung hinausgezögert.
    Die Frage bleibt ob wir dann nächstes Jahr wenn es überhaupt kein russ. Gas mehr gibt (weil die Polen und Ukrainer die Leitungen geschlossen halten) unsere Gasspeicher füllen können..

    1. „Die Gasspeicher reichen für 25% des deutschen Jahreverbrauches. Das sagt nur keiner.“
      Völliger Blödsinn, jeder sagt das und es ist überall nachzulesen, dass die Gasspeicher bei einem durchschnittlichen Winter für etwa 2,5 Monate ausreichen. Das sagt Netzagentur-Chef Müller ebenso wie Herr Habeck und viele andere. Ich denke, Ihr Problem ist, dass Sie solchen Menschen gar nicht mehr zuhören wollen und sich eine völlig eigene Welt voller Ablehnung und Kritik zurechtspinnen.

      1. Oh, wieder ein freundlicher Kommentator
        Dann hab ich den Habeck nicht gehört, aber 2,5 Monate habe ich gehört, von anderer Seite. Ansonsten hört und liest man nur von vollen Gasspeichern.Ich bin mir sicher das viele nicht wissen was das wirklich heißt.

        Ich hab mich auf dieses Video hier bezogen :
        https://www.youtube.com/watch?v=8fFxYWZqviA

      2. Oh, wieder ein freundlicher Kommentator
        Dann hab ich den Habeck nicht gehört, aber 2,5 Monate habe ich gehört, von anderer Seite. Ansonsten hört und liest man nur von vollen Gasspeichern. Ich bin mir sicher das viele nicht wissen was das wirklich heißt. Das es aber irgendeiner irgendwo gesagt hat ist anzunehmen. Wer sieht bei der Netzagentur nach ? Die breite Masse ?

        Ich hab mich auf dieses Video hier bezogen :
        https://www.youtube.com/watch?v=8fFxYWZqviA

      3. Naja ich habe mal gelernt; „Wer einmal Lügt dem Glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht“

  2. Der YouTube-Kanal.
    Stimmt…
    Die perfekte Quelle.
    Er weiß es besser als alle.
    In Wahrheit erzählt er nur was andere hören wollen und generiert so seine Kohle durch Abos..

    1. Geht´s noch billiger ?

      1. Auf jeden Fall Otto, versuchs mal bei NORMA…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage