Allgemein

Geldanlage: Das Cantillon-Depot ist schon wieder im Plus

Seit Auflage des Muster-Portfolios am 7. Oktober 2019 weist der Aktien-ETF auf den Core MSCI World ein Minus von 6,85 Prozent auf. Besonders hart traf es den Immobilien-Aktien-ETF Xtrackers FTSE EPRA/NAREIT Developed Europe Real Estate, der aktuell mit 14,06 Prozent im Minus notiert. Durch die anderen Portfoliokomponenten konnten die Verluste jedoch vollständig egalisiert werden. Der global investierende Staatsanleihe-ETF trug mit einem Plus von 1,7 Prozent dazu bei. Der Goldminen-ETF erwirtschaftete einen Buchgewinn von immerhin 2,97 Prozent seit Auflage des Portfolios und das Xetra-Gold sogar ein zweistelliges Plus von 12,17 Prozent. Die Gesamtrendite des Cantillon-Portfolios ist somit aktuell wieder positiv und beträgt seit Auflage vor sechs Monaten +0,46 Prozent. Der deutsche Aktienleitindex Dax liegt im gleichen Zeitraum mit 12,7 Prozent und der MSCI World in Euro mit 8,11 Prozent im Minus.

Wie gut die alternative Misch-Strategie bei der Geldanlage zuletzt im Vergleich zu TINA (es gibt keine Alternative zu Aktien) funktioniert hat, zeigen die folgenden Performancevergleiche seit Auflage des Cantillon-Portfolios Anfang Oktober sowie seit zwölf und seit 24 Monaten:

Das Cantillon-Depot seit Auflage

Die Geldanlage anhand des Cantillon-Depots in den letzten 12 Monaten

Fazit & Ausblick

Es gibt also eine Alternative zur rein aktienbasierten Geldanlage: Mit einer simplen Mischung aus verschiedenen Anlageklassen lassen sich sowohl in guten wie auch in den aktuell turbulenten Zeiten bessere Anlageergebnisse erzielen – bei deutlich geringerer Schwankungsbreite. Dabei ist gerade in Zeiten fallender Kurse Stabilität im Portfolio wichtig. Bei einem Wertverlust von 30 Prozent, muss das Depot anschließend 43 Prozent zulegen, um die Verluste zu egalisieren. Bei 50 Prozent Verlust sind es gar 100 Prozent.

Auch aus diesem Grund dürfte sich das gemischte Portfolio im Vergleich zu einem reinen Aktienportfolio deutlich besser schlagen. Vor allem, weil es mit Gold und Minenaktien auf die jetzt krisenbedingt noch größere Schuldenlast und die noch laxere Geldpolitik adäquat ausgerichtet ist. Sollten sich die Aktien- und Immobilienmärkte (REITs) wieder erholen, wird dies für einen zusätzlichen Renditebeitrag im Portfolio sorgen.

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Werter Herr Zipfel, das von Ihnen am 28.08.2019 vorgestellte Cantillon-Portfolio ist ohne Frage für alle Anleger eine wertvolle Basis zur Vermögenssicherung, denen es an Zeit und/oder Marktkenntnis fehlt und die größere Risiken nicht eingehen wollen. Selbst für den Profi bietet es eine ausgezeichnete Grundlage für langfristige Anlageentscheidungen und die sinnvolle Anpassung der Gewichtungen entsprechend der Marktsituation steht der Grundidee nicht im Wege.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage