Aktien

General Electric trifft Erwartungen- Hoffnung auf Trump?

FMW-Redaktion

Einerseits enttäuscht General Electric mit seinen heutigen Zahlen. Der Umsatz ging im 4. Quartal 2016 um 2% zurück auf 33,1 Milliarden Dollar. Aber der Gewinn wurde mit 0,46 Dollar pro Aktie wie erwartet getroffen. Die Geschäfte mit Luftfahrt, Turbinen etc laufen eigentlich prächtig. Nur das Öl- und Gas-Geschäft ist mit einem Minus von 22% im Umsatz verantwortlich für das derzeitige Erlahmen des Gesamtumsatzes. Aber wie man sieht, hat sich der Ölpreis ja stabilisiert knapp über 50 Dollar. Fracker erhöhen ihre Aktivität kontinuierlich, was auch GE helfen dürfte.

Laut Unternehmen habe man seine Ziele für das Gesamtjahr 2016 punktgenau getroffen, und werde das Wachstum in allen Geschäftsfeldern vorantreiben. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob GE als Kernstück amerikanischer Industrieproduktion in bedeutendem Ausmaß von den Trumponomics profitieren kann, also den groß angekündigten Infrastrukturinvestitionen. Wer daran und an stabile/steigende Energiepreise glaubt, für den könnte die Aktie interessant sein. Heute wird sie aber leicht schwächer mit -1,8% in den Handel starten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage