Indizes

Gerüchte über Verschiebung der Zinsanhebung – US-Vorbörse steigt

Von Claudio Kummerfeld

Das Gerücht wird heute konkreter: Die US-Notenbank „Federal Reserve“ könnte die anstehende Zinsanhebung Richtung Dezember oder noch später verschieben. Stand jetzt profitiert die US-Vorbörse von diesem Gerücht (auch vom Plus in Shanghai). Die aktuelle Indikation für den Dow liegt bei 17.678 Punkten.

Fed-Chefin Janet Yellen hatte mehrfach betont jüngste ökonomische Daten seien entscheidend für den Zeitpunkt der Zinsanhebung. Aber bezieht sie den Einbruch in China mit ein, der ja erst mit Verzögerung in der amerikanischen Realwirtschaft ankommt? Oder sagt sie sich die komplett gefälschte, aber optisch sensationelle Arbeitslosenquote von 5,3% in den USA und sonstige Daten sind Signal genug um zum nächstmöglichen Termin die Zinsen anzuheben?

Fed FOMC Meeting Calendar
Übersicht der nächsten Treffen der Fed. Nach dem Ende des heutigen Treffens stehen dieses Jahr nur noch Termine im September, Oktober und Dezember an.

Der Markt rechnete bisher fest mit der ersten Zinsanhebung während der Sitzung am 16.-17. September. Das aktuelle Gerücht, das die Verschiebung Richtung Dezember ins Spiel bringt, gibt dem Markt jetzt gerade etwas Auftrieb. Evtl. schlauer sind wir alle heute Abend ab 20 Uhr, wenn die Fed ihr Sitzungsprotokoll veröffentlicht (kurz nach 20 Uhr auch bei uns zu finden). Vielleicht gibt es da ja eine Andeutung, ob China doch nicht so unwichtig für die US-Konjunktur ist.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. …und täglich grüsst das Murmeltier!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage