Gold/Silber

Gold: Geht es bald noch weiter nach unten?

FMW-Redaktion

Der Goldpreis kennt nach anfänglicher Euphorie über den Sieg Donald Trumps nur eine Richtung: nach unten! Gestern dann der nächste Abwärtsschub unter die 1200 Dollar-Unterstützung nach starken US-Aufträgen langlebiger Wirtschaftsgüter. Und der Goldpreis, sagt Steve O´Hare, dürfte noch weiter nach unten gehen – und verweist auf die charttechnische Ausgangslage:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Falls der Dollar weiter steigt, wird Gold wahrscheinlich weiter fallen. Aber eben in Dollar gerechnet.

    Für einen potenziellen Gold-Interessenten aus dem Euro-Raum wäre der Einstieg zwar mittlerweile auch wieder günstiger geworden, aber längst nicht so, wie es manch einer evtl. erhofft hätte.

  2. Gold unter 1175 short möglich….jetzt aktuell aber noch die Finger davon! Gold klammert sich gerade noch an eine Unterstützung vom Februar und außerdem ist der Dollar massiv überkauft…jetzt zu shorten ist Harakiri (was nicht heißt, dass Gold schnell den Short-Trigger bei 1175 erreichen kann).

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage