Märkte

Gold, Öl und der Eisenerz-Crash

Von Markus Fugmann

Hierzulande findet es kaum Beachtung, aber für die Weltwirtschaft ist ein wichtiger Faktor: die Preise für Eisenerz kollabieren seit Monaten, in dieser Woche kamen erneut 10% hinzu. Grund dafür ist vorwiegend China – aber vielleicht auch die Ahnung des Marktes, dass es mit der Weltkonjunktur insgesamt nicht zum Besten steht.

Viele Rohstoffe sind daher unter Druck – auch das „Krisenmetall“ Gold trotz der Griechenland-Krise. Warum das so ist, ob sich das ändern wird – und was von Öl zu erwarten ist, erklärt einmal mehr zuverlässig Ole Hansen:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage