Folgen Sie uns

Finanznews

Gold und Silber: Kennen Sie jemand, der bärisch ist? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Gold erreicht heute wieder ein neues Allzeithoch und steigt damit 14 mal in den letzten 15 Handelstagen, Silber schießt ebenfalls weiter durch die Decke. Es gibt viele gute für den Anstieg vor allem bei Gold – während die Explosion von Silber schon fundamental schwerer nachzuvollziehen ist. Analysten jedenfalls erhöhen ihre Kursziele weiter – und derzeit scheint niemand mehr an fallende Preise bei diesen Metallen zu glauben. Aber dieser einheitliche Konsens ist nicht ungefährlich, zumal Silber derzeit massiv überkauft ist. Die Aktienmärkte warten weiter auf den Stimulus und handeln trotz besser als befürchtet ausgefallener US-Arbeitsmarktdaten (Erstanträge) nur wenig verändert. Erreicht der Leitindex S&P 500 morgen mit den „großen“ US-Arbeitsmarktdaten ein neues Allzeithoch?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

8 Kommentare

8 Comments

  1. Avatar

    Mutwürger

    6. August 2020 19:33 at 19:33

    Habe so eben NASDAQ leerverkauft, der SL habe ich erstmal über 11300 gesetzt, mit eienem kleinem Spielraum nach oben. Sollte die 11200-er „dynamisch“ getestet werden und der Ausbruch mit Volumen verlaufen, dann evtl. Tradeabbruch. Das Risiko liegt aktuell bei 1/10 der Positiongröße.

  2. Avatar

    Übelkeit

    6. August 2020 19:33 at 19:33

    Wer hat den Silber? Alle zocken doch nur mit Derivaten. Uran long sag ich da nur…

    https://www.visualcapitalist.com/all-of-the-worlds-money-and-markets-in-one-visualization-2020/

  3. Avatar

    Marko

    6. August 2020 19:58 at 19:58

    Tja Markus,

    und das ist die Frage, das sieht mir schon a bisserl nach einer Fahnenstange aus ?
    2150 USD sogar 2500 USD sollten doch kein Problem sein beim Gold .. ??? Sowas, tja…

    Sogar du zweifelst.. !

    Was würde das eigentlich bedeuten, der EUR /USD müsste die 1,25 Marke in Angriff nehmen, was für den Donald eine Katastrophe wäre.

    Nix mehr, Mr. Präsident…

  4. Avatar

    Marko

    6. August 2020 20:12 at 20:12

    Und wenn das da nicht ein massives Misstrauensvotum ist, gegenüber dem Herren „Sonnengott“, was ist es dann .. ? :D

    Da stellen sich sogar seine eigenen Leute aus seiner eigenen Partei gegen ihn, und da gibt es Menschen die Hardcore-Republikaner sind, die aber jetzt die Demokraten wählen, müssen !!!

    Und die werden die Demokraten wählen !

    Der Donald ist eben ein Trumpel-Tier…

  5. Avatar

    cadafi

    6. August 2020 21:13 at 21:13

    crack up boom? Ohne das die großen dabei sind? unwahrscheinlich.

    Zeigen Sie doch mal Smart money vs dumb money.
    Und dazu aber schon jetzt die Wähungen (alle!) auf Allzeittief? (Gold auf Allzeithoch hört sich besser an?)

    Silber: Alle spekulieren mit Derivaten? Naja im Verhältnis zum physisch vorhandenen Material ja. Ein Blick auf die Comex würde sich auch lohnen =)

    Wir sind wohl schon einen Schritt weiter als die meisten glauben können.

    Bis zum 27.08 bekommt man wohl noch physisches.

  6. Avatar

    Marko

    7. August 2020 05:31 at 05:31

    Und die lassen den Dollar fallen, gerade wegen dem 08/15 Donald… siehe „Nordstream“, siehe Truppenabzug der Amis aus Deutschland usw…

    „China and Russia ditch US dollar

    7 August 2020, 05:52

    In the first quarter of 2020, the dollar’s share of trade between Russia and China fell below 50% for the first time on record.

    The greenback was used for only 46% of settlements between the two countries.

    The euro made up an all-time high of 30%, while their national currencies accounted for 24%, also a new high.“

  7. Avatar

    Mike Lohmann

    7. August 2020 08:36 at 08:36

    Ach wie nett es heisst wieder Roulette Roulett… die Notenbanker mischen die gezinkten Karten und jeder kennt sie schon zum voraus. Sogar Schüler haben mitbekommen, dass es nur noch eine Richtung gibt, egal welche Weltlage auch herrschen möge und wetten nun ihr Taschengeld auf what ever it takes. Die Frage ist nur, was mach ich nun mit all dem vielen Geld? Ich hab doch bereits schon alles…

  8. Avatar

    Koch

    8. August 2020 08:16 at 08:16

    Nein,Mike Lohmann!Das Wichtigste haben Sie nicht,die Erwartung an eine lebenswerte Zukunft.Setzen Sie sich mit ihrem Hausarzt,zwecks vertretbarer Aufnahmemenge an Krombacherprodukten in Verbindung.Damit werden Sie Regenwaldretter,was erheblich wichtiger ist als all das,was die übermächtige,kriminelle,staatenkapernde Finanzindustrie Ihnen als überlebenswichtig andrehen will!P.s.Für Antialkoholiker gibt’s auch den direkten Weg über Greenpeace oder den WWF.Ich selbst habe keinerlei Geschäftsverbindungen zu den zuvor genannten,unterstütze aber wo immer ich kann.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum fallen sie denn? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ja warum fallen sie denn, die Aktienmärkte? Dass die so verwöhnte Wall Street (und auch der Dax) heute unter Druck kommt, hat mehrere Gründe: erstens Zweifel, ob Biden wirklich sein Stimulus-Programm verwirklichen kann. Dann, zweitens, wieder schwache US-Einzelhandelsumsätze – und schließlich die Nachricht, dass Pfizer deutlich weniger Impfstoff in den nächsten Wochen für die EU liefern wird. Im Grunde sind angesichts der absehbaren Verschärfungen der Lockdowns in Europa die Prognosen für ein starkes wirtschaftliches Jahr 2021 schon jetzt obsolet. Aber ein Rücksetzer der Aktienmärkte war ohnehin überfällig, zuletzt fehlte es deutlich an Dynamik auf der Oberseite. Vielleicht spielt auch die Unruhe vor der Amtsübernahme von Biden schon eine Rolle, man fürchtet erneute Ausschreitungen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Buy the rumor, sell the fact? Videoausblick

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem Biden seinen Stimulus-Plan vorgstellt hat. Buy the rumor, sell the fact?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem der neue US-Präsident Biden seinen Stimulus-Plan vorgestellt hat. Ist die Reaktion auf Bidens Plan das klassische „buy the rumor, sell the fact“-Schema? Man kauft also die Hoffnung, und verkauft dann, wenn die Hoffnung eintritt? Heute dürfte für die Aktienmärkte auch der kleine Verfall eine Rolle spielen, denn der Bestand an Call-Optionen ist gigantisch. Die Fed hat in Gestalt von Jerome Powell klar gestellt, dass die Zinsen nur dann angehoben würden, wenn die Inflation deutlich über 2% schießen würde. Und in Deutschland drohen Verschärfungen des Lockdowns, was den Dax aber bisher nicht wirklich interessiert – obwohl damit die optimistischen Wirtschafts-Prognosen obsolet wären..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Euphorie – aber das ist die größte Gefahr! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte weiter in Euphorie: viele Indizes mit neuen Allzeithochs. Aber da ist eine Gefahr, die die Märkte vielleicht nicht auf dem Zettel haben..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind weiter in Euphorie: der Dax, aber auch die viele Indizes der Wall Street heute mit neuen Allzeithochs. Was soll schon schief gehen: die Fed und andere Notenbanken bleiben auf dem Gaspedal, dazu nun noch das erwartete große Stimulus-Paket der neuen US-Regierung unter Biden. Wo also ist das Risiko für die Aktienmärkte, speziell für die über-bullische Wall Street? Das größte Risiko dürfte der neue US-Präsident sein, der zwar viel Stimulus verspricht, aber der eben auch (anders als Trump) einem viel härteren Lockdown auch in den USA den Weg bereiten könnte. Noch härtere Lockdowns nämlich sind der aktuelle Trend schlechthin: Frankreich verhängt eine Ausgangssperre ab 18Uhr, in Deutschland überlegt man gar, den Nah-und Fernverkehr einzustellen aus Sorge um die aggressive Corona-Mutation..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage