Gold/Silber

Goldpreis erreicht neues Jahrestief

Der Tageschart bei Gold stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein..

Eine Analyse von Karsten Kagels

Trend des Tagescharts: Abwärts/Seitwärts

Der abgebildete Tageschart des in New York gehandelten Gold-Futures zeigt die Kursentwicklung seit September 2017, bei einem letzten Kurs von $1.282.

 

Goldpreis scheitert am Widerstand der $1.300 Marke

Der Goldpreis hat sich seit Ende Januar in einer großen Trading Range (Konsolidierung) zwischen $1.300 und $1.370 befunden, wie man anhand des grau hinterlegten Bereichs im abgebildeten Tageschart sehen kann.

Die psychologisch wichtige $1.300 Marke wirkte unterstützend und hatte über mehrere Monate einen stärkeren Kursrutsch aufgehalten.

Vor fünf Wochen kam es jedoch zu einem Ausbruch aus dieser Trading Range und die $1.300 wurde nach unten verlassen. Der Goldpreis fiel in der Folge bis $1.281,2 (Maitief).

In den darauf folgenden Wochen gab es eine Kurserholung und der Goldpreis stieg wieder bis über $1.311,5, wo sich eine starke Widerstandszone befindet, die im Chart rot gekennzeichnet ist.

Am vergangenen Freitag folgte dann ein starker Kurseinbruch und der Goldpreis fiel in der Spitze bis $1.277,9 zurück, wobei auch ein neues Jahrestief erreicht wurde.

20 Tage und 50 Tage  Gleitende Durchschnitte fallen

 

Der Goldpeis bewegt sich jetzt wieder unter den fallenden 20 Tage (blaue Linie) und 50 Tage (grüne Linie) Gleitenden Durchschnitten, was gründsätzlich negativ zu werten ist. Aus Sicht dieser wichtigen Trendindikatoren ist die Richtung der Goldpreisentwicklung  weiterhin abwärts gerichtet.

 

200 Tage Gleitender Durchschnitt konnte nicht überwunden werden

Mit dem aktuellen Vorwochenhoch bei $1.313 wurde  der fallende 200 Tage Gleitende Durchschnitt (braune Linie im Chart) noch mal getestet und hat sich als hartnäckiger Widerstand erwiesen.  Dieser wichtige langfristige Trendindikator notiert aktuell bei $1.308,6 und fängt an, abwärts zu drehen. Solange der Goldpreis unter der 200 Tage Linie notiert, bleibt die Perspektive für den Goldpreis negativ.

 

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises

Der abgebildete Tageschart stellt sich negativ dar und grundsätzlich erwarten wir einen weiter fallenden Goldpreis. Das nächste wichtige Kursziel könnte das Dezembertief bei $1.238,3 sein.

Ein Kursanstieg über das Junihoch bei $1.313 würde das Chartbild deutlich verbessern und möglicherweise auf neutral drehen.

 

 

Mehr von Karsten Kagels unter https://www.kagels-trading.de/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage