Folgen Sie uns

Finanznews

Goldpreis, Hongkong-Clash, Trump! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die am heutigen US-Veterans-Day auffälligste Kursbewegung zeigt sich beim Goldpreis – ohne Nachrichten und Gründe fällt Gold heute auf den tiefsten Stand seit Anfang August. Zuletzt war sehr viel Liquidität in Gold-ETFs geflossen und die Stimmung gegenüber dem gelben Metall sehr bullisch. Seit einigen Tagen aber sind die Renditen für Staatsanleihen stark gestiegen, weil die Erwartungen sinken, dass die Notenbanken (vor allem die Fed) die Zinsen weiter senken nach zuletzt wieder passablen Konjunkturdaten. Der Goldpreis kann heute nicht einmal von den eskalierenden Unruhen in Hongkong profitieren, die ein schlechtes Omen sind für das Verhältnis zwischen den USA und China – und den Abschluß des Phase1-Deals unwahrscheinlicher machen. Morgen hält Trump eine wegweisende Rede..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Der Goldpreis fällt heute weiter

8 Kommentare

8 Comments

  1. Avatar

    Marcus

    11. November 2019 18:36 at 18:36

    Wie geil, der Dow trotzdem mal wieder im Plus. Woran liegt’s? Boeing bei -1,5%,
    und jetzt auf einmal bei+4%. Perfekt managed Markets, was ein Witz.

    • Avatar

      Wolfram Kunze

      11. November 2019 20:55 at 20:55

      Man geht besser ins Casino. Dort gibt es wenigstens noch die Wahrscheinlichkeitsrechnung.

    • Avatar

      Wolfram Kunze

      11. November 2019 21:05 at 21:05

      Ich bin mir sicher, dass jeder Schimpanse genauso oft / wenig bei seinem Ausblick richtig liegen würde, wie die Analysten.

      Man kann nur Geld verdienen, wenn man Insiderinformationen bekommt. Am besten die Chefstrategen von JP oder Citigroup kennt. Es passiert nur das, was die sich ausdenken und nichts anderes.

  2. Avatar

    Torsten

    11. November 2019 18:37 at 18:37

    Es ist wie immer, kaum fällt der DOW etwas kommt eine Meldung nach Börsenschluss in Europa. Das ist kein Zufall.
    Heute eine Meldung von Boeing.

    Was wird es morgen sein? Wie eine “Deal” Meldung? Könnte man ein Ratespiel daraus machen. 🙂

    • Avatar

      Dorinella

      11. November 2019 19:18 at 19:18

      Trump interveniert erst, wenn der DOW unter 26 tsd fällt. Das ist seine aktuelle Schmerzgrenze. Bis dahin … „ lass sie doch spielen …“

  3. Avatar

    Dorinella

    11. November 2019 19:14 at 19:14

    WAS will er denn schon großartig ankündigen ? Was er für ein stabiles Genie ist ? Oder dass China einen Deal dringender brauchen als er ?? Bullshit !
    Nur wieder eine reine Selbstinzinierung , nichts weiter !
    Es wird keinen Deal geben !!
    Heute geht der Dow nach oben, WEIL Trump nichts getwittert hat außer bla bla …und keine Angst verbreitet hat !
    Und es in USA einfach zu viel Geld gibt, was rumliegt bei den Reichen.
    Ist Warren Buffeft aktiv investiert ??? Ich glaube, nein !!

  4. Avatar

    Torsten

    11. November 2019 19:39 at 19:39

    Breaking News

    UBS Billionaire Report – 40% mehr Milliardäre in den letzten 5 Jahren

    schöner Erfolg

    https://www.ubs.com/global/en/wealth-management/uhnw/billionaires-report.html

  5. Pingback: Prix de l'or, affrontement de Hong Kong, Trump! Chuchotements du marché (vidéo)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Handelskrieg: Der falsche Deal! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Trump-Administration scheint im Handelskrieg derzeit stark auf den Deal mit Kanada und Mexiko (USMCA) fokussiert zu sein – aber auch hier, wie beim Deal mit China, gibt es immer neue Ankündigungen, aber eben keine Fakten. Für die Aktienmärkte wichtiger aber ist der Phase 1 Deal zwischen den USA und China, damit die Unsicherheit (Investitionen!) durch den Handelskrieg endlich abgemildert wird. Die Deadline (Nacht von Samstag auf Sonntag) kommt immer näher für die neuen Zölle gegen China. Peking bereitet unterdessene seine Bevölkerung auf schwächeres Wachstum vor – heute Nacht niedrigere Erzeugerpreise und deutlich höhere Verbraucherpreise aus dem Reich der Mitte. Gestern minimale Umsätze an der Wall Street – heute dürfte die „große Woche“ mit wichtigen Ereignissen langsam in Fahrt kommen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Einer dieser Tage! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Heute ist einer dieser Tage, an denen sich nichts zu bewegen scheint in Sachen Aktienmärkte! Bislang heute keine einzige hoffnungsvolle Schlagzeile in Sachen Handelskrieg – wann entscheidet Trump endlich über die am 15.Dezember eintretenden Zölle? Im Vordergrund steht offenkundig erst einmal der Deal mit Kanada und Mexiko (USMCA), aber für die Aktienmärkte entscheidend ist der Phase 1 Deal mit China. Je länger darüber Unklarheit herrscht, umso nervöser dürften die Märkte werden. Heute minimale Umsätze, die illiquiden Aktienmärkte warten offenkundig auf die ab Mittwoch startenden Großereignisse mit der Fed, der EZB und den Wahlen in UK. Wie lange hält die fast schon gespenstische Ruhe noch an?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Wegweisende Woche! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die nun beginnende Handelswoche dürfte für die Märkte eine wegweisende Woche für die Aktienmärkte werden! In erster Linie die am Sonntag auslaufende Deadline in Sachen US-Strafzölle dürfte für Volatilität sorgen – Chinas Führung, so ist bekannt geworden, hat die Ersetzung der gesamten IT-Infrastruktur angeordnet, offenkundig um sich von amerikanischen Produkten unabhängig zu machen (vor allem Dell, HP und Microsoft). Dann die Sitzungen der Fed und vor allem der EZB mit der Premiere von Christine Lagarde – normalerweise führen Wechsel von Notenbank-Chefs erst einmal zu Volatilität. Saisonal neigen die Aktienmärkte in der Woche vor dem 15.Dezember zur Schwäche, bevor dann noralerweise die Jahresendrally beginnt. Im Fokus weiter die Wahlen in UK und das Impeachment-Verfahren gegen Trump..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen