Gold/Silber

Goldpreis nach zwei Inflationsdaten – hin und her – die aktuelle Lage

Ein Barren aus Gold

Der Goldpreis konnte gestern zügig von 1.735 Dollar auf 1.753 Dollar ansteigen. Denn die gestrigen US-Inflationsdaten zeigten, dass die Inflation mit +5,4 Prozent im Rahmen der Erwartung ausfiel. Wichtiger war, dass eine weitere spürbare Steigerung erstmal nicht erkennbar war. Dies nährte gestern sofort die Hoffnungen, dass die Federal Reserve eine Änderung ihrer Geldpolitik nicht für nötig halten könnte. Weiter Zinsen im Keller und jede Menge Anleihekäufe – das hörte sich gut an für einen möglicherweise höheren Goldpreis, der ja auch umgehend begann zu steigen.

Dann sahen wir heute um 14:30 Uhr die US-Erzeugerpreise, die mit +7,8 Prozent deutlich stärker ansteigen als erwartet und als im Vormonat (+7,3 Prozent). Es ist das höchste Niveau bei den Erzeugerpreisen in den USA seit dem Jahr 2010. Damit ist das Tapering-Gespenst sofort wieder da. Die Fed könnte die Geldpolitik straffen um die steigende Inflation einzudämmen. Und somit sehen wir seit 14:30 Uhr einen um bis zu 6 Dollar fallenden Goldpreis – aktuell ist er aber nur noch 3 Dollar tiefer als vor den Zahlen.

Die Angst vor Tapering hatte Gold bereits früher in dieser Woche schwächeln lassen. Und jetzt mit dieser kräftigen Steigerung der US-Erzeugerpreise könnte der Goldpreis womöglich weiter Schwäche sehen. Die Bullen sollten sich in Acht nehmen, ob nicht weitere Schwäche-Schübe bei Gold auftreten könnten. Aktuell hält sich der Rückfall jedenfalls noch in Grenzen.

Chart zeigt Goldpreis im Verlauf seit dem 3. August
TradingView Chart zeigt Goldpreis im Kursverlauf seit dem 3. August.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Angst vor Taperin hat Gold bewegt? 4Mrd. aufn Futuremarkt geworfen und das zu einem ungünstigsten Zeitpunkt, das hat Gold bewegt. Das sich die Produzenten nicht gegen diese systematischen Angriffe wehren versteh ich nicht. Aber abgerechnet wird zum Schluss. In 2 Jahren hab ich ein Mittelklasseauto verloren oder kann in Rente gehen. Ich hoff ja auf letzteres ;)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage