Gold/Silber

Goldpreis – Prognose für 2019

Eine Analyse zum Goldpreis von Karsten Kagels

Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und kann über $1.500 schließen

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2011 bei einem letzten Kurs von $1.508. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für eine Woche beim Goldpreis dar.

Der Goldpreis setzt seinen Aufwärtstrend fort

Der Goldpreis hat in der vergangenen Woche seinen Aufwärtstrend fortgesetzt und mit einem neuen Jahreshoch bei $1.522,7 bestätigt. Die Wochenkerze stellt sich als positive Trendkerze dar. Der Wochenschlusskurs liegt über der psychologisch wichtigen $1.500 Marke.

 

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Wochencharts liegt ausgehend vom Jahrestief bei $1.267,3 ein etablierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Kurse am Goldmarkt liegt weiterhin bei mindestens 60%. Das nächste größere Kursziel könnte die 51,8 % Fibonacci Korrektur bei $1.588,2 sein. Der nächste wichtige charttechnische Widerstand ist das Tief des Jahres 2012 bei $1.526,7.

Das positive Chartbild würde sich erst dann deutlich verschlechtern , wenn der Goldpreis das Tief der letzten Woche bei $1.448,8 unterschreitet. In diesem Fall könnte sich weiteres Abwärtspotential bis zur $1.350 Marke eröffnen.

 

Mehr von Karsten Kagels unter https://www.kagels-trading.de/chartanalysen/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. 1968 erklärte der damalige Bundeswirtschaftsminister Karl Schiller (SPD) „Die Inflation ist so tot wie ein rostiger Nagel“ ! Wer daran glaubte, verlor in den 1970ern mit Anleihen ein Vermögen, und konnte auch mit Aktien keinen Blumentopf gewinnen. Die heute oft als Inflationsschutz angepriesenen Aktien legten nämlich ebenfalls den Rückwärtsgang ein. Damals gab es für fast 20 Jahre nur zwei Sektoren, mit denen Sie Ihr Vermögen nicht nur schützen, sondern auch mehren konnten: Edelmetalle und Rohstoffe. Nur wer hier ordentlich investiert war, erlebte diese Zeiten als Gewinner.

  2. Gute Anmerkung an die, die KAUFEN U.HALTEN als sicheres Rezept bezeichnen.Bei einer längeren u.grösseren Baisse , die jetzt sehr gut möglich wäre, wäre ein Zukaufen in der Baisse sehr schmerzhaft.
    Bei diesem Szenario könnte es sehr lange dauern bis nur der jetzige Wert wieder erreicht würde.
    Gruss an die Verantwortlichen des vielgerühmten Norwegischen Staatsfonds.
    Von Politikern als Entscheidungsträger in der Finanzwirtschaft halte ich sowieso nicht so viel.
    Meines Wissens haben Steinbrück u.andere Politiker in einem deutsch /österreichischen Bankenskandal
    auch keine glänzende Rolle gespielt. In Ungarn haben die Volksvertreter mit einem Schneeballsystem sogar fast den Staat ruiniert. Andere Länder haben mit der Aufnahme von Schulden in starken Währungen mit tiefen Zinsen ein Meisterstück von Ignoranz abgeliefert,u.erst später gemerkt ,dass das ein riskantes Devisengeschäft war,

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage