Devisen

Goldpreis steigt deutlich – Fed und Dollar feuern weiter an

Gold-Barren mit Adler und US-Dollar

Der Goldpreis steigt weiter deutlich an. Seit Dienstag früh ist Gold im Aufwärtstrend. Gestartet bei 1.830 Dollar, ging es bis gestern Abend kurz vor 20 Uhr nach oben auf 1.857 Dollar. Dann kam die Verkündung der US-Notenbank Federal Reserve mit folgender Pressekonferenz.

Fed und US-Dollar pushen Goldpreis weiter nach oben

Die Fed ließ durchblicken (hier Details), dass ihre Politik noch geraume Zeit weitergehen wird. Weiter Geldflut, lange Zeit Zinsen im Keller. Dies schwächt natürlich den US-Dollar noch weiter, und sorgt für Auftrieb im Goldpreis. Der Dollar-Index (Währungskorb als Symbol für den US-Dollar) fällt seit der Fed-Verkündung weiter. Der Index ist seit letztem Freitag bis jetzt gefallen von 90,90 auf 89,84 Indexpunkte. Damit notiert der US-Dollar derzeit auf dem tiefsten Niveau seit April 2018.

Und der Goldpreis konnte dank der wieder funktionierenden negativen Korrelation zum US-Dollar weiter ansteigen. Seit der Fed-Verkündung geht es weiter bergauf von 1.857 Dollar bis jetzt auf 1.875 Dollar. Im Chart sehen wir seit Wochenbeginn den steigenden Goldpreis in rot-grün, gegen den fallenden US-Dollar.

Naeem Aslam von Avatrade bemerkt aktuell zum steigenden Gold, dass es beim Betrachten der gestrigen Fed-Aussagen jetzt ziemlich klar sei, dass der Goldpreis wahrscheinlich weiter steigen werde, da die Fed es überhaupt nicht eilig habe in nächster Zeit etwas zu tun. Die Händler würden wissen, dass die Fed reichlich Warnungen aussprechen werde, bevor sie mit dem Tapering-Prozess beginnt. Daher sei der Weg des geringsten Widerstands in Bezug auf den Goldpreis vorerst nach oben geneigt.

Chart zeigt Goldpreis gegen US-Dollar seit Anfang der Woche



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage