Gold/Silber

Goldpreis steigt weiter? Warum es aktuell einen guten Nährboden gibt

EZB-Direktorin Schnabel habe es mit aktuellen Äußerungen auf den Punkt gebracht (darauf gehen wir gleich noch in einem gesonderten Artikel ein). Die Analysten der CoBa erwähnen, dass die EZB-Direktorin zwar davon spreche, dass die Inflation in Deutschland auf mehr als 3 Prozent steigen werde. Dennoch würden daraus bis auf weiteres keine Konsequenzen für die Geldpolitik der EZB erwachsen, da diese mittelfristig ausgelegt sei und man über diese kurzfristigen Schwankungen hinwegsehen würde. Die CoBa weist darauf hin, dass die Nominalrenditen in Deutschland bis einschließlich 10 Jahre Laufzeit unter null Prozent liegen.

Die Realzinsen würden also auf deutlich unter -3 Prozent absinken. Eine Möglichkeit, sich gegen diesen Verlust an Kaufkraft abzusichern, sei laut CoBa der Erwerb von Gold. Also, stehen im Goldpreis kurzfristig weitere Aufwärtsschübe bevor, weil das Thema Inflation und gleichzeitig nicht steigende Zinsen dafür gerade den perfekten Nährboden bereiten? Der folgende Chart reicht bis zum 26. April zurück. Seit letztem Mittwoch den 5. Mai sieht man einen gut verlaufenden Kursanstieg.

Chart zeigt Kursverlauf im Goldpreis seit dem 26. April



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. hahaha – ich würde so ein Kommentar nie vor 14:30 Uhr schreiben ;)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage