Gold/Silber

Goldpreis wieder bei 1.900 Dollar, und erneute Schwäche – die aktuelle Lage

Mehrere Barren Gold

Heute Nacht um 3 Uhr ist der Goldpreis bis auf glatt 1.900 Dollar gestiegen. Das war ein schneller Anstieg bei wohl sehr kleinen Umsätzen, nachdem der letzte Kurs vor dem langen Weihnachts-Wochenende bei 1.879 Dollar gelegen hatte. Jetzt wo die Liquidität langsam zunimmt, sackt der Goldpreis schon wieder zurück auf 1.882 Dollar. Damit ist dieser Anstieg ziemlich schnell verpufft, noch schneller als letzte Woche. Der Preisanstieg hatte wohl damit zu tun, dass Donald Trump heute Nacht doch noch das 900 Milliarden Dollar-Stimuluspaket unterzeichnet hat, womit es endgültig in Kraft treten kann. Dadurch wurde der US-Dollar ein wenig geschwächt, und Gold gestärkt. Aber wirklich nachhaltig war dieser Anstieg ja wie gesagt nicht bis jetzt!

Gesponserter Inhalt

Wollen Sie aktiv Devisen oder Rohstoffe handeln? bietet ein besonders hochwertiges Trading-Tool für Sie! Je enger die Spreads sind, also je geringer der Abstand zwischen Kauf- und Verkaufskurs, desto schneller kommen Sie bei einem positiven Trade in die Gewinnzone. Sichern Sie sich für bestimmte Märkte besonders günstige Sonderkonditionen für ihren aktiven Börsenhandel, . Eröffnen Sie hier ein Konto und starten Sie Ihr Trading. Viel Erfolg!

Man kann es ganz kurz und einfach sagen: Erstens sind die Börsenumsätze nachts extremst niedrig, und dazu noch zwischen Weihnachten und Neujahr… da ist fast gar nichts los. Also sollte man sich auf diesen kurzen Sprung im Goldpreis auf 1.900 Dollar nicht zu viel einbilden. Dennoch erkennt man in einem etwas größeren Betrachtungszeitraum die bullische Lage für Gold. Der folgende Chart zeigt den Kursverlauf seit Mitte November. Die Notenbanken drucken weiter jede Menge Geld, die Staatsschulden steigen weiter kräftig an. Ein positives Umfeld für Gold auch in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten?

Chart zeigt Goldpreis-Verlauf seit Mitte November



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage