Aktien

Google-Quartalszahlen über Erwartungen – UPDATE 22:44 Uhr

FMW-Redaktion

Soeben wurden die Google-Quartalszahlen (Alphabet) bekanntgegeben. Der Gewinn liegt bei 9,06 Dollar pro Aktie. Die Erwartungen lagen bei 8,60 Dollar pro Aktie. Im 3. Quartal 2015 lag der Gewinn bei 7,35 Dollar pro Aktie. Der Umsatz lag bei 22,45 Milliarden Dollar. Die Erwartungen lagen um die 18 Milliarden Dollar. Im 3. Quartal 2015 lag der Umsatz bei 18,67 Milliarden Dollar.

Die Aktie notiert nachbörslich nur mit 0,9% im Plus.

UPDATE 22:44 Uhr:

So wie es aussieht, sind es einfach nur gute Zahlen über den Erwartungen. Google liefert! Zitat von heute:

“We had a great third quarter, with 20% revenue growth year on year, and 23% on a constant currency basis. Mobile search and video are powering our core advertising business and we’re excited about the progress of newer businesses in Google and Other Bets,” said Ruth Porat, CFO of Alphabet.

google-quartalszahlen
Zum Vergrößern bitte anklicken.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Bei godmode ticker steht:
    „Alphabet verfehlt im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $7,35 die Analystenschätzungen von $8,64. Umsatz mit $22,46 Mrd. über den Erwartungen von $22,05 Mrd. / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com
    Dies nachdem(!) zwei Meldungen zuvor die 9,06 als eps vermeldet wurden, welche Meldung sich eben aber gar nicht mehr fand.
    Trau schau wem!
    Und: danke an Marcus Fugmann

    1. Hi Allan, da haben die sicher die Zahlen vom Vorjahr aus Versehen als aktuelle ausgegeben. Sieh dazu bitte oben im Artikel die Original-Grafik von heute Abend von Alphabet. Ganz unten siehst Du 7,35 vom Q3 2015 und 9,06 von heute für Q3 2016.

  2. Auch an dieser Stelle:

    Danke, dass Sie die Leser auch zu so später Stunde noch informieren.

  3. Google, Amazon, Apple…
    Nehmen wir doch noch Facebook und Twitter dazu.

    Fünf Firmen, ohne die die Welt morgen auch noch weiterleben würde, vermutlich besser als ohne sie.
    Mal endlich ehrliche und objektive Suchergebnisse im Web, freie Preisentwicklung bei Waren und keine Millionen an sinnlosen Posts mehr.
    Computer, Smartphones und Betriebssysteme, die nicht immer mehr fehlerverseucht (Apple) und dafür überproportional teuer würden.
    Menschen, die sich wieder am Telefon oder noch besser persönlich (face-to-face) unterhalten dürften.
    Ja, solch archaische Kommunikationsformen und Interessen gibt es noch auf dieser Welt ;)

  4. Mal eine Frage:

    Wenn Unternehmen wie AMAZON weniger Umsatz machen, muss man dann nicht sogar zwangsläufig davon ausgehen, dass Unternehmen wie GOOGLE von sowas profitieren, da rückläufigen Umsätzen mit einer Steigerung der Werbeausgaben begegnet wird?

    Klar, Werbung macht man möglichst immer, aber eine solche Korrelation wäre irgendwie logisch… Hab nur leider keine Zahlen, die diese Zusammenhänge zeigen oder widerlegen.

    Bullshit?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage