Aktien

Grammer Analyse: Halten die Jahrestiefs?

Zu Beginn dieser Woche hat der Automobilzulieferer Grammer Zahlen zum letzten Geschäftsjahr vorgelegt. Investoren zeigten sich wenig überrascht, das Papier kann seine Jahrestiefs verteidigen.

Insgesamt kann seit Anfang 2009 noch ein intakter Aufwärtstrend gezeichnet werden, der die Aktie von grob 3,15 Euro auf ein Verlaufshoch von 68,45 Euro bis Anfang Juni letzten Jahres aufwärts gedrückt hat. Dabei hat die Kursdynamik in den letzten Monaten merklich abgenommen, anschließend folgte ein folgenschwerer Kurssturz auf ein vorläufiges Tief von 28,76 Euro. Seit Ende 2018 konnte sich die Aktie zwar ein gutes Stück weit bis 40,47 Euro wieder erholen, musste in den letzten Monaten aber wieder merkliche Kursrückgänge einstecken. Aktuell tendiert das Wertpapier um 33,64 Euro. Die Lage bleibt bei Grammer jedoch angespannt, eine engmaschige Beobachtung unerlässlich.

Short-Chance bei Grammer

Die technische Auswertung offenbart keine akute Abgabebereitschaft der Marktteilnehmer. Sämtliche Kursnotierungen unter dem Bereich von 32,55 Euro implizieren aber eine weitere Abwärtsvariante in Richtung der Jahrestiefs aus 2018 bei 28,76 Euro. Ebenfalls von einer weiter fallenden Grammer-Aktie überzeugte Anleger können mittels passender Short-Instrumente hieran partizipieren. Als Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 35,25 Euro angesetzt werden. Ein Kursanstieg mindestens über das Niveau von 36,20 Euro impliziert hingegen eine mögliche Aufwärtsvariante, diese dürfte sich in einer ersten Reaktion in den Bereich von grob 37,50 Euro aufwärts erstrecken. Bei anhaltender Kursdynamik könnte sogar ganz schnell das Jahreshoch bei 40,47 Euro angesteuert werden.

Einstieg per Stop-Sell-Order : 32,50 Euro
Kursziel : 30,00 / 28,76 Euro
Stop : > 35,25 Euro
Risikogröße pro CFD : 2,75 Euro
Zeithorizont : 1 – 3 Wochen

Grammer




Rafael S. Müller ist seit 20 Jahren Vorstand und Chefanalyst der direktbroker.de AG. Der FOREX & CFD Broker direktbroker-FX gehört weltweit zu den preisgünstigsten Brokern. Trading-Einsteiger erhalten von der hauseigenen Börsenakademie umfangreich Schulungen bis hin zu einem kostenfreien Trader-Camp. Testen Sie die Konditionen jetzt mit einem kostenfreien Demokonto.


Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage