Allgemein

Griechenland wollte IWF doch loswerden? Trotzdem neuer Kredit beantragt

Von Claudio Kummerfeld

Immer wieder hatten sämtliche griechische Vertreter verkündet man wolle den IWF als Gläubiger loswerden, wg. seiner rigiden Auflagen. Mehrere Raten war man schuldig geblieben seit Juni diesen Jahres. Als man letzte Woche einen 7,16 Milliarden Euro Brückenkredit von der EU erhielt, zahlte man damit die fälligen Raten bei der EZB und dem IWF. Jetzt, wo beim IWF kein Ratenrückstand mehr vorherrscht, kann der IWF aus regulatorischer Sicht wieder neue Kredite an Griechenland vergeben.

Und Griechenland hat sofort nach der Ratenrückzahlung, so hat das Finanzministerium in Athen es am Freitag verkündet, neue Kredite beim IWF beantragt (das Karussell dreht sich weiter). Summen wurden nicht genannt, aber so schlimm scheint der IWF dann doch nicht mehr zu sein. Geld ist Geld, egal woher es kommt. Der IWF hat hierzu noch keine Stellung genommen, aber man darf auf die „Schuldentragfähigkeitsanalyse“ des IWF gespannt sein, der einen neuen Kredit an Griechenland rechtfertigen könnte!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage