Aktien

Griechische Zentralbank warnt vor Grexit – der Zeitplan

Von Markus Fugmann

Griechenlands Zentralbank hat soeben vor einem Scheitern der Verhandlungen mit den Gläubigern gewarnt: ein Scheitern hätte eine unkontrollierbare Krise in Griechenland zur Folge.
Eine Einigung sei daher extrem wichtig – falls dies nicht gelinge, würde dies zur Zahlungsunfähigkeit des Landes sowie zum Euro-Austritt führen.

Wie geht es weiter im Griechenland-Drama? Hier der Zeitplan:

Heute:

– Euro Working Group (EWG) Pressekonferenz (12Uhr)

– Tsipras trifft Österreichs Kanzler Faymann

– Greichenland verkauft T-Bills (13 Wochen Laufzeit, Umfang 1 Milliarde)

– Entscheidung der EZB über Notkredite (ELA)

18.Juni: Eurogruppen Treffen in Luxemburg

19.Juni:

– ECOFIN-Treffen in Luxemburg

– Tsipras trifft Putin

– T-bills laufen aus, Athen muß 1,6 Milliarden Euro zurück zahlen

– Griechenland muß 85 Millionen Euro Zinsen an EZB bezahlen

24.Juni: EZB entscheidet über Notkredite (ELA)

25./26.Juni: EU-Gipfel

Ende Juni:

– Griechenland muß Löhne und Pensionen zahlen (1,5 Milliarden Euro)

– Griechenland muß die gebündelte Zahlung von 1,6 Milliarden Euro an den IWF leisten

– das verlängerte Hilfskredit-Programm endet



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage