Aktien

Größer US-Kohleproduzent vor dem Aus, Aktie bricht ein

FMW-Redaktion

Der größte Kohleproduzent der USA steht vor dem Bankrott. Peabody Energy hat heute Nacht in einer offizellen Meldung an die Aufsichtsbehörde SEC verkündet eine Zinszahlung über 71 Mio US-Dollar nicht leisten zu können. Auch warnte die Firma sie müsse evtl. Gläubigerschutz beantragen, also Insolvenz. Andere Kohleproduzenten in den USA sind schon pleite gegangen, und Kraftwerksbetreiber nutzen z.B. billigeres Gas. Zitat Peabody:

„As a result of operating losses and negative cash flows from operations and our election to exercise a 30-day grace period with respect to certain interest payments, together with other factors, including the possibility that a covenant default or other event of default could cause certain of our indebtedness to become immediately due and payable (after the expiration of any applicable grace period), we may not have sufficient liquidity to sustain operations and to continue as a going concern.
We incurred a substantial loss from operations and had negative cash flows from operating activities for the year ended December 31, 2015. Our current operating plan indicates that we will continue to incur losses from operations and generate negative cash flows from operating activities.“

Die Aktie von Peabody notiert heute „immerhin noch“ bei 2,22 Dollar (-44,6%). Die Frage ist: Warum immer noch so hoch? Was erwartet man noch Positives? Die Aktie hat im März eine wahre Berg- und Talfahrt hinter sich. Seit Sommer letzten Jahres ist die Aktie von über 40 Dollar brutal eingebrochen im Rahmen der realwirtschaftlichen Probleme in der Branche (erster Chart). Im zweiten Chart sieht man die Aktie seit Ende Februar. Am 3. März setzte eine kräftige Shortsqueeze ein, die kommen musste nach dem derben Abverkauf vorher – zu viele Shorties im Boot, irgendwann mussten mal Gewinne mitgenommen werden. So ging die Aktie schnell rauf auf 7 Dollar, um sich bis gestern über 4 Dollar einzupendeln. Und jetzt der kräftige Einbruch. Aber warum ist die Aktie immer noch bei über 2 Dollar? Na gut, aktuell ist die ganze Firma noch 41 Millionen Dollar wert, insgesamt! Wollen Sie sich für diesen Schnäppchenpreise diverse Kohlemienen zulegen, z.B. in Australien, Wyoming, Colorado und Indiana, wo Peabody fördert? Vielleicht gibt´s ja irgendwann wieder Abnehmer für die Kohle?

Peabody langfristig

Peabody kurz

Ähnlich wie RWE & e.on hierzulande geraten die Energieproduzenten und Lieferanten der „alten Zeit“ ins Hintertreffen. Wie heißt es so schön? Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage