Folgen Sie uns

Finanznews

Handelskrieg: Das Schweigen der Amerikaner! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Im Handelskrieg kommen neuerdings die optimistischen Aussagen aus China, nicht mehr aus den USA: die „Global Times“ meldet heute, dass man sich im Grundsatz einig sei, nur über die Frage, wieviel der Zölle aufgehoben würden, sei noch offen. Von Seiten der Trump-Administration aber herrscht Schweigen: wo ist der tägliche US-Handelskrieg-Optimismus der letzten Wochen und Monate? Ist der Phase 1 Deal wirklich so nahe, wie Peking behauptet – oder ist das eine geschickte Strategie Chinas, die USA unter Druck zu setzen? Die Märkte jedenfalls sind einmal mehr begeistert, die Wall Street mit neuen Allzeithochs (Nasdaq), auch weil derzeit viele Übernahmen (Mergers) passieren. Am US-Geldmarkt (Repo-Markt) herrscht weiter extremer Liquiditätsbedarf. Und in Deutschland hat der ifo Index heute gezeigt, dass die deutsche Industrie sich nicht wirklich erholt (Exporte, Produktion)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    25. November 2019 19:13 at 19:13

    Wenn die Aussage von den Chinesen heute stimmt, dann hatte Donald ja recht gehabt mit seinen ständigen Äußerungen das die Chinesen diesen deal unbedingt wollen, er aber nur dann einwilligt wenn es für die USA ein guter deal ist.
    Ich denke wir versteifen uns zu sehr darauf das dieser deal nicht kommt. irgendwann in den nächsten Stunden wird irgendjemand aus der US Administration verkünden das ein persönliches Treffen am…….stattfindet. Und schon ist alles wieder in Butter und die Märkte werden weiter steigen. Ob es uns gefällt oder nicht. Wir werden dann immer noch Berichte über überhitzte Märkte lesen und ein ATH nach dem anderen feiern. In diesem Sinne, allen einen schönen abend :-)

  2. Avatar

    Macwoiferl

    25. November 2019 21:54 at 21:54

    Es ist Zeit wieder FMW-Urlaub einzureichen.
    Nichts Neues unter der Sonne hier. „Wenn, Aber, Dennoch“ – alles bloße Kaffeesatzleserei.
    Der Goldpreis soll steigen, heißt es, keinen Tag später fällt er um 4%
    Man wird für die shopping-intensiven Wochen des Jahres nix mehr anbrennen lassen!
    China-USA sitzen da im gleichen Weihnachtsschlitten, Konsum, bis die Schwarte kracht.
    Beide müssen nach oben manipulieren so gut es geht – denn auch die Chinesen sind Aktienbesitzer!
    Die Börse ist seit August eine Einbahnstraße.
    Up bis Januar 2020. Mein Dax-Tipp: Umme Alltime-High, ca. 13.7xx

    Wünsche fröhliches Steigen, dann auch der Silvesterböller!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die schlechteste Woche des Jahres! Videoausblick

Saisonal gesehen beginnt für die Aktienmärkte nun die wohl schlechteste Woche des Jahres: zu 80% negativ nach dem September-Verfall in den letzten Jahren

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Saisonal gesehen beginnt für die Aktienmärkte nun die wohl schlechteste Woche des Jahres: die Handelswoche nach dem September-Verfall war in den letzten Jahren mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% negativ. Die Aktienmärkte in den USA haben nun drei Verlustwochen in Folge absolviert, und mit Blick auf die innere Struktur der Märkte gibt es noch nicht wirklich Anzeichen für eine schnelle Drehung nach oben. Gleichwohl gibt es auch für die Bullen die ersten Hoffnungs-Schimmer – allerdings könnte es noch etwas dauern, bis diese zum Tragen kommen. Die US-Futures etwas schwächer heute, Sorgen um neue Lockdowns und schwache Banken-Werte wirken zum Start der Woche belastend..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Tech-Aktien wieder schwach – Zufall? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Auch heute sind es wieder die relativ schwachen Tech-Aktien, die die amerikanischen Aktienmärkte belasten. Ist das Zufall? Oder vielmehr eine Folge der Ent-Hebelung, die nun am großen Verfallstag seine Fortsetzung findet? Die große Frage ist und bleibt: wieviel der Ent-Hebelung hat bereits stattgefunden? Die Optionen auf US-Aktien verfallen heute um 22Uhr – die Folgewirkungen des Verfalls könnten dann aber vor allem Anfang nächster Woche auf die Aktienmärkte wirken. So oder so: value-Aktien laufen gegenüber growth-Aktien so gut wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr – die Rotation raus aus den Tech-Werten geht also weiter. Derzeit viel stärker – auch das wohl kein Zufall – ist im Vergleich zum Nasdaq der Dax..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Großer Verfall – es steht viel auf dem Spiel! Videoausblick

Das für die Aktienmärkte wichtigste Ereignis ist heute der große Verfall – und es steht viel auf dem Spiel! Überlegungen zur Rally – und warum sie endete!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das für die Aktienmärkte wichtigste Ereignis ist heute der große Verfall (die Laufzeit von Futures und Optionen mit Laufzeit September endet heute) – und es steht extrem viel auf dem Spiel! Denn die massiven Käufe von Call-Optionen von Privatinvestoren haben zu einer Mechanik bei Brokern geführt, die die extreme Rally vor allem der großen US-Tech-Aktien bis Anfang September weitgehend erklärt – und auch den Abverkauf dieser Aktien seitdem! Wenn nun diese Optionen verfallen sind, könnte es richtig turbulent für die Aktienmärkte werden, da die Broker dann viele Positionen verkaufen werden (die sie eingegangen waren, um die Calls der Privatinvestoren zu hedgen)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen