Folgen Sie uns

Finanznews

Handelskrieg: Der falsche Deal! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Trump-Administration scheint im Handelskrieg derzeit stark auf den Deal mit Kanada und Mexiko (USMCA) fokussiert zu sein – aber auch hier, wie beim Deal mit China, gibt es immer neue Ankündigungen, aber eben keine Fakten. Für die Aktienmärkte wichtiger aber ist der Phase 1 Deal zwischen den USA und China, damit die Unsicherheit (Investitionen!) durch den Handelskrieg endlich abgemildert wird. Die Deadline (Nacht von Samstag auf Sonntag) kommt immer näher für die neuen Zölle gegen China. Peking bereitet unterdessene seine Bevölkerung auf schwächeres Wachstum vor – heute Nacht niedrigere Erzeugerpreise und deutlich höhere Verbraucherpreise aus dem Reich der Mitte. Gestern minimale Umsätze an der Wall Street – heute dürfte die „große Woche“ mit wichtigen Ereignissen langsam in Fahrt kommen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

12 Kommentare

12 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    10. Dezember 2019 15:07 at 15:07

    Die Zölle werden zu 99% verschoben. Einen kurzen Vorgeschmack gab es heute intraday. Schon die Vermutung hat die Indizes von den Tiefs in die grüne Zone gedrückt. Wer immer noch darauf hofft das im Dezember die Kurse fallen, ( nur weil es einmal seit 2009 passiert ist ) dem ist nicht mehr zu helfen.

    • Avatar

      Kuschelbär

      10. Dezember 2019 15:33 at 15:33

      Gäääääääääääähn 😩 😴

    • Avatar

      Roberto

      10. Dezember 2019 19:48 at 19:48

      @lonesome woiferl…das brauche ich nicht schreiben, das merken die Bären an ihrem kontostand :-)))

  2. Avatar

    Shorti

    10. Dezember 2019 15:41 at 15:41

    @ Roberto, der S&P war anfangs Dez. bei ca. 3150. Wer jetzt behauptet er schliesse Ende Jahr gleich oder höher ist doch wieder ein Superexperte.Ein kleiner Rebound wegen einer nichtssagenden Meldung u.schon taucht der Bulle, der eigentlich keiner sein will wieder auf. Eine Nervensäge hoch 5.

    • Avatar

      Roberto

      10. Dezember 2019 16:22 at 16:22

      @shorti, :-))) selbst schuld wenn Du shorti bist. Zwingt dich ja niemand dazu :-)))

  3. Avatar

    Roberto

    10. Dezember 2019 16:21 at 16:21

    @Kuschelbär, geht mir geanuso..ich longe und gewinne ständig. Voll Langweilig. Aber so ist es nunmal. Erfolgreiches Trading ist nunmal langweilig, da schlafe ich regelmäßig bei ein. Dafür haben die Kuschelbären ein richtig krass aufregendes Leben :-)))

    • Avatar

      Kuschelbär

      10. Dezember 2019 17:00 at 17:00

      Gäääääääääääähn 😩 😴

    • Avatar

      Kuschelbär

      10. Dezember 2019 17:38 at 17:38

      @Roberto, wie ich das sehe, konnte man heute bis Stand jetzt mit Shorts ebenso viel verdienen wie mit Longs. Im Wochenchart stehen 2 bis 4 rote Kerzen, je nach Index. Dahingehend verstehe ich Ihre täglichen spöttischen Kommentare nicht so ganz. Diese erscheinen übrigens immer erst dann, wenn es etwas bergauf geht.

  4. Avatar

    Altbär

    10. Dezember 2019 18:30 at 18:30

    @ Roberto, bei Vollmond oder kurz davor habe ich manchmal leichtes Kopfweh. Ist es Zufall, dass du dann auch noch nervig auffällst. Haben wir nicht schon tausendmal besprochen, dass Traden u.Anlegen zwei verschiedene Sachen sind.Jetzt bist du wieder der erfolgreiche Trader, kürzlich hast du der verpassten Hausse nachgejammert. Poste doch einmal deine Tradingvorschläge auf FMW ,wie es der geschätzte @ Thomas schon gemacht hat.

    • Avatar

      Roberto

      10. Dezember 2019 19:11 at 19:11

      @Altbär, für wen soll ich es denn posten ? Für Dich als Bären ? glaube kaum das Du das umsetzen würdest. Freitag früh habe ich gesagt wie der ganze Tag ausgehen wird. Alles genauso gekommen. Reicht Dir das nicht ? Soll ich vielleicht dein Konto managen, weil Du eine Longphobie hast ? Nein, jeder macht das für sich selbst. Meine Kommentare sind nur dann gehässig wenn mir jemand gehässig antwortet. Wie es im Wald rein schallt, so schallt es heraus…ganz normaler Vorgang. :-)

      • Avatar

        Claudia

        10. Dezember 2019 22:08 at 22:08

        @Roberto, posten Sie es für Ihre eigene Glaubwürdigkeit. Mehrmals am Tag immer wieder dieselben Wiederholungen langweilen und nerven von Mal zu Mal mehr, wenn sie nicht durch Fakten und Taten belegt werden. An einem NFP-Freitag kann inzwischen jeder weissagen, wie er ausgehen wird: Bei schlechten Zahlen egal, bei guten Zahlen Euphorie.

        Je mehr Sie in den Wald rein schallen, desto lauter so knallt es heraus ;)
        Man könnte auch korrekt zitieren: Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.

  5. Avatar

    Roberto

    11. Dezember 2019 10:07 at 10:07

    Moin @Claudia, ich glaube wirklich nicht das es hier Leuten wie Altbär u.ä. positionierten Lesern gefallen würde, wenn ich meine Trades posten würde. Zum einen würde das auf beiden Seiten immer wieder Für-und Gegensprecher geben die mich angreifen würden. Das würde einfach zu viel Stoff für Angriffe geben, die ich mir ersparen möchte. Ich mache mit meinen Trades Gewinne und Verluste. Aber halt immer ein wenig mehr Gewinn, weil ich mich an einem strikten Stopp Management halte ( alles andere wäre Selbstmord ). Und sollte ich eine oder zwei Verlusttrades erleiden , was ganz normal wäre, dann würden hier soviele sofort Aufschreien und das dazu nutzen um mich anzugreifen. Nein, liebe Claudia, das ist der Grund, warum ich es allgemein halte und nicht meine Trades offenlege. Dafür habe ich eine andere Gruppe seit 3 Jahren, wo wir Trader uns austauschen und wo es nicht darum geht das jemand unbedingt seine Meinung durchsetzen will, sondern wir nur dem Markt folgen. Hier auf FMW schaue ich nur hin und wieder rein ( 2-3 x am Tag ) um mir die überwiegende Meinung der Leser einzuholen. Denn wenn ein Trade gut läuft und alles abgesichert ist, dann hat man Zeit für alle möglichen andere Dinge. Und deswegen ist ein erfolgreiches Trading in der Tat „Langweilig“, weil man nichts mehr zu tun hat außer hin und wieder zu schauen ob man den SL oder Gewinnstopp nachziehen muss. Und das gehört hier nicht her. Ich lasse mich halt nur immer wieder dazu hinreissen was zu schreiben, wenn ich hier lese wie sehr man sich einen Crash wünscht ( ich auch ), aber die Zeit bis dahin Geld entweder verschwendet oder liegen lässt. In diesem Sinne, wünsche ich Dir einen schönen und erfolgreichen Tag :-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Der Dollar ist der Schlüssel! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte scheint derzeit der beste Indikator der Dollar zu sein: wenn die US-Währung stärker wird, fallen die Aktienmärkte – und umgekehrt. Heute hat der zuletzt stetig steigende Dollar-Index ein wichtiges Widerstands-Level erreicht – von dem er zunächst abgeprallt ist, was wiederum die zunächst schwachen US-Futures (und Gold!) nach oben drehen ließ. Letztendlich ist alles ein einziger großer Trade gegen den Dollar, der gewissermaßen als Pegel für Streß fungiert. Der heutige Handel an der Wall Street sehr nervös – der Dax dagegen recht robust, ohne wirklich Strecke nach oben machen zu können. Nun beginnt das Warten auf die Fernsehdebatte zwischen Trump und Biden., bis dahin bleibt es wohl sehr hektisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Warum es abwärts geht! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktzienmärkte geraten wieder deutlich unter Druck – und der aufwertende Dollar ist das sichtbare Streßsymptom dafür. Warum geht es bergab für die Aktienmärkte? Weil nun endgültig klar ist, dass der Stimulus nicht mehr kommt vor den Wahlen – und die Fed in Gestalt von Jerome Powell klar gemacht hat, dass von ihr vorerst nichts mehr zu erwarten ist. Damit ist das angenommene Sicherheitsnetz für die Märkte deutlich tiefer gehängt, dazu droht das Damoklesschwert einer US-Wahl, die in einem Desaster endet. Bleibt wohl nur die (unbegründete) Impfstoff-Hoffnung als Motiv für eine Rally. Im derzeitigen Umfeld sind solche Rallys aber wohl gute Verkaufs-Gelegenheiten..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Abverkauf bei Gold als Vorbote? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Vergleicht man die Entwicklung der Aktienmärkte (anhand des Leitindex S&P 500) mit Gold, so fällt auf, dass das gelbe Edelmetall seit dem Sommer diesen Jahres eine Art Vorläufer-Funktion hat: es stieg vor den Aktienmärkten dynamisch an und erreicht ein neues Allzeithoch, dann folgte bei Gold ein Abverkauf – bevor schließlich die Aktienmärkte unter Druck kamen. Nun erneut Schwäche bei Gold – folgen nun die Aktienmärkte? Der Schlüssel ist hier der stärker werdende Dollar, das Vehikel für Risiko-Aversion schlechthin. Nach einem starken Start geht es an der Walll Street Richtung Süden – wie so oft steigen vorbörslich die US-Futures, zur Kassa-Zeit wird es dann aber schwieriger..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen