Indizes

Handelskrieg – Gespräche frühzeitig beendet: schlechtes Omen?

Geht der Handelskrieg in eine neue Runde? Fortsetzung der Gespräche – oder doch ein erneuter Abbruch mit dann folgenden Zöllen auf die restlichen Importe der USA aus China im Volumen von gut 300 Milliarden Dollar?

Noch ist wenig bekannt über den Verlauf der Gespräche zwischen den Delegationen der USA und China in Shanghai. Aber auffallend ist, dass Chinas Medien berichten, dass die Gespräche frühzeitig beendet worden sind – also vor Ablauf der eigentlich festgesetzten Zeit:

Dass wohl eher wenig bei den Gesprächen heraus gekommen ist, zeigen auch Aussagen des chinesischen Aussenministeriums: die Fortführung der Gespräche mache nur dann Sinn, wenn die USA „Ehrlichkeit“ zeigen würden – man kann vermuten, dass bei einem sehr positiven Verlauf der Gespräche eine solche Aussage nicht erfolgen würde. Der Handelskrieg dürfte daher noch länger weiter schwelen..

Neben den Spannungen beider Großmächte in der Taiwan-Frage spielt auch der Konflikt in Hongkong eine immer wichtigere Rolle – hier hatten US-Medien berichtet, dass Chinas Militär sich an der Grenze zu Hongkong sammele, um notfalls einzugreifen. Die „Global Times“ meint, die US-Medien sollten eher die gewalttätigen Ausschreitungen verurteilen statt das chinesische Militär zu kritisieren:

Man darf gespannt sein, ob und in welcher Form die USA und China die Gespräche kommentieren werden..

Der Handelskrieg wird auch nach den Gesprächen weiter gehen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage