Indizes

Headlines der Pressekonferenz von Jerome Powell

Die wichtigsten Aussagen des Fed-Chefs Jerome Powell:

– Powell beginnt..

– unsere Wirtschaft ist stark, der Arbeitsmarkt ebenfalls, die Löhne steigen

– wir tun alles, dass die Wirtschaft stark bleibt

– wir erhöhen die Zinsen, um angemessen auf die Stärke der Wirtschaft zu reagieren

– insgesamt bleibt Geldpolitik unterstützend

– Inflation dürfte bei 2% bleiben

– wenn Inflation steigt, werden wir die Zinsen deutlicher anheben, wenn die Wirtschaft Probleme bekommt, werden wir sie senken

Powell jetzt fertig mit seinem Text, jetzt kommen Fragen..

– wir heben die Zinsen an und sehen, wie die Wirtschaft darauf reagiert; bisher hat sie sehr positiv reagiert

– wir lassen uns in unserer Geldpoitik nicht beeinflussen (auf die Frage, dass Trump nicht begeistert sei über Zinsanhebungen)

– man muß die Frage stellen, wie die Wirtschaft aussehen würde, wenn wir die Zinsen nicht anheben – dann würde eine Überhitzung drohen

– Preise für einige Assets in der oberen historischen Spanne

– ich sehe derzeit eher weniger Gefahren für die Finanzstabilität, aber man muß das genau beobachten

– wir hören von Geschäftsleuten viele Beschwerden und Sorgen über die Auswirkungen von Zöllen auf die Lieferketten

– noch sind die Auswirkungen der Zölle eher gering; je niedriger die Zölle, desto besser

– Protektionismus ist schlecht für die USA und die Welt

– wir hören viel von steigenden Materialkosten, wenig zur Verfügung stehenden Arbeitskräften

– der Begriff „akomodierend“ (FMW: unterstützend im Sinne der Geldpolitik) ist nicht mehr angebracht

– exzessive Schuldenaufnahme (von Unternehmen) ist ein Risiko für die Wirtschaft, das wir beobachten

– es könnte eine Art neues Lehman Brothers geben – nur dass es sich nicht um eine Bank handelt

– wir wissen, dass unsere Geldpolitik starken Einffluß hat auf Schwellenländer, also bemühen wir uns, sehr transparent zu sein; es sind aber nur einige Schwellenländer stark betroffen aufgrund von Faktoren in diesen Ländern

PK beendet

Hier die PK von Jerome Powell im Live Feed:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. blablabla,..brech ,kotz,übel…spei

  2. Meldung aus einem Kurznachrichtendienst vor einigen Minuten…

    Fed Powell: Wollen nicht den Eindruck vermitteln, dass wir genau wissen was „akkommodierend“ bedeutet.

    oder frei übersetzt: …wir tun, wissen aber nicht was wir da eigentlich tun…

    Powell beginnt mit dieser Rede zu polarisieren…

  3. @FMW: Was genau ist mit „– wir hören viel von steigenden Materialkosten, wenig zur Verfügung stehenden Arbeitskräften“ gemeint?

    1. @bademeister, da widerspricht sich Powell: er sagt, er sehe kein stärkeres Anziehen der Inflation, aber die Geschäftsleute sagen ganz klar, dass die Inflation wegen Kosten, Löhnen und Zöllen steigen, ergo auch die Inflation!

      1. @Herr Fugmann: Powell widerspricht sich mehrmals, versucht sich jedoch von einer Ecke zur anderen windend gegen Trump zu stellen, indem er behauptet, dass (frei übersetzt) die Wirtschaft jetzt alleine klar kommen muss…aufziehenden Wolken zwischen Trump und Powell (FED)…

  4. ;) DAS, mein lieber Herr Fugmann, nenne ich Einbruch von 200 Pkt. binnen Minuten ;)

    1. @tarob, ist ein durchaus „normales Muster“ an Tagen mit Fed-Entscheidung im Jahr 2018, siehe hier den Artikel von heute:
      „So läuft es an der Wall Street an Tagen mit Fed-Entscheidung!“

      1. …aber das weiss ich doch :)

  5. Was gestern am US- Aktienmarkt passierte ist zwar in Punkten eine beträchtliche Schwankung, in Prozenten gerechnet aber eine fast normale Tagesschwankung. ( + 0,3% / – 0,4 % )
    Interessant ist doch, was an den folgenden Tagen passiert. Gemäss eines kürzlichen Berichts,gab es nach den letzten Zinserhöhungen nachträglich beträchtliche Korrekturen.Ich kenne die Quelle der Meldung nicht mehr, ( es könnte Investing com sein ) Der Chart mit den Korekturpunkten schwirrt bei mir aber im Kopf herum.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage