Allgemein

Headlines zur Pressekonferenz von Mario Draghi: „Nur unsere Politik hat das Wachstum unterstützt“

(Pressekonferenz Draghis beendet)

– Zinsen für länger auf jetzigem oder tieferem Niveau

– Wertpapierkäufe bis Ende März 2017 oder länger

– Erster TLTRO2 und Unternehmensanleihekäufe starten im Juni

– Finanzkonditionen haben sich seit März verbessert

– Globale Unsicherheit besteht weiter

– EZB-Rat wird handeln, falls es notwendig ist, um Inflationsziel zu erreichen

– Indikatoren deuten auf anhaltendes Wachstum im 1.Quartal

– Draghi: Wachstum im 1.Quartal ähnlich stark wie im 4.Quartal

– Wachstumsrisiken immer noch abwärts gerichtet

– Billiges Öl und verbesserte Arbeitsmärkte positiv für Haushalte

– Inflation könnten in nächsten Monaten negativ werden, in der zweiten Hälfte 2016 wieder steigen

– Inflation dann 2017 und 2018 weiter steigend erwartet

– Finanzkonditionen seit Juni 2014 verbessert (sprich seit Beginn QE!)

– Politik muß deutlich mehr tun, um die Maßnahmen der EZB zu besserer Wirkung zu verhelfen

(Draghi hat seinen Text zu Ende gelesen, jetzt folgen Fragen und Antworten)

– Käufe von Unternehmensanleihen umfassen auch Versicherer

– Risiken von Unternehmensanleihenankäufen wird voll geteilt

– Haben Konzept Helikoptergeld nicht studiert und nicht diskutiert; wurde mißverstanden

– EZB kauft Unternehmensanleihen mit bis zu 30 Jahren Laufzeit

– Unser Mandat ist: Machen Geldpolitik für Eurozone, nicht für Deutschland

– wir sind unabhängig, nicht von Politik abhängig – darüber gibt es in der EZB Einmütigkeit

– unsere Maßnahmen wirken, man muß uns nur Zeit geben

– unsere Maßnahmen vom März haben Zweitrundeneffekte verhindert

– Daten bestätigen die Effektivität unserer Maßnahmen

– Italienischer Bankenfonds kleiner Schritt in die richtige Richtung

(jetzt spricht gerade langatmig EZB-Vize Constancio)

– Wachstum seit unseren Maßnahmen ist moderat, aber stetig

– Unser Hauptziel ist die Rückkehr der Inflation nahe 2%

– Wechselkurs wichtig für Preisstabilität und Wachstum, aber nicht Ziel unserer Politik

– Erfahrungen mit Negativzins insgesamt positiv, sind uns der Komplexität bewußt

– kein Hinweis, dass Negativzinsen auf Privatkunden von Banken übergreifen

– Nur unsere Politik hat das Wachstum unterstützt

– Banken haben uns bestätigt, dass unser QE zu höherer Kreditvergabe führt

– zur Kritik aus Deutschland: Niedrigzinsen sind nicht an allem schuld

– wollen zu höheren Zinsen und zu mehr Wachstum kommen

– Diskussion mit Schäuble war sehr positiv und freundlich

– Trichet hat mir vor zwei Tagen gesagt, er hätte dasselbe getan wie ich

– Inflation wird steigen, Erwartungen werden folgen

– Müssen bei Inflationserwartungen geduldig sein



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. ..und sollte Öl nachhaltig steigen ist die höhere Inflation natürlich NUR den äusserst erfolgreichen EZB-Massnahmen zu verdanken.

  2. Negativzinsen sind positiv :p

    …warum dann eigentlich nach +2 streben .
    Kasperletheater

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage