Folgen Sie uns

Finanznews

Herdentrieb und Panik! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es hat massive Bewegungen an den Märkten gegeben in dieser Woche – auch wenn die Aktienmärkte leicht gestiegen sind, gibt es jede Menge Panikreaktionen, weil manches zu volle Boot gekentert ist. So vor allem der herbe Abverkauf bei den sogegnannten Momentum-Aktien, in die besondere Hedgefonds investiert sind. Dann die heftigen Bewegungen an den Anleihemärkten: besser als befürchtete Konjunktur-Daten, die (vorübergehende?) Entspannung im Handelskrieg, die stärkere Inflation sowie zunehmender fiskalischer Stimulus lassen die zuvor stark gefallenen Renditen heftig steigen. Und so hat die Woche jede Menge Verlierer produziert – wer zu spät auf den fahrenden Zug aufgesprungen ist (bei Momentum-Aktien und Staatsanleihen) hat es böse erwischt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    Jan

    13. September 2019 19:51 at 19:51

    Draghis Bazooka gestern erinnert an eine kleine Block- oder Querflöte. Unprofessionell und falsch gespielt von einem Dilettanten. Der Hoffnungs-Frust, den die Börsen seit 3 Monaten eingepreist hatten, muss sich derzeit Luft verschaffen.

    Trump läuft die Zeit davon oder besser gesagt, die Umfragewerte. Leider tun das auch die Zinsen. 17% auf Kreditkartenschulden, 7% auf Autofinanzierung, steigende Hypothekenzinsen, God bless our dept and interest.

    Gigantische Kapitaltransaktionen vom Irrsinn ins Chaos, ein interessantes letztes Quartal steht uns bevor.

  2. Avatar

    Beobachter

    13. September 2019 20:01 at 20:01

    Die täglichen Stimmungswechsel wegen dem Handelskrieg sollten wir negieren, wenn wir die Meinung von Felix Zulauf anhören.
    Interessanter Bericht von Ende Juni. Googeln ,Felix Zulauf, „ Die Achterbahn beginnt bald“

  3. Avatar

    Ranzentier

    13. September 2019 20:30 at 20:30

    …ich bin mir nicht sicher wie lang die abwicklung von Käufen und der Transport des Fleisches und der Sojabohnen dauert…habe da keine Vorstellung…aber wenn das ganze nur zwei bis drei Wochen dauert könnte das seitens der Chinesen auch nur die letzte Bestellung vor dem großen Fest sein, damit jeder Chinese am Feiertag etwas leckeres auf dem Tisch stehen hat…und danach geht der Handelskrieg wieder seinen gewohnten Lauf…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Ich werde bullisch – schnell verkaufen! Marktgeflüster (Video)

Wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen! Deshalb werde ich jetzt extrem bullisch – Aktien steigen immer!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Konjunktur in den USA brummt, wie heutige Daten zeigen – also werde ich jetzt bullisch für die Aktienmärkte! Denn wenn die Wirtschaft anspringt, dann müssen auch die Aktienmärkte steigen, oder? Dazu kommt jetzt auch noch der Stimulus in den USA – besser geht nicht! Und nächste Woche werden Apple, Facebook und Tesla ihre Zahlen berichten – das wird sicher extrem bullisch werden, denn die tollen Zahlen sind bestimmt noch nicht ausreichend eingepreist, oder? Ausserdem: Aktien steigen immer – das zeigt schon der Blick in die Geschichte! Und heute ist Janet Yellen als Finanzministerin bestätigt worden – können Sie sich an einen einzigen Tag erinnern, an dem die Aktienmärkte gefallen sind, als Yllen noch Fed-Chefin war? Eben..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Bitcoin als Warnsignal für die Aktienmärkte? Videoausblick

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Sind die Kurtsverluste bei Bitcoin eine Art Warnsignal für die Aktienmärkte, dass die Party zumindest kurzfristig erst einmal vorbei ist? Bitcoin ist ja eben nicht ein Hedge, sondern vielmehr ein Liebling der Retail-Investoren – und verhält sich damit faktisch wie zyklische Aktien. Daher ist es auch kein Zufall, dass Bitcoin im März 2020 in der ersten Corona-Welle ebenso wie die Aktienmärkte deutlich gefallen ist. Die Aktienmärkte zeigen derzeit ein ähnliches Muster wie 2020: Tech steigt, aber die Marktbreite fehlt wieder – das war bis zur Impfstoff-Meldung am 09.November 2020 das dominante Muster gewesen. Die Luft nach oben scheint dünner zu werden, ohnehin ist die Beste aller Welten lämngst eingepreist, da darf also nichts schief gehen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Aktien: „Janet Yellen macht euch reich!“ Marktgeflüster (Video)

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Wirklich?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

„Janet Yellen macht euch reich – kauft Aktien“, so lautet das Mantra mit der Amtsübergabe an Biden in sozialen Medien in den USA. Die Logik dahinter: Yellen und die Fed würden Dollar ohne Ende drucken, daher werde der Dollar stark fallen, daher sei die einzige Möglichkeit sich davor zu schützen und sogar reich zu werden, Aktien oder Assets wie Bitcoin zu kaufen. Solche Aussagen kommen häufig unmittelbar vor Korrekturen – Korrekturen wie heute etwa bei Bitcoin. Auffallend: auch heute laufen die Tech-Werte wieder besser, der „Reflations-Trade“ erleidet den nächsten Rückschlag. Ist das ein Zeichen dafür, dass die Erholung der Konjunktur vielleicht doch nicht so bombastisch ausfallen könnte wie erhofft?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage