Folgen Sie uns
Das DAX-Signal börsentäglich, jetzt anmelden

Finanznews

Heute werden die Weichen gestellt! Videoausblick

Nach katastrophalen Zahlen aus China brauchen die Bullen jetzt ein Wunder und müssen heute die Drehung schaffen!

Veröffentlicht

am

Gelingt den Bullen das, was ihnen an fast jedem Freitag in diesem Jahr gelungen ist, nämlich die Märkte nach oben zu treiben? Heute sieht es aber eher nicht danach aus: Chinas Zahlen zu den Exporten und Importen katastrophal, das nährt die Sorgen um die Konjunktur weiter. Gestern schon war dann im Handelsverlauf letztendlich das Erschrecken über den Konjunktur-Pessimismus der EZB größer als die Freude über die neuen TLTROs – aber es stellt sich immer drängender die Frage, wie allmächtig die Notenbanken wirklich noch sind, nachdem die selbst die ultralaxe Geldpolitik der EZB weder Wirtschaft noch Inflation nachhaltig nach oben gebracht zu haben scheinen. Die Bullen brauchen jetzt ein Wunder und müssen heute die Drehung schaffen – heute im Fokus die US-Arbeitsmarktdaten..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


Von S. Terfloth User:Sese_Ingolstadt – Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1737988

3 Kommentare

3 Comments

  1. Centime

    8. März 2019 07:55 at 07:55

    Guten Morgen, das Abschmieren des Bund Futures war doch die Rolldifferenz zwischen März und Juni Kontrakt. Ein schönes Wochenende.

    • Markus Fugmann

      8. März 2019 08:09 at 08:09

      @Centim, Sie haben völlig recht, da habe ich heute morgen nochh gepennt! Ist rollover – die Rendite müßte bei fallendem Kurs ja steigen, das Gegenteil war ja der Fall nach der EZB..
      Ebenfalls ein schönes Wochenende!

  2. Hesterberg

    8. März 2019 09:03 at 09:03

    Die Notenbanken haben schon lange nichts mehr im Griff und die EZB am allerwenigsten. Es kann auch keinen wirklichen Deal zwischen China und den USA geben, bestenfalls ein Dealchen oder einen faulen Kompromiss. Wenn die Mehrheit der Marktteilnehmer das erkennt, dann rauschts gewaltig.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Der Brexit mit neuen Turbulenzen! Videoausblick

Veröffentlicht

am

Kaum zu glauben: wenige Tage vor dem (inzwischen verschobenen) Austrittsdatum aus der EU entwickeln die Briten erste Ideen, wie man aus der EU ausscheiden könnte – oder doch nicht. Jedenfalls hat das britische Parlament nun in einer gestrigen Abstimmung beschlossen, selbst Vorschläge für das weitere Vorgehen machen zu können – die Macht von Theresa May bröckelt damit weiter ab, nun sind wieder alle Optionen denkbar. Heute Nacht der Nikkei stark (daher die US-Futures höher) – und das trotz einer saftigen Gewinnwarnung von Samsung. Unterdessen gehen die extremen Entwicklungen an den Anleihemärkten weiter, die eine Rezession auch in den USA wahrscheinlich erscheinen lassen..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Über Rezessionen! Marktgeflüster (Video)

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession? Was die Geschichte lehrt..

Veröffentlicht

am

Die Invertierung zahlreicher Zinskurven am amerikanischen Anleihemarkt (vor allem der 3-monatigen mit der 10-jährigen US-Anleihe) hat am Freitag die Aktienmärkte stark belastet aus Furcht vor einer anstehenden Rezession. Wann aber kommt es zu einer Rezession? Als Faustregel kann gelten: nicht jede Invertierung der relevanten Zinskurven (3Monate-10-Jahre bzw. 2Jahre-10-Jahre) führ zu einer Rezession, aber vor jeder Rezession gab es eine Invertierung der Zinskurve (dazu mehr im Video). Heute sorgte die besser als befürchtete Headline-Zahl des ifo Index zunächst für Erleichterung, aber die deutsche Industrie sackt weiter ab, nur der (als nachrangiger Indikator fungierende) Dienstleistungssektor kaschierte die anhaltende Schwäche der für Deutschland ökonomisch entscheidenden Industrie..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Vergeßt Trump – warum die Finanzwelt auf Deutschland blickt! Videoausblick

Warum Deutschland für die Märkte jetzt wichtiger ist als Donald Trump..

Veröffentlicht

am

Am Freitag löste der katastrophale Einkaufsmanagerindex Gewerbe aus Deutschland eine Schockwelle an den globalen Finanzmärkten aus, vor allem die Invertierung der 3-monatigen und 10-jährigen US-Staatsanleihe schürte die Rezessionssorgen – und heute steht mit dem ifo Index (10.00Uhr) gleich das nächste extrem wichtige Konjunktur-Datum aus Deutschland an, das die Märkte stark „schütteln“ dürfte. Dagegen verpuffen die Entwicklungen um Donald Trump an den Märkten schon nach sehr kurzer Zeit: am Freitag Trumps Optimismus über einen nahenden Deal mit China, gestern der „Freispruch“ des US-Präsidenten durch den Mueller-Bericht. Das dominierende Thema ist nun der starke Abschwung des Welthandels, die Zahlen aus Deutschland (als Exportnation schlechthin) sind daher jetzt für die Märkte wichtiger als Donald Trump..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen