Allgemein

Hinweis: Rede Trumps zur Steuerreform um 21.20Uhr (korrigiert)

FMW-Redaktion

Donald Trump wird heute um 21.20Uhr deutscher Zeit seine Rede zur Steuerreform halten (in Indeanapolis).

Bisher ist „durchgesickert“:

– Senkung der Unternehmenssteuer von 35% auf 20%

– Steuer für Privatpersonen bei 35%, für Top-Verdiener auch höher (das macht es vielleicht auch für die Demokraten attraktiv!)

– Steueramnestie für im Ausland geparkte Dollars, die in die USA zurück geführt werden (das wäre extrem Dollar-bullisch, weil dann viele Milliarden Dollars in die USA zurück fließen werden)


Foto: whitehouse.gov



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. ich hab gelesen, es werde noch 3 Einkommenssteuerklassen geben (statt wie bisher 7). Und zwar 12,25 und 35%.
    Insgesamt kann Trum sagen was er will, die Wahrscheinlichkeit, daß das alles den Senat passieren wird ist gering.

  2. Und was bedeutet das für die US Aktien? Der Russell noch weiter nach oben und die 3 Grossen auf zu neuen ATH?

    1. da ja viel schon erwartet wird bzw. bekannt ist kann es auch zu sell the news kommen. Ich denke weiter an eine deutliche Outperformance Dax gegenüber USA und bin entsprechend positioniert (insgesamt neutral, aber deutlich long im Dax, short in den USA, vor allem Tech).
      Das Argument, daß der fallenden Euro schlecht ist für unseren Dax kaufe ich FMW überhaupt nicht ab und denke der Dax ist nur noch von der Wahlunsicherheit gedeckelt, aber die Gewöhnung an eine offene Regierung für viele Monate wird in ein paar Tagen da sein, dann ist es von der medialen Tagesordnung verschwunden.

  3. bei Investing ist die Rede für 21.20 angesetzt. Was stimmt den jetzt ?

  4. Ich kann´s mir schon denken:
    Aktuell weiß es keiner, aber wenn der Russell in Richtung 1500 geht, dann war es die Hoffnung auf die Steuerreform, beim Nasdaq die Einmalsteuer.
    Und wenn es runter geht, dann war es das Thema sell the fact.

    Wäre aber schön mal von den Profis eine Einschätzung zu hören, keine „Anlageberatung“

  5. Ich persönlich bin US short, aber z. Zt nur bei einer Position im Plus (Nas100 bei 6015)
    Und bis dato hab ich immer das perfekte „Daneben-Momentum“ entwickelt, sprich eigentlich würde ich bei 5940 im Nas100 nochmal nachshorten, Dito bei 22340 im Dow. Aber wie gesagt, bis jetzt war sowas bei mir immer die Garantie alle Zischengewinne erfolgreich verdampfen zu lassen. Aber für einen Long im US Markt bin ich echt zu unsicher oder zu feige, je nach Definition.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage