Devisen

Hoffnungen auf eine dovishe Fed – und die Bank of Japan kommt auch noch..

FMW-Redaktion

Nach der EZB-Hoffnung kommt jetzt die Fed-Hoffnung – also die Erwartung, dass die Fed Angst vor der eigenen Courage bekommt und etwas zurück rudern wird in Sachen Zinsanhebungen für 2016 bei ihrer nächsten Sitzung am Mittwoch. Dazu noch die Bank of Japan und die Hoffnung auf weitere Stimulusmaßnahmen – es ist also eine neuralgische Woche für die Finanzmärkte. Aber sind die Hoffnungen wirklich berechtigt? Erwartet der Markt zuviel? John Hardy meint: wohl schon. Denn die Fed lasse sich nicht so leicht abbringen von ihrem Kurs, wie die Märkte glaubten. Aber sehen Sie selbst:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage