Finanznews

„Hyperinflation – vorübergehend“! Videoausblick

Wir stehen vor einer Art „vorübergehenden“ Hyperinflation – das sagt die Bank of America. Derzeit zeichnet sich aber nicht ab, wann der Preisdruck wieder nachlassen könnte, weil nach wie vor enge Flaschenhälse bestehen (Chips, Transportkapazitäten etc.). Eines aber scheint klar: die US-Firmen sind in der Lage, ihre gestiegenen Kosten an die Verbraucher weiter zu geben, weil ihre Margen weiter gestiegen sind. Wenn nun die Löhne deutlich ansteigen, ist die Hyperinflation vielleicht doch dauerhafter. Was würde die Fed dann tun können? Gestern Schwäche vor allem bei den Tech-Werten, während die Rohstoffe weiter nach oben schießen (inflationär). Aber der gestrige ISM Index mit stark steigenden Preisen und stagnierenden Ordereingängen ist ein Warnsignal..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. eine Hyperinflation kann ich mir auch nicht vorstellen…im Endeffekt entscheidet auch die Anzahl der Marktteilnehmer und wenn das Produkt von vielen angeboten wird, dann wird der Preis nicht dauerhaft steigen, da Wettbewerbsdruck vorliegt…wenn die Autobauer sich jetzt entscheiden, nix mehr zu produzieren weil angeblich Chips fehlen, dann wird auf der einen Seite kurzfristig weil das Angebot verknappt wird, das Produkt Auto etwas teurer, aber sobald bei höheren Preisen wieder mehr produziert wird sinkt der Preis, weil Wettbewerbsdruck existiert…in der Chipindustrie ist es ähnlich…die Anbieter von Chips weiten ihre Produktionskapazitäten aus…irgendwann wird es wieder zu viele Chips geben, also müssen die vorhandenen möglichst verschleudert werden, da man sie ggf. auch wegen neuer Produkte sonst nicht mehr auf dem Markt verkauft bekommt…es macht natürlich auch immer ein bissl einen Unterschied, ob das Produkt schnell hergestellt werden kann oder eben etwas Zeit benötigt bis es da ist (Holz). Aber auch da wird es der Markt regeln…irgendwann werden die teuren Güter nicht mehr finanzierbar…dann gibt es keine Nachfrage und bei sinkender Nachfrage und hohem Angebot werden die Preise wieder automatisch zurückkommen…

  2. Fugi…!

    gibt es einen Grund für den kleinen „es hat bums gemacht“

  3. Vielen Dank.

    <3

  4. Clemens Fuest, ein Realist, die gibt es tatsächlich…

    https://m.youtube.com/watch?v=vh80C7ZRyC0

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage