Allgemein

Immobilien: Preisboom geht trotz Corona ungebremst weiter

Hausbau

Wo man doch eigentlich hätte denken sollen, dass der Preisboom bei Immobilien dank Corona vorübergehend pausiert, da geht es einfach weiter mit dem jahrelangen Trend. Millionen Menschen auf Kurzarbeit, hunderttausende Selbständige sind am Ende ihrer Existenz. Und dennoch explodieren die Preise bei Immobilien. Wenn die EZB den Zins weiter bei Null belässt und immer gigantischere Summen in die Märkte pumpt, muss das Anlegergeld eben woanders hin. Dank abgeschaffter Zinsen für Anleihen und Sparprodukte drängen private wie institutionelle Anleger in die großen Anlageklassen Aktien und Immobilien. Dieser Trend konnte auch durch Corona nicht gebrochen werden.

Ganz frische Daten vom Statistiken Bundesamt zeigen, dass die Preise für Wohnimmobilien im 4. Quartal 2020 im Jahresvergleich um 8,1 Prozent gestiegen sind. Im Vergleich zum 3. Quartal 2020 war es ein Plus von 2,6 Prozent. Die Grafik zeigt seit 2010 das Preiswachstum bei Immobilien in Prozent. Derzeit wachsen die Preise so stark wie auf dem Hoch im Jahr 2016.

Ein- und Zweifamilienhäuser verteuerten sich laut den Statistikern im 4. Quartal besonders deutlich gegenüber dem Vorjahresquartal. So stiegen die Häuserpreise sowohl in den sieben größten Metropolen als auch in den ländlichen Kreisen jeweils um rund 10 Prozent und mehr (Metropolen: +12,1 %, dünn besiedelte ländliche Kreise: +11,0 %, dichter besiedelte ländliche Kreise: +9,8 %). In städtischen Kreisen erhöhten sich die Häuserpreise gegenüber dem Vorjahresquartal um 7,0 Prozent. Auch Eigentumswohnungen verteuerten sich demnach in der Stadt und auf dem Land weiter, wenn auch etwas weniger deutlich als Häuser. Die stärkste Preissteigerung für Eigentumswohnungen wurde in dichter besiedelten ländlichen Kreisen beobachtet mit +8,9 Prozent, den geringsten Anstieg verzeichneten städtische Kreise mit 5,7 Prozent.

Preiswachstum bei Immobilien



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage