Allgemein

Immobilien: Preise explodieren sogar über 11% in 12 Monaten

Erst gestern berichteten wir davon, dass sich das Transaktionsvolumen in Euro bei verkauften Immobilien in den letzten zehn Jahren verdoppelte, während die Anzahl der Transaktionen unverändert blieb. Wie schon gestern, bringen wir auch heute frische Daten, die auf tatsächlichen Immobilien-Transaktionen beruhen, und nicht auf Umfragen. Der Europace Hauspreisindex zeigt die Preisentwicklung für Eigentumswohnungen, Bestandshäuser und neue Häuser. Insgesamt steigt der Haupspreisindex von Europace laut ganz frischer Veröffentlichung für den Monat November im Vergleich zu November 2018 um 9,94%, also ziemlich genau so stark wie in den Vormonaten! Der folgende Chart zeigt die Preisentwicklung seit 2011. Was für ein klarer Trend!

Europace Hauspreisindex

Was für ein Wahnsinn. Der Boom bei Immobilien kennt kein Ende! Die Preise für Eigentumswohnungen steigen im Jahresvergleich um 10,84%. Die Preise für bestehende Häuser steigen sogar um 11,16%. Man denkt schon seit Monaten, dass doch irgendwann mal ein Ende gefunden sein muss, und dass die Blase bei Immobilien explodiert. Aber nein, es geht immer weiter. So ähnlich formuliert es auch Europace. Zitat auszugsweise:

Viele Male wurde dieses Jahr das Ende des Preisanstiegs deutscher Immobilien in den Medien vorausgesagt. Geblieben ist eine kontinuierlich ansteigende Kurve nach oben mit bislang keinerlei nennenswerten Einbrüchen.

Das Anwachsen der Blase dürfte wohl in 2020 mit voller Wucht weiter gehen. Europace liefert dafür Gründe. Zitat:

Für Europace und viele weitere Unternehmen in der Finanzbranche geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Viele Faktoren haben uns in diesem Jahr beschäftigt und Einfluss auf die Preisentwicklung im Immobiliensektor genommen. Themen wie der Wohnungsbaurückgang, ein zunehmender Mangel an Fachkräften in der Baubranche, eine Verschärfung der Mietpreisbremse und natürlich die europäische Zinspolitik beeinflussen den Markt. Bislang zeichnet sich in keinem der Bereiche eine signifikante Entspannung ab. Von daher erwarten wir für das Jahr 2020 auch weitere Preisanstiege in allen Kategorien.

Preise für Immobilien steigen weiter drastisch an



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage