Europa

Industrie: Auftragseingänge und Umsätze für März stürzen ab – offizielle Daten

Die Auftragseingänge der Industrie leiden unter der Coronakrise

Jetzt liegen zum ersten Mal die offiziellen statistischen Daten für Auftragseingänge und Umsätze der deutschen Industrie während der Coronakrise vor. Denn das Statistische Bundesamt hat heute früh Daten für den Monat März veröffentlicht, wo die Coronakrise erstmals richtig eingeschlagen hat. Vorab: Man darf davon ausgehen, dass die April-Daten, die wir in vier Wochen erhalten werden, noch deutlich schlimmer sein dürften. Denn der März war nur gut zur Hälfte betroffen, der April aber komplett!

Industrie stürzt ab

Die Auftragseingänge der Industrie (Verarbeitendes Gewerbe) sind im März im Vergleich zu Februar um 15,6 Prozent eingebrochen. Im Jahresvergleich zu März 2019 ist es ein Rückgang von 16 Prozent. Die Umsätze der Industrie sinken um 11,5 Prozent im Monatsvergleich. Der Rückgang beiden Auftragseingängen ist laut den Statistikern der stärkste Rückgang seit Beginn der Zeitreihe im Januar 1991. Hier weitere Details der Veröffentlichung im Wortlaut:

Ohne die Berücksichtigung von Großaufträgen lag der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe saison- und kalenderbereinigt 15,5 % niedriger als im Vormonat. Die Aufträge aus dem Inland gingen im März 2020 im Vergleich zum Vormonat um 14,8 % zurück, die Auslandsaufträge verringerten sich um 16,1 %. Dabei nahmen die Auftragseingänge aus der Eurozone um 17,9 % ab. Die Auftragseingänge aus dem restlichen Ausland fielen um 15,0 % gegenüber Februar 2020. Bei den Herstellern von Vorleistungsgütern lag der Auftragseingang im März 2020 um 7,5 % niedriger als im Vormonat. Bei den Herstellern von Investitionsgütern gab es einen Rückgang um 22,6 %. Im Bereich der Konsumgüter gingen die Aufträge nur um 1,3 % zurück.

Umsätze in der Industrie seit dem Jahr 2012



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Nonkonformist sagt

    Früher hieß es mal mit gegangen mit gefangen hätte Fahrradkette zuerst ja und Amen zu sagen um den Polit Schranzen in den Allerwertesten zu kriechen.
    Dann jammern und schreien geht es noch blöder und dümmer und seine eigenen Landsleute zu verraten und zu verkaufen pfui Teufel noch mal.
    Ja das sage ich als Selbständiger schämt euch ihr Nebochanten ihr seit Geruch und geschmacklos ihr Luschen !!!!!!!!!!!!!!

  2. Pingback: Aktuelles vom 6. Mai 2020 | das-bewegt-die-welt.de

  3. Pingback: Meldungen & Nachrichten vom 6. Mai 2020 (Teil 2) | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage