Europa

Industrieproduktion in Europa: So schlimm war der Absturz im Horrormonat April

Rauchende Schlote deuten auf viel Industrieproduktion hin

Der Monat April war mit Abstand der schlimmste Monat in der Coronakrise, weil hier der Shut Down europaweit vollumfänglich war. Jetzt haben wir um 11 Uhr die offiziellen Daten europäischen Statistiker zur Industrieproduktion im April erhalten. Im Jahresvergleich fällt sie in der Eurozone um 28 Prozent (-13,5 Prozent im März, für heute erwartet -29,5 Prozent). Im Monatsvergleich zu März ist es ein Rückgang von 17,1 Prozent (erwartet -20 Prozent). Dies sind laut den Statistikern von Eurostat „mit Abstand die größten monatlichen Rückgänge seit Beginn der Zeitreihe, die deutlich über den Rückgängen von 3% bis 4% Ende 2008 und Anfang 2009 während der Finanzkrise liegen“. Insgesamt ist die Industrieproduktion im Euroraum und in der EU auf ein Niveau gesunken wie zuletzt Mitte der 1990er Jahre.


source: tradingeconomics.com

Im folgenden Chart sieht man den Verlauf der Industrieproduktion in EU und Eurozone seit 2011.

Verlauf der Industrieproduktion in EU und Eurozone seit 2011

Weitere Details von Eurostat im Wortlaut:

Im Euroraum sank die Produktion von Gebrauchsgütern im April 2020 gegenüber April 2019 um 47,7%, von Investitionsgütern um 40,9%, von Vorleistungsgütern um 25,5%, von Verbrauchsgütern um 14,0% und von Energie um 12,8%. In der EU sank die Produktion von Gebrauchsgütern um 45,4%, von Investitionsgütern um 40,8%, von Vorleistungsgütern um 23,6%, von Verbrauchsgütern um 12,5% und von Energie um 12,4%. Von den Mitgliedstaaten, für die Daten vorliegen, verzeichneten Luxemburg (-43,9%), Italien (-42,5%) und die Slowakei (-42,0%) die stärksten Rückgänge in der Industrieproduktion. Nur in Irland (+5,5%) wurde ein Zuwachs
registriert.

Hier sieht man die Veränderungen im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres, auch aufgeteilt nach Ländern:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage