Europa

Industrieproduktion wächst minimal – im Vergleich zu Februar besteht Aufholbedarf

Frische Daten zur Industrieproduktion im Fokus

Die Industrieproduktion in Deutschland ist im Monat Juli im Vergleich zu Juni nur um 1,2 Prozent gewachsen, wie ganz frische Daten des Statistischen Bundesamts zeigen. Würde sich die Wirtschaft kräftig erholen, wäre der Wert gerade im Monatsvergleich größer. Im Jahresvergleich zu Juli 2019 ist es noch ein Minus von 10 Prozent. Wichtig scheint in diesem Fall aber zu sein, wie das Niveau von Juli aussieht im Verhältnis zu Februar 2020, also dem letzten „normalen“ Monat vor Beginn der Coronakrise.

Wie der folgende Chart der staatlichen Statistiker zeigt, lag der Indexwert für die deutsche Industrieproduktion im Februar bei 102,9, im April im Tief bei 77,3, und jetzt im Juli bei 91,8 Indexpunkten. Da ist also noch eine deutliche Lücke vorhanden, die aufgeholt werden muss. 10,8 Prozent Verlust ist noch nachzuholen. In der größten Branche des Verarbeitenden Gewerbes, der Automobilindustrie, ist die Produktion im Juli um 6,9 Prozent zum Vormonat angestiegen. Sie liegt aber noch gut 15 Prozent unter dem Wert vom Februar 2020.

Industrieproduktion als Chart im Verlauf der letzten Jahre



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage