Aktien

Infineon sieht „starkes Umsatzwachstum“ – worauf warten die Börsianer?

Europas größter Chiphersteller Infineon spricht heute von einem anstehenden „starken Umsatzwachstum“ für das nächste Geschäftsjahr, das gerade am 1. Oktober begonnen hat. Aber die Börsianer, die schlafen noch? Denn die Aktie ist heute nur mit 1,5 Prozent im Plus. Es ist eigentlich eine einfache Sache. Die globale Knappheit bei Chips ist für die Hersteller natürlich eine tolle Sache. Sie können auf Maximallast produzieren und höhere Preise durchsetzen.

Dementsprechend sagt Infineon heute auch in einer offiziellen Mitteilung, dass das Geschäft blendend läuft und auch in den nächsten 12 Monaten bestens laufen wird. Für das Geschäftsjahr 2022 (begonnen am 1. Oktober 2021) geht Infineon von einem „starken Umsatzwachstum“ und einem weiteren Anstieg der Marge aus. Bei einem unterstellten EURUSD-Wechselkurs von 1,20 erwartet man ein Umsatzwachstum im mittleren Zehn-Prozent-Bereich. Auf diesem Niveau werde die Segmentergebnismarge voraussichtlich circa 20 Prozent betragen. Um die Wachstumschancen zu nutzen, will Infineon die Investitionen im angelaufenen Geschäftsjahr auf ein Niveau von rund 2,4 Milliarden Euro deutlich anheben. Der Free-Cash-Flow werde bei voraussichtlich rund 1 Milliarde Euro liegen.

Auch zum jetzt beendeten Geschäftsjahr 2021 äußert sich Infineon aktuell. Basierend auf vorläufigen Zahlen erwartet der Chiphersteller für das abgelaufene Gesamtjahr ein Geschäftsergebnis wie prognostiziert, mit einem Umsatz-Niveau in Höhe von rund 11 Milliarden Euro, einer Segmentergebnis-Marge von mehr als 18 Prozent, Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte einschließlich aktivierter Entwicklungskosten in Höhe von rund 1,6 Milliarden Euro sowie einem Free-Cash-Flow von rund 1,5 Milliarden Euro.

Die Unternehmenszentrale von Infineon
Infineon-Hauptsitz in Neubiberg bei München. Foto: Rufus46 CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage