Folgen Sie uns

Finanznews

Inflation auf dem Vormarsch! Marktgeflüster (Video)

Die heutigen Konjunkturdaten aus den USA haben gezeigt, dass die Inflation deutlich anzieht!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die heutigen Konjunkturdaten aus den USA haben gezeigt, dass die Inflation deutlich anzieht – so stieg die Preiskomponente des US-BIP (BIP-Deflator) mit +2,0% deutlich stärker als erwartet, auch beim Chicago Einkaufsmanagerindex zeigt sich ein starker Preisauftrieb. Wenn dieder Trend weiter geht, wird es schwierig für die Fed ihre abwartende Haltung zu behalten, auf die die Märkte spekulieren. Trotz überaus optimistischer Kommentare von Larry Kudlow zu den Verhandlungen zwischen den USA und China treten die Aktienmärkte weiter auf der Stelle, belastet vom Fiasko Trumps bei seinem Operetten-Gipfel mit Kim Yong Un..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Marko

    28. Februar 2019 19:32 at 19:32

  2. Avatar

    bademeister

    28. Februar 2019 19:38 at 19:38

    @Herr Fugmann: Hab mir das Marktgeflüster heute mal mit aktivierter Untertitelfunktion angesehen. Warum wollen Sie bitten „den Polen…herunterdrücken“? Auch sonst noch phasenweise echt interessant-amüsant. Vermutlich Cyber-Satire.

  3. Avatar

    Marko

    28. Februar 2019 20:15 at 20:15

    Und jetzt mal ohne Spass, wir sehen einen Money-Flow“ von den Amis zu uns. Seht Euch doch mal den Onvista-Chart da oben an, die Amis investieren eher in Europa. Und bei europa sollte man unterscheiden, Südeuropa , ist so ne Sache relativ wenig Liquididät, aber die Chancen wären da.

    Beim Eurostoxx, klar, da kann ich rein und raus hüppen wie ich will.

    Aber der Dax, der ist gefährlich, meines Erachtens der schwerst handelst bare Markt der Welt.

    Beim Dax weiß man wann nie, ob die „großen Adressen“, also die Big-Boys auf „schräge“ Gedanken kommen. Siehe VW usw… ;)

    seht Euch doch mal den Unterschied zwischen dem MDAX (uninteressant für die Amis , da die „Konditionen“ nicht stimmen ) und dem DAX an ?

    Was man sagen könnte: Prinzipiell läuft der Markt seitwärts, bzw eher nach oben.
    Dies aber gemäßigt, weil viel zu viel Angst im Markt ist. (Der Brexit- Hühnerhaufen :D , der Donald usw… – langweilig, ich weiß…)

    von einer generellen Rezession, bzw. einem Abschwung / Crash würde ich eher nicht ausgehen.

  4. Avatar

    Altbär

    28. Februar 2019 20:57 at 20:57

    @Marko, habe ich richtig gelesen? Hast du dich jetzt vom Permabullen zum Crash- Propheten gewandelt?
    Wurdest im Kurs bei Columbo bekehrt?
    Willst du uns etwas erklären,was 90% der FMW – Leser schon lange wissen, u.du sie oft verhöhnt hast?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: „Dreifaltigkeit“ Stimulus, Corona, US-Wahlen! Marktgefüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist derzeit die „Dreifaltigkeit“ entscheidend: die Frage Stumlus ja oder nein bzw. wann und in welcher Größe, die Lage vor allem in Europa um das Coronavirus – und schließlich die immer näher rückenden US-Wahlen mit der Debatte heute Nacht zwischen Trump und Biden. Immer wieder wiederholt sich in den letzten Tagen ein Muster: die Aktienmärkte der Wall Street starten aufgrund von Stimulus-Hoffnugnen stark, um dann aber deutlich nachzulassen – weil dann doch wieder klar wird, dass die optimistischen Aussagen etwa von Pelosi noch lange nicht bedueten, dass man sich wirklich einigt. Noch jedenfalls handeln die Indizes in einem kurzfristigen Abwärtstrend..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Entscheidende Muster- bullisch oder bärisch? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach wie vor gibt es widersprüchliche Signale für die Aktienmärkte: einerseits positive charttechnische Ausgangsformationen (inverse SKS beim S&P 500 etc.), andererseits deuten vor andere Indikatoren auf wenig Potential auf der Oberseite. Die aktuelle Seitwärtsrange der Aktienmärkte an der Wall Street bleibt weiter intakt, wahrscheinlich solange, bis endlich klar ist, ob man sich zwischen US-Republikanern und US-Demokraten auf ein Stimulus-Paket einigen kann. Die Märkte spielen weiter einen klaren Biden-Sieg – und das hat Konsequenzen für die verschiedenden Assets. Wie sehen diese Konsequenzen aus? Heute Nacht die letzte Fernsehdeabtte zwischen Trump und Biden – der US-Präsident braucht angesichts der derzeitigen Umfragen sehr schnell einen „game changer“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Glaube stirbt zuletzt – aber er stirbt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute wieder einmal mit einem starken Start – aber dann bröckelten die Gewinne wieder ab. Nach wie vor dreht sich alles um den Stimulus in den USA – nach erneut optimistischen Aussagen waren es dann Aussagen von Goldman Sachs, die die Euphorie bremsten. Dann wieder optimistische Aussagen von Nacy Pelosi – es ist derzeit ein Hin- und Her für die Aktienmärkte ohne klare Richtung, je nach Nachrichtenlage. Dennoch: eine Einigung wird vor der Wahl extrem schwierig, aber der Glaube stirbt bekanntlich zuletzt. Der Fokus richtet sich nun auf die morgige Debatte zwischen Trump und Biden. Der Dax dagegen bleibt weiter auffallend schwach..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen