Finanznews

Inflation, Deflation: Wann wird Cash Trash? Videoausblick

Derzeit schießt der Preis für physisches Gold durch die Decke (stärker als der für Papiergold!) – ist das bereits ein Zeichen für den Beginn einer gigantischen Inflation, weil Notenbanken und Regierungen einen Tsunami an Liquidität frei setzen, um die Coronavirus-Krise zu meistern? Wann wird Cash Trash? „Cash ist Trash“, sagte Ray Dalio noch im Januar auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Der Crash der Aktienmärkte hat aber zunächst gezeigt: Cash und Liquidität sind „King“ – und das dürfte noch eine längere Zeit der Fall sein. Denn zuerst kommt der defaltionäre Schock: Menschen und Firmen verdienen weniger oder gar kein Geld mehr und werden nur durch Notenbanken/Staaten über Wasser gehalten. Aber die Liquiditätsflut wird nicht reichen, um den deflationären Schock zu kompensieren – die Inflation wird erst kommen, wenn die Coronavirus-Krise weitgehend vorbei ist und dann anziehende Nachfrage auf massive Liquidität trifft..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Wie ich verstanden habe, hält Ray Dalio in seinem Portfolio nur 7,5% an Gold. Ist das in Erwartung einer Inflation oder gar Hyperinflation nicht viel zu wenig?

  2. Ja Markus, Sie gehen uns mit Sicherheit nicht!! auf die Nerven.Im Gegenteil, in solchen Zeiten sind Ihre Ausführungen Gold wert.Danke,Danke immer wieder!

  3. Gibts einen grund für den Donmove?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage