Europa

Inflation in der Türkei steigt auf 78,6 Prozent – Lebensmittel +93 Prozent

Vor wenigen Minuten wurde die Inflation für die Türkei für den Monat Juni veröffentlicht mit +73,6 Prozent. Hier die Details.

Türkei-Fahne

Vor wenigen Minuten hat das türkische Statistikamt die Inflation für den Monat Juni veröffentlicht. Im Jahresvergleich steigen die Verbraucherpreise in der Türkei um 78,62 Prozent, nach 73,50 Prozent im Mai. Die dramatische Entwicklung der letzten Monate setzt sich somit fort. Im Januar 2022 lag die Inflation noch bei 48,69 Prozent, im Oktober 2021 bei 21,31 Prozent.

Blickt man auf die Details der Inflation im Juni, dann sieht man: Die Transportkosten (Energiepreise) in der Türkei steigen im Jahresvergleich um 123,37 Prozent. Die Lebensmittelpreise steigen um 93,93 Prozent.

Gleichzeitig mit der Inflation werden von den Statistikern für die Türkei auch immer die Erzeugerpreise veröffentlicht, die als Vorlaufindikator für die Inflation gelten. Denn Erzeuger werden große Teile ihrer steigenden Kosten (zeitlich verzögert) letztlich auf die Endverbraucher abwälzen. Die Erzeugerpreise im Juni steigen laut Turkstat im Jahresvergleich um 138,31 Prozent, nach 132,16 Prozent im Mai.

Verlauf der Inflation in der Türkei in den letzten zwei Jahren

Details zur Inflation in der Türkei im Juni



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Pingback: Meldungen vom 5. Juli 2022 | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage