Finanznews

Inflation, Ölpreis: Suche nach Schuldigen beginnt! Videoausblick

Nachdem die Inflation zu einem beherrschenden politischen Thema geworden ist, beginnt nun die Suche nach den angeblich Schuldigen: aktuell im Fokus der Ölpreis als maßgeblicher Treiber der Inflation, hier will US-Präsident Biden nun kriminelle Machenschaften erkennen. Um den Ölpreis nach unten zu drücken, scheint Biden mit Xi Jinping nun einen kurzfristigen Pakt geschlossen zu haben: beide drohen mit der Freigabe der strategischen Ölreserven – und der Ölpreis fällt daraufhin deutlich. China war der Vorreiter, jetzt folgen die USA: Schuldige an der Inflation werden gesucht, gleichzeitig gibt es Verbalinterventionen durch Drohungen. Die wirklich hSchuldigen aber bleiben außen vor: die Notenbanken. Fed und EZB müssten längst die Geldpolitik straffen – aber dann droht das Kartenhaus der inflationären Bewertungen zusammen zu brechen..

 

Hinweise aus Video:
1. Anmeldung für xtb Investing Day für Anleger & Investoren:
https://finanzmarktwelt.de/xtb-investing-day-fuer-anleger-investoren/?utm_source=FMW

2. Kryptowährungen: Spekulationsblase oder Alternative zur bestehenden Geldordnung?“, Boom und Bust morgen, 18.30Uhr mit Sascha Huber, der Live-Link:
https://www.youtube.com/watch?v=JtJcMv5U1Ys



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Apropos Deutschland, Warburg gibt seine Haltung zur Schuldengrenze auf. Deren Fazit: wenn eine Transferunion eh nicht mehr zu verhindern ist (ausdurch Austritt), dann macht es keinen Sinn mehr zu sparen. Wer will auch schon der Depp sein, der für das Dolce Vita der anderen zahlt? Also besser mit Vollgas ausgeben und die Leute „segnen „. Gute Voraussetzungen für die neue Regierung…

    https://navigator.mmwarburg.de/magazin/weidmann-rucktritt-warum-die-deutsche-schuldenbremse-jetzt-keinen-sinn-mehr-ergibt/

  2. Natürlich gibt es Schuldige für den Anstieg der Energiepreise. Würde die OPECplus genauso viel fördern wie vor Corona, dann wären die Ölpreise viel tiefer. Und hätte China nicht einen politischen Kampf mit Australien verursacht, würde das Rohstoffland China mit Kohle zuschütten. Würde man in Deutschland keine Sonderwege gehen und nicht mit Nordstream 2 taktieren, hätten wir andere Gaspreise. Was umweltpolitisch natürlich nicht alles sinnvoll wäre. Aber was soll das mit den Notenbanken zu tun haben?

  3. Schade, dass diejenigen, die die hohen Inflationsraten zu verantworten haben, nie selbst darunter leiden müssen.

    @Herr Fugmann Der digitale Impfpass wurde doch sowieso längst EU weit beschlossen. Dass Deutschland da natürlich Monate bis Jahre hinterherhinkt ist doch eine Selbstverständlichkeit. Aber daraus auf eine andere Corona Politik in Schweden zu schließen ergibt sich für mich noch nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage