Allgemein

Inflation, Zinsen, Ukraine-Krieg und China – was tun? Profi-Investor Bert Flossbach

Inflation Ukraine-Krieg China Flossbach

Die Inflation steigt immer weiter, der Ukraine-Krieg verschärft Lieferketten-Probleme und Materialmangel noch weiter – dazu aktuell der Lockdown in Teilen Chinas: das alles ist eigentlich ein Albtraum für Investoren, zumal die US-Notenbank Fed die Zinsen deutlich anheben will!

Was machen Profi-Investoren in einem solchen Umfeld? Profis wie Bert Flossbach, der mit seiner Vermögensverwaltung Flossbach von Storch zu den Größen der Branche in Deutschland gehört?

Bert Flossbach über Inflation, Zinsen, Ukraine-Krieg und China

Das Flagschiff des Vermögensverwalters, der SICAV Multiple Opportunities R, ist zuletzt – wie die Aktienmärkte insgesamt – nicht optimal gelaufen. Das zeigt: die Flut hebt alle Boote, aber die Ebbe bringt dann auch alle Boote in schweres Fahrwasser. Seit der geldpolitischen Wende der Fed, die mit der Neunominierung von Jerome Powell durch US-Präsident Joe Biden begann, ist Sand im Getriebe. In den letzten Wochen hat sich die Wall Street – die lange diesen monetären Klimawandel ignorierte – hat sich in den letztn Wochen geradedezu überschlagen in der Erwartung drastisch steigender Zinsen. Man hat endlich erkannt, dass die Fed es ernst meint bei der Bekämpfung der Inflation.

Diese Inflation ist gekommen, um zu bleiben. Die Auswirkungen des Lockdowns in China werden erst in den nächsten Wochen und Monaten voll durchschlagen. Dann die Gefahr eines Energie-Embargos: entweder durch den Westen gegenüber Russland – oder auch als Lieferstopp Russlands gegenüber „unfreundlichen Staaten“. Der Ukraine-Krieg wiederum dauert absehbar länger – sodass die Belastungsfaktoren nicht weniger werden.

Was tun? Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Immobilien

Was kann man jetzt tun? Wie ist die Lage in China einzuschätzen? Wie wird sich die Inflation entwickeln? Welche weiteren Folgen hat der Ukraine-Krieg? Kann die Fed die Zinsen wirklich stark anheben – und wann endlich reagiert die EZB? Können Notenbanken die Inflation kontrollieren – oder werden sie im Zweifel die Inflation laufen lassen, um die Wirtschaft nicht zu sstark zu belasten?

Bert Flossbach geht in einem tiefgehenden und bemerkenswerten Interview mit „Mission Money“ die verschiedenen Asset-Klassen durch – und diskutiert, wer Gewinner, und wer Verlierer sein wird:

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Sehr interessantes Interview!
    Die aktiven Fondsmanager sind immer wieder faszinierend, wenn sie komplexe Zusammenhänge gut erklären. Man wäre fast versucht, sich gut aufgehoben zu fühlen.
    Und trotzdem…die Performance eines ganz banalen MSCI-World-ETF ist in den überwiegenden Fällen um einiges besser.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage