Allgemein

Dr. Jörg Rahn und Rüdiger Born im Gespräch Inflation & Zinsschock: Wie tief fällt der Markt?

Staubsauger saugt Geld ein als Symbol für Inflation

Die jüngsten Inflationsdaten aus den USA haben die Hoffnung auf steigende Aktienkurse zerstört, die schnelle und deutliche Abwärtsbewegung zeigt wie fragil die Aktienmärkte gegenwärtig sind. Doch wie schlimm ist die Lage wirklich? Dr. Jörg Rahn, Chief Investment Officer eines Multi-Milliarden schweren Family Offices und Konjunkturzykliker, und Rüdiger Born, institutioneller Trader und Charttechniker, analysieren im folgenden Video-Gespräch gemeinsam die gegenwärtige Situation, was zu erwarten ist und wie man damit am Sinnvollsten umgeht. Ab Minute 2 im Video geht es los.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Thema Gold: Es wurde angemerkt, dass die Russische Zentralbank als Goldkaeufer wegfaellt. Ist es nicht so, dass „Russland“ als einer der groessten Goldproduzenten, sein Gold an die Zentralbank verkauft, da es auch durch die „Westliche Welt“ sanktioniert wird? Die Zentralbank kann doch Rubel drucken und das Rubel/Dollar Verhaeltnis ist doch im Moment positiv fuer den Rubel? Weiterhin faellt doch auch die Angebotsmenge weg, da Russland sanktioniert wird.
    Habe ich einen Denkfehler oder noch nicht zu Ende gedacht?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage