Indizes

Inside Riße (VIDEO): Dax in 2 Jahren bei 18.000 Punkten

Von Stefan Riße

In zwei Jahren sind wir im Dax bei 18.000 Punkten, bei über 12.000 am Jahresende 2016. Jetzt ganz aktuell gibt es einen wie vorhin besprochenen kleinen Rückschlag auf dem Weg nach oben. Mehr im Video…



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Hallo, Herr Risse,

    Kompliment. Nebenbei auch Ihre Videos anzuschauen war dauerhaft kostenfrei. Aber das erwähnt keiner.
    Und das, obwohl das Angucken nicht umsonst gewesen sein muss.

    Denn wer die Einsicht hatte, Ihren Argumenten standhaft zu folgen und dann auch noch die Nervenstärke behielt, konnte allein seit dem Brexit vor 6 Wochen 1000 DAX-Punkte einfahren. Vom DAX-Stand 8600 ein paar Wochen vorher ganz zu schweigen.

    Bei Ihnen habe ich schon seit langem, so ungefähr einmal pro Woche das jetzt auf einmal auch in Amerika verwendete Argument „Tina“ gehört.

    Wobei natürlich gesagt werden muss, dass es natürlich trotzdem auch ganz anders hätte kommen können.
    Denn gar keine Frage, die wirklich vielen und schwerwiegenden Argumente für einen Rückgang der Aktienkurse bis hin zu einem Absturz – auch die hier vom Team genannten – sind nun mal nicht aus der Luft gegriffen. Und das trotz TINA.

    Aber aktuell meinen Glückwunsch, dem GRÖBAZ
    (Begriff, den ich hier von der Redaktion schon mal las)

    Gerd

    1. Was für ein Quatsch … wer auf Herrn R. gehört hat Nov/Dez 2015 der ist erst mal mit seinen feuchten Long-Träumen 2000 DAX-Punkte in den Keller gefahren. So ist die Realität und die 18K … damit dann endgültig disqualifiziert.

      VG Karl

  2. Na jetzt wird es den Fugmann ganz übel werden – nur 6000 Punkte in 2 Jahren, sportlich aber mit T.I.N.A. wohl möglich

  3. Ich kann nur Neulingen die in den DAX investieren möchten nur eines raten… Bitte, bitte holen Sie sich eine zweite Meinung ein! Herr Riße spricht seit November 2015 nur von Long aber der Markt ging Short 2000 Punkte. So ist die Realität. Bitte mehr an Herrn Fugmann und Herrn Born halten! Da haben sie mehr von.

    1. @Lossless: An den Herrn Fugmann halten? Das meinst Du doch nicht ernsthaft? Der Fast-Dauerbär Hr.Fugmann liegt viele Monaten voll daneben und hat dann mal wieder einen Monat recht. (BTW: Ohne den Brexit wären wir m.M. jetzt schon in der Nähe des Dax-ATHs.)
      Mal ernsthaft: Die Wahrheit liegt mittendrin, der eine ist m.M. zu bearisch, der andere zu bullisch. Ich glaube nicht an die 18.000 und rechne auch mit Rücksetzern im Herbst, doch muss man Hr.Risse zusprechen, dass er u.a. lange schon von Altervnativelosigkeit v.Aktien sprach, bevor jetzt FMW mit TINA um die Ecke kommt.
      Ich glaube es geht mit hoher Vola weiter und ein Teil cash halten schadet nicht.

      1. Nachtrag: Trotzdem ein dickes Lob an FMW, Ihr macht einen guten Job. Die eine oder andere Warnung habe ich ernst genommen und an der Seitenlinie kein Geld verloren, natürlich auch schon Parties verpasst, aber das passiert halt.
        Also bitte weiter so und wenn ich mal wieder kritisch bin, dann nicht persönlich nehmen… :-)

  4. Herr Risse macht sich nur lächerlich

  5. Peter, selbstverständlich ist die Aktie alternativlos. Nur wenn Du mit Geld Geld verdienst solltest Du genau hinhören… Hätte ich auf Herrn Riße gehört, hätte ich in den letzten 8 Monaten 2000 % verloren. Was wahr ist muss wahr bleiben. Klar will der Markt wieder Rauf und klar wird auch eine Herr Riße sein Long bekommen. Wenn der Markt an der 11.470 abprallt ohje dann war’s dasssss. Peter und nur nebenbei, mir ist egal ob der Markt nach unten oder oben läuft, man lebt von der Bewegung.

  6. „Long“ ist ja mindestens zu 50% richtig. Wenn da nicht noch ein „GAP“ aus 2008 oder so waere, das „unbedingt“ noch geschlossen werden muss…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage