Indizes

Inside Riße (VIDEO): Die aktuelle Lage zum Dax…

Von Stefan Riße

Die Dax-Schwäche habe ich nicht erwartet – offiziell geht´s dabei um die Rohstoffe… naja. Die Brexit-Nummer liegt vor uns, und bei Angst schließt sich dann so mancher an. Bei 9.500 Punkten im Dax haben wir noch ein Gap – das wäre für mich die Unterkante. Mehr im Video…



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Die von Ihnen vor ein paar Wochen ausgerufene Jahrhundertrallye mach halt gerade eine kleine Pause ;-)

  2. Ein Blick auf den Langfristchart lohnt: Der Dax ist seit September 2011 bis März 2015 im Aufwärtstrend gewesen. Das waren rund 7000 Punkte! Seit dem Hoch bei gut 12.300 sind wir im Abwärtstrend. Eine Korrektur um gut 50% der Anstiegsstrecke wäre nichts ungewöhnliches. Also noch viel Luft nach unten. Zunächst wird aber der Ausbruch bei 8100 nochmal ausgiebig getestet. Geht es nachhaltig darunter, war das ein Fehlausbruch.

  3. Avatar
    Christian Störzer

    Gestern noch war Ihr Tipp, bei DER 10134 zu kaufen. Tatsächlich aber wäre richtig gewesen, wenn DIE 10134 bricht, zu verkaufen und heute 200 Punkte Gewinn einzusacken.
    Oh Mensch, Herr Riße, ich hatte gehofft, Sie hätten Ihre Lektion gelernt und würden fortan ÜBER den Markt berichten statt zu orakeln, wohin am nächsten Tag die Aktienkurse gehen. Sie wissen es nicht, ich weiß es nicht, Goldman Sachs weiß es nicht, George Soros weiß es nicht, niemand weiß es! Erzählen Sie lieber Geschichten rund ums Börsengeschehen – Männer, Märkte und Millionen – unterhaltsam aufbereitet. Das können Sie doch!

    1. zumindest konnte Herr R. sein geistiges Gap an der Unterseite schließen

      1. Avatar
        Christian Störzer

        Und auf Schlußkursbasis sind es sogar 300 Punkte Gewinn – was hätte man heute mit DAX 10134 short verdienen können!

        Also im Ernst, Herr Riße. Sie kannten doch den ehrenwerten Herrn Kostolany persönlich. Überlegen Sie doch einfach mal, was der zu Ihrem aktuellen Treiben gesagt und Ihnen geraten hätte zu tun. Und das sollten Sie meiner Meinung nach auch machen. Der Markt-Guru steht Ihnen einfach nicht.

  4. „Gold und Aktien…der richtige Mix“ heisst im Klartext: „Peptimismus“. Ist doch immerhin „peppig“. Da freuen sich nur die Lemminge. Der Gold(-Aktien) Anleger ist wohl eher der Pessimist, der Aktienanleger (trotz langjähriger Hausse und schwachem Chartbild) doch klar der Optimist. Also doch eher ein Trade-off zwischen Gold und Aktien (s.Soros). Wer beides predigt, kann nachher immer sagen: Habe ich doch gesagt. Und die Lemminge machen lange Gesichter.

    1. „Habe ich doch gesagt“ behauptet er sowieso ständig, völlig unabhängig davon wie konfus seine Einschätzungen vorher waren. Und Lemming ist er selbst, jedenfalls wenn er so tradet wie er analysiert.

  5. Eigentlich ist FMW ohne die Lästerecke zu den Riße-Prognosen viel zu trocken und kopflastigt.Irgendwie braucht man ein emotionales Ventil um die Marktbewegungen besser zu bewältigen,denn Herr R. hat auch nicht die Seherqualitäten um einen
    börsenoptimierten Blindenparcours sicher zu bewältigen., dazu hat vielmehr M.F. eine überraschende Entwicklung zum Topperformer hinsichtlich Analyse und Strategie abgeliefert.

  6. Er erwähnt schon die 9500 und sagt dinge wie Stops weiter legen oder länger halten, ist ihm bewusst dass man auch nach unten traden kann und nicht im Abwärtstrend für immer long sein muss? Die Jahrhundertrally hat er zurecht angekündigt und die kam auch, Im DJ und S&P, is aber schon wieder vorbei.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage