Folgen Sie uns

Indizes

Inside Riße (VIDEO): Jetzt nachkaufen im Dax?

Jetzt reagiert die Börse so langsam auf die Eskapaden von Donald Trump. Es war eben doch nicht alles Wahlkampf-GeplĂ€nkel mit dem Mauer-Bau etc. NĂ€her eingehen möchte ich in diesem Video auf die…

Veröffentlicht

am

Von Stefan Riße

Jetzt reagiert die Börse so langsam auf die Eskapaden von Donald Trump. Es war eben doch nicht alles Wahlkampf-GeplĂ€nkel mit dem Mauer-Bau etc. NĂ€her eingehen möchte ich in diesem Video auf die Stimmung und die Ängste Marktteilnehmer, und was man daraus fĂŒr den Dax schlussfolgern kann…

6 Kommentare

6 Comments

  1. Pingback: Inside Riße (VIDEO): Jetzt nachkaufen im Dax? | Rißes Blog

  2. columbo

    2. Februar 2017 16:57 at 16:57

    Zitiere:“Man muß Aktien haben, wenn man keine hat, dann sollte man kaufen“.
    Wieso?. Angenommen, ich hÀtte den Dax bei 9500 gekauft, bei 11500 wieder verkauft und ordentlich Gewinne gemacht.
    Warum sollte ich jetzt bei 11600 Aktien kaufen, weil man „sie haben muß“?
    Schießlich habe ich von Experten wie Ihnen gelernt, daß der Gewinn im Einkauf liegt.

    • Walter Schmid

      2. Februar 2017 18:01 at 18:01

      Ja, absolut richtig, der Gewinn liegt im Einkauf. Das lĂ€sst sich grundsĂ€tzlich auch auf die Börse ĂŒbertragen. Wer zu Höchstkursen weiter steigende Kurse einkauft, hat nicht mehr viel Gewinnpotential, dafĂŒr aber ein umso grĂ¶ĂŸeres Verlustpotential. Es gibt aber eben auch selbsternannte Vollblutbörsianer, denen die RealitĂ€t an der Börse schon lange abhanden gekommen zu sein scheint, offensichtlich ziemlich erfolglos sind und dann versuchen Geld mit Anlagetipps zu verdienen, die sie unter Ausnutzung Ihres Bekanntheitsgrades reißerisch und aus meiner Sicht absolut unseriös zu verkaufen suchen.

      • Schleswig-Holsteiner

        2. Februar 2017 19:25 at 19:25

        1. Herr Riße ist seit langer Zeit bullish und liegt bisher richtig.
        2. Wer einen Gewinn gemacht hat, sollte sich von der Börse zurĂŒckziehen ? Wir haben also fĂŒr alle Zeiten die Höchstkurse gesehen ?
        3. Verraten Sie uns doch bitte wie die RealitÀt aussieht.
        4. „Reißerisch und unseriös“ ? Habe ich gar nicht mitbekommen. Wann und wo denn ? Außerdem siehe Punkt 1.

        • Walter Schmid

          2. Februar 2017 22:44 at 22:44

          1. Langfristig muss man auch bullish sein, denn seitdem es Aktien gibt, kennen die Kurse trotz aller Crashs und Korrekturen nur eine Richtung und die zeigt nach oben. Langfristig steigende Kurse vorherzusagen, ist also keine Kunst. Bei einem Anlagehorizont von 30 Jahren kann man zu jedem Zeitpunkt Aktien kaufen und damit grundlegend nichts falsch machen. Das Àndert aber nichts an der Richtigkeit der Aussage, dass der Gewinn im Einkauf liegt.
          2. NatĂŒrlich nicht, das hat weder mein Vorredner noch habe ich es behauptet. Aber man muss ja keineswegs immer investiert sein, also short oder long sein. Man kann auch einfach an der Seitenauslinie stehen und auf einen gĂŒnstigen Moment warten. Derzeit ist kein gĂŒnstiger Moment, allgemein zu AktienkĂ€ufen zu raten.
          3. RealitĂ€t ist, dass wir uns in sehr unsicheren Zeiten bewegen und nicht nur, weil Trump gewĂ€hlt wurde. Aber er verstĂ€rkt die Unsicherheit natĂŒrlich ungemein. Und RealitĂ€t ist auch, dass die US-Indizes historisch betrachtet schon sehr hoch stehen. RealitĂ€t ist auch, dass ein Einbrechen der US-Indizes unweigerlich auch ein Einbrechen aller anderen Indizes zur Folge haben wird, jedenfalls im Durchschnitt, auch wenn es immer Ausnahmen geben wird. Wer jetzt sorglos zu AktienkĂ€ufen rĂ€t, hat keine Ahnung von Börse.
          4. Na, dann lesen Sie doch einfach mal nach, wie Herr Riße seine angeblich supertollen Börsentipps bewirbt. Wenn einer schon so viel Schiffbruch erlitten hat, wie Herr Riße, der sollte einfach besser seinen Mund halten. Er hat weiß Gott schon genug ahnungslosen Anlegern Verluste beschert.

  3. Pit

    3. Februar 2017 09:31 at 09:31

    Ja Puts kauf ich nach ist doch klar.
    5000 Punkte mitnehmen wird mal so locker ein 1000 prozenter

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur DatenschutzerklÀrung

Finanznews

MarktgeflĂŒster (Video): Deutschlands GeschĂ€ftsmodell scheitert

Der Dax hĂ€lt sich heute wacker – aber dennoch hat der heutige Tag ziemlich klar gezeigt, dass das deutsche GeschĂ€ftsmodell mit seiner Export-Fixierung dabei ist zu scheitern!

Veröffentlicht

am

Markus Fugmann

Der Dax hĂ€lt sich heute wacker – aber dennoch hat der heutige Tag ziemlich klar gezeigt, dass das deutsche GeschĂ€ftsmodell mit seiner Export-Fixierung dabei ist zu scheitern! Das hat heute zunĂ€chst der deutsche Einkaufsmanagerindex gezeigt – die Lage bei ExportneuauftrĂ€gen sei „besorgniserregend (so Markit, das die Daten erhebt) mit rĂŒcklĂ€ufiger Nachfrage aus den USA und China. Dann der Tweet von Donald Trump mit der konkreten Androhung, Einfuhrzölle auf Autos aus der EU von 20% zu erheben – der Gegenwind ist heftig derzeit! Blickt man auf die lĂ€ngerfristigen Charts der deutschen Autobauer, wird klar, dass die Lage wirklich brenzlig ist – der Dax kann sich heute zunĂ€chst halten, hat aber mit der Überwindung der 12600er-Marke Schwierigkeiten..

weiterlesen

Devisen

Aktuell: SPD bereitet sich auf Neuwahlen vor – Euro reagiert

Veröffentlicht

am

Die SPD bereitet sich aktuell auf Neuwahlen vor. Ende letzter Woche und Anfang dieser Woche habe es dazu in der Parteizentrale in Berlin schon vorbereitende Treffen gegeben. Der Grund dafĂŒr ist laut SPON anscheinend, dass man nach dem Platzen der diesjĂ€hrigen Jamaica-GesprĂ€che offenbar in keinster Weise auf Neuwahlen vorbereitet war – die kamen letztlich doch nicht.

Aber offenbar wird die aktuelle Lage zwischen CDU und CSU als derart ernst eingestuft, dass die SPD sich diesmal umfassend vorbereitet. Dabei geht es um die Suche nach Hallen fĂŒr einen außerordentlichen Parteitag, die Organisation eines neuen Wahlkampfs etc. Die SPD hat sich mit Anfang September sogar schon einen Wahltermin ĂŒberlegt.

WĂ€hrend der Dax sich desinteressiert zeigt, scheint der Devisenmarkt auf diese Nachricht weniger entspannt zu reagieren. Der Euro fĂ€llt seit wenigen Minuten nach VerkĂŒndung dieser Nachricht von 1,1663 auf aktuell 1,1632 – Tendenz weiter leicht fallend. Diese Nachricht kann nur ein begrenztes PhĂ€nomen am Devisenmarkt bleiben. Aber so kurz vor dem Wochenende weiß man ja nie, was in dieser chaotischen CDU/CSU-Gemengelage ĂŒbers Wochenende passiert.

Neuwahlen? Der Euro fÀllt leicht

Euro vs US-Dollar seit heute frĂŒh um 4 Uhr.

weiterlesen

Devisen

RĂŒdiger Born: US-Indizes, Euro, Gold, Öl

Veröffentlicht

am

Erst einmal möchte ich die schwĂ€chelnden Indizes besprechen. China macht Druck gegen die USA. Der US-Dollar zeigt sich aktuell schwach. Schauen Sie daher auf alles, was gegen den US-Dollar gehandelt wird, als da wĂ€ren Euro, Gold und Öl.

weiterlesen

Ihr Status: Trade des Tages

Anmelden
   

Online-Marketing

NEU: Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
PressefÀcher und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur DatenschutzerklÀrung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen