Indizes

Inside Riße (VIDEO): Was für ein Fehlausbruch im Dax…

Von Stefan Riße

Das kann man mal einen Fehlausbruch nennen im Dax. Long-Positionen wurden mit Schmerzen abgegeben! Einige Marken nach oben wurden nicht genommen. Jetzt geht´s vielleicht Richtung Aufwärtsgap bei 10.374. Dann wäre ein Folge-Aufschwung besser abgesichert. Bis 10.385 könnte man short dabei sein. Mehr im Video…



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Wir waren bereits auf 10.390 Punkte im DAX (auf CfD-Basis jedenfalls). Und jetzt empfehlen Sie noch einmal bis 10.385 short zu gehen, um das Gap zu schließen? Wegen 5 Punkten? Da fehlt mir ein wenig die Logik.

  2. Avatar
    Bernhard Zimmermann

    Ob das GAP-Closing aureichen wird, da bin ich mir nicht so sicher. Das wäre zu einfach. Darauf spekuliert ja nun wirklich jeder und somit ist das für mich das unwahrscheinlichere Szenario. Meiner Meinung geht der Aufwärtstrend wieder über die 200 Tagelinie. Darunter wäre für das Bullenszenario eine Katastrophe.

  3. Avatar
    Bernhard Zimmermann

    Meiner Meinung nach hätte das Unterschreiten der 10480 wirklicht nicht mehr gebraucht. Jezt gehen die Szenarien im Markt um, ob das Überschreiten des Abwärtstrends nicht doch ein Fehlausbruch war. So ein Mist!

  4. Im DAX short zu gehen, wenn man langfristig mit einem starken Anstieg rechnet, ist für mich nicht nachvollziehbar. Auch nicht für einen kurzen Trade. Für mich war das heute ein guter Moment, meine Longpositionen zu erhöhen.

  5. Avatar
    Bernhard Zimmermann

    Für mich war das Unterschreiten der MOB bei 10480 zunächst einmal der Game Changer. Bevor ich da Long wieder was mache, warte ich lieber noch. Es schaut mir nicht danach aus, dass die 10480 wie wahnsinnig gekauft werden würde. Vorsicht ist da angesagt.

  6. Liber herr risse, an den bewegungen heute haben auch hoffe ich mal festgestellt dass jedwede vorhersage ueber eine bewegung des marktes schlichtweg nicht moeglich ist. Am morgen noch ultralong, jetzt ploetzlich wieder short aber trotzdem long!!!??
    Manchmal finde ich ihre prognosen vielleicht amuesant, aber sollte jemand danach seine orders in der von ihnen empfohlenen richtung taetigen, dann gute nacht ( siehe heute ).
    Abschliessend weiss ich, aendern wird dass an ihrem stil hier prognosen zum besten zu geben eh nix!
    Sollte nur ein hinweis an diejenigen sein, die meinen, von solchen vorhersagen im endeffekt etwas positives ableiten zu wollen!!!!

    1. Tja, was Herr Riße da heute zu Besten gegeben hatte, hatte ich auch nicht so ganz verstanden. Gap-closing hin und her, das Gap war ja bereits geschlossen. Hier noch eine Short-Position zu empfehlen, war nicht nur gewagt, sie war meiner Meinung nach unsinnig hinsichtlich seiner längerfristigen Longposition. Nachkaufen war hier eher angesagt. Unbedarfte Anleger werden hier ins Risiko geführt. Ich unterstütze die Meinung von Herrn Riße hinsichtlich der langfristigen Performance im DAX voll und ganz. Herr Riße hat Sachverstand wie kaum ein zweiter. Aber was sollten seine heutigen Empfehlungen? Wenn es keinen Crash gibt, wovon ich nicht ausgehe, gibt es für Herrn Riße nur eine Empfehlung, moderat nachzukaufen, wenn die Kurse weiter fallen. Und die Kurse können durchaus noch im Rahmen einer Marktbereinigung bis etwa 9.900 DAX-Punkten fallen oder sogar tiefer. Das wären dann wirklich günstige Einstiegskurse. So sollte er sich auch positionieren. Dann könnte er sich auch besser von dem inhaltlosen Gequatsche von Rüdiger Born abheben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage