Allgemein

Die häufigsten Internet-Aktivitäten der Deutschen – Platz 3 würden Sie sicher nicht erraten

Was sind die häufigsten Internet-Aktivitäten der Deutschen? Facebook, Onlinebanking, Amazon? Damit liegen Sie gar nicht mal so verkehrt. Auf Platz 1 liegt Onlineshopping. Im Amtsdeutsch nennt sich das „im Internet nach Informationen über Waren und Dienstleistungen für private Zwecke suchen“. 91% der Internetnutzer benutzen das Internet im 1. Quartal 2018 hierfür laut Statistischen Bundesamt.

Auf Platz 2 kommt mit 89% die Benutzung von Emails. Auf Platz 3, und halten Sie sich fest, zählt die Suche nach Informationen zu Gesundheitsthemen. Hätten Sie es gewusst? 66% der deutschen Internetnutzer nutzen das Internet für diese Zwecke. Mit 64% folgt der Video-Konsum vor allem über YouTube. Mit 59% steht Onlinebanking an fünfter Stelle. Tja, das „kreative“ Internet ist durch die Massennutzung letztlich zu dem geworden, was die Alltagsrealität der breiten Masse der Menschen widerspiegelt.

Man will sich von leichter Unterhaltung berieseln lassen, sich Informationen über Gesundheitsthemen suchen, Banküberweisungen machen usw. Übrigens: Social Media-Aktivitäten wie Online-Telefonate via Skype und Facetime folgen erst auf Platz 6 mit 57%, und das ganz klassische Social Media wie die „Teilnahme“ bei Facebook, Twitter oder Instagram folgt erst auf Platz 7 mit 56%. Natürlich gibt es je nach Altersgruppe ein ganz unterschiedliches Nutzerverhalten. Hierzu die Details im Wortlaut der Statistiker:

Der Unterhaltungsfaktor stand bei den 12 Millionen 10- bis 24-jährigen Internetnutzerinnen und -nutzern im Vordergrund. 90 % von ihnen schauten Videos von Video-Sharing-Diensten. Nach Informationen über Waren und Dienstleistungen suchten 80 %. Ebenso viele beteiligten sich an sozialen Netzwerken. Auch Musikhören über das Internetradio oder Online-Streaming-Dienste wie zum Beispiel Spotify (79 %) gehörten zu ihren häufigen Internetaktivitäten. Außerdem beliebt bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen waren (Video-) Telefonate führen (76 %) und das Senden und Empfangen von E-Mails (76 %).

Bei den 33 Millionen Internetnutzerinnen und -nutzern zwischen 25 und 54 Jahren stand die Informationssuche über Waren und Dienstleitungen an erster Stelle (96 %). Nahezu genauso wichtig war ihnen die E-Mail-Kommunikation (94 %). Knapp drei Viertel suchten Informationen zu Gesundheitsthemen (74 %), betrieben Online-Banking (73 %) oder schauten sich Videos von Video-Sharing-Diensten an (72 %).

Die 19 Millionen Internetnutzerinnen und -nutzer ab 55 Jahren setzten bei ihren häufigsten Internetaktivitäten ähnliche Prioritäten wie die mittleren Jahrgänge: Informationssuche über Waren und Dienstleistungen (89 %), E-Mail-Kommunikation (88 %), Suche nach Informationen zu Gesundheitsthemen (69 %), Online-Banking (50 %) und (Video-) Telefonate (47 %).

Internet



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage